Die Zusatzversorgung des öffentlichen und kirchlichen Dienstes

ASB Bildungsgruppe Heidelberg e.V.
In Heidelberg

1.320 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
06221... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Versicherungsrecht der PflichtversicherungFinanzierung der PflichtversicherungFreiwillige Versicherung im öffentlichen Dienst:Riester-FörderungEntgeltumwandlungDas VersorgungspunktemodellZahlreiche Beispiele aus der Praxis

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
10.April 2017
16.Oktober 2017
Heidelberg
69115, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Mehrere Millionen Beschäftigte sind in der Zusatzversorgung des öffentlichen und kirchlichen Dienstes versichert. Das Seminar gibt den Teilnehmern einen praxisnahen Überblick über die Berechnung der Leistungen, die Beitragszahlungen und das Meldewesen des Zusatzversorgungsrechts. Zudem werden die Auswirkungen auf das steuer- und sozialversicherungspflichtige Entgelt dargestellt.

Inhalte:

Das Versicherungsrecht

Arten der Versicherung

Die Pflichtversicherung

  • Allgemeine Voraussetzungen
  • Begründung der Pflichtversicherung durch Arbeitsvertrag
  • Ausnahmen von der Pflichtversicherung
  • Pflichtversicherung

Die wichtigsten Änderungen im Versicherungsrecht der letzten Jahre

Finanzierung der Pflichtversicherung

Zusatzversorgungspflichtiges Entgelt

  • Grenzwert für die Bemessung der Umlage
  • Versteuerung der Aufwendungen

Zusatzversorgungspflichtiges Entgelt bei geringfügig Beschäftigten

Sanierungsgelder

Steuerrechtlicher Exkurs

Die Zusatzversorgungskasse als Pensionskasse

Das Meldeverfahren

Zuflussprinzip

Buchungsschlüssel (Auszug aus DATÜV-ZVE)

Erläuterungen zum Buchungsschlüssel

Erörterung des Steuermerkmals

Das Versorgungspunktemodell

Einleitung

  • Kapitalgedeckte Finanzierung
  • Garantierte Rentenleistung
  • Finanzierung

Berechnung der Betriebsrente

  • Die Punktetabelle
  • Das Punktemodell
  • Die Betriebsrentenformel
  • Die Überschussbeteiligung
  • Soziale Komponenten
  • Altersteilzeit im Punktemodell
  • Teilzeit im Punktemodell
  • Beurlaubung ohne Bezüge

Die Umstellung auf die Betriebsrente

Startgutschrift

Voraussetzungen für eine Betriebsrente aus der Zusatzversorgung

  • Wartezeit
  • Versicherungsfall
  • Abschläge bei Altersrente vor Erreichen der Regelaltersgrenze
  • Anpassung der Renten
  • Versteuerung der Betriebsrente

Die freiwillige Versicherung

Grundsätzliches zur Freiwilligen Versicherung

  • Eigener Vermögensstock
  • Punktemodell in der freiwilligen Versicherung
  • Begründung der freiwilligen Versicherung
  • Fortsetzung der Versicherung nach Ausscheiden aus dem Arbeitsverhältnis
  • Zahlung der Beiträge

Die staatliche Förderung über Zulagen und steuerlichen Sonderausgabenabzug - die sog. Riester-Förderung

  • Begünstigter Personenkreis
  • Altersvorsorgevertrag
  • Die Zulage
  • Schädliche Verwendung
  • Besteuerung der Altersvorsorgeleistungen
  • Die Riesterförderung in der Pflichtversicherung

Entgeltumwandlung

  • Entgeltumwandlung
  • Personenkreis
  • Umwandelbares Entgelt
  • Grenzen der Entgeltumwandlung
  • Auswirkungen der Entgeltumwandlung auf tarifliche Bezüge und Rentenleistungen
  • Entgeltumwandlung unmittelbar vor Beginn einer Altersteilzeit
  • Versteuerung der Rentenleistung
  • Lebenslange Rente oder Kapitalabfindung
  • Verfahren in der Zusatzversorgung

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen