Die Zügel in der Hand behalten - Souverän moderieren in schwierigen Situationen

Akademie für Führungskräfte der Wirtschaft GmbH
In Hamburg und Berlin

1.350 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
.7551... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Gerichtet an: Führungskräfte, Team- und Projektleiter sowie Fachkräfte, die bereits an einem Grundseminar zum Thema Moderation teilgenommen haben und ihr Know-how gezielt erweitern möchten.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Friedrichstraße 151, D-10117, Berlin, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Hamburg
Lemsahler Landstraße 45, 22397, Hamburg, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Moderation
Konfliktbewältigung

Dozenten

Sylvia Enders
Sylvia Enders
Moderation und Gestaltung von Gruppenprozessen Systemische Organisatio

Themenkreis

Trotz Ihrer Erfahrung als Moderator gibt es Situationen, in denen Sie besonders gefordert sind. Dann, wenn Meinungen auseinandergehen oder die Stimmung im Meeting spannungsgeladen ist. Doch diese Situationen lassen sich trainieren und durch die Erweiterung Ihres Repertoires an Moderationstechniken konstruktiv lösen.
Vertiefen Sie Ihr Wissen über gruppendynamische Prozesse. Erfahren Sie, wie Sie diese durch hilfreiche Kommunikationstechniken beeinflussen können, um im richtigen Augenblick lösungsorientiert zu agieren und die Gruppe im Entscheidungsprozess grundlegend voranzubringen. In Übungen trainieren Sie ganz gezielt schwierige Moderationssituationen und gelangen zu mehr Sicherheit und Souveränität in der Praxis. Treten Sie Herausforderungen künftig gelassener entgegen und nutzen Sie die Chance von Konflikten für Ihre Ergebnisfindung.

Ihr Nutzen

  • Sie beeinflussen Ergebnisse von Gruppenprozessen konstruktiv.
  • Sie sammeln praktische Erfahrung in der Bewältigung schwieriger Moderationssituationen.
  • Sie begreifen Konflikte als Chancen und stärken Ihre Rolle als Moderator.

Inhalte

  • Rolle und Wirkung des Moderators
  • Gruppenprozesse und Führung: Regeln, Struktur und ausgewogene Steuerung
  • Typische Herausforderungen im Umgang mit heterogenen Gruppen, unklaren Beiträgen, festgefahrenen Situationen, Widersprüchen, Meinungsverschiedenheiten und versteckten Motiven
  • Lösungsorientierte Kommunikation im Konflikt: Balance zwischen Sach- und Beziehungsebene wahren, Botschaften wahrnehmen, bewusst gestalten und umsichtig damit umgehen
  • Interventionsmuster: moderate und konfrontierende Klärungsstrategien, Empathie und wohl temperierte Aggression, Mobilisierung der Gruppe

Methode
Trainer-Input, Einzel- und Gruppenarbeit anhand von Praxisfällen, Rollenspiele sowie Moderationssequenzen mit Video-Feedback.

Zusätzliche Informationen

Maximale Teilnehmerzahl: 10

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen