Digitale Medientechnologien

Fachhochschule St. Pölten
In St. Pölten (Österreich)

363 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 43... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • St. pölten (Österreich)
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Das Studium bereitet Sie auf leitende Tätigkeiten im Projekt- und Produktionsbetrieb professionell vor: Neben soliden fachlichen Kenntnissen verfügen Sie über die nötige Managementkompetenz, um die beruflichen Herausforderungen zu meistern. Darüber hinaus ist der praktische Kompetenzerwerb von besonderer Bedeutung. Übungen, Fallstudien und Projektarbeiten, welche laufend in den Ausbildungsablauf integriert sind, verfestigen die Umsetzungskompetenz des theoretischen Wissens.
Gerichtet an: Der Masterstudiengang Digitale Medientechnologien folgt auf den Bachelorstudiengang Medientechnik und baut auf diesem auf. Voraussetzung für das Studium ist der Abschluss dieses oder eines gleichwertigen Bachelorstudiums.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
St. Pölten
Matthias Corvinus-Straße 15, 3100, Niederösterreich, Österreich
Plan ansehen

Themenkreis

Die Ausbildung erstreckt sich von naturwissenschaftlichen über fachspezifische Lehrveranstaltungen bis zu persönlichkeitsbildenden, wirtschaftlichen und juristischen Fächern.

Die fachspezifische Ausbildung wird von drei Säulen - den drei Schwerpunkten - getragen:

Web Technologien, Telekommunikation und Audio/Video.

Im Schwerpunkt Web Technologien werden Programmierung, Usability, Barrierefreiheit und Mediengestaltung mit Fokus auf interaktive Medien wie Web und interaktives Fernsehen vermittelt.

Der Schwerpunkt Telekommunikation erstreckt sich inhaltlich über Netzwerktechnik, Security, mobile Kommunikationen, nachrichtentechnische Systeme und Breitbandkommunikation.

Im Schwerpunkt Audio/Video werden vertiefende Fachkenntnisse in Theorie und Praxis der Medienproduktion unter Berücksichtigung von Technik und Gestaltung behandelt, wobei die Ausweitung und Professionalisierung der Inhalte aus dem Bachelorstudium im Vordergrund stehen.

Im Modul Wissensbasis Medientechnik wird grundlegendes Fachwissen vermittelt und durch praktische Übungen gefestigt. Die erworbenen Kompetenzen bilden die fachliche Basis für die gewählte Spezialisierung.

Im transdisziplinären Basismodul Mediale Kommunikation und Gestaltung wird praxisorientiertes Wissen über Grundprinzipien menschlicher Kommunikation und Wahrnehmung, Mediengeschichte, Medientheorien vermittelt. Außerdem werden wichtige Gestaltungskonzepte vorgestellt.

Im transdisziplinären Basismodul Wirtschaft, Recht und Management werden praxisnahe Kenntnisse in Management und Recht zur wirtschaftlichen Herangehensweise bei Projekten vermittelt. Selbstständiges wirtschaftliches Arbeiten bei komplexen Aufgabenstellungen wird erlernt. Außerdem werden relevante Marketing- und Verkaufskompetenzen vermittelt, um in lösungsorientierten Geschäftsfeldern nachhaltige Kundenorientierung zu erreichen.

In den spezialisierungsübergreifenden Vertiefungsmodulen werden einerseits Kompetenzen vermittelt, die in der gewählten Spezialisierung weiter ausgebaut und vertieft werden. Andererseits werden Kenntnisse aus wichtigen angrenzenden Kompetenzfeldern gelehrt, dir für ein tiefgehendes, interdisziplinär vernetztes Gesamtverständnis medientechnischer Produktionsabläufe erforderlich sind.

In der gewählten Spezialisierung wird ein tiefgehendes Expertenwissen auf höchstem Niveau vermittelt. Der Wissenserwerb erfolgt dabei projektorientiert in kleinen, intensiv betreuten Gruppen. Die Problem- und Aufgabenstellungen orientieren sich an jeweils aktuellen, fachspezifischen Entwicklungen und berücksichtigen Theorie und Praxis in gleicher Weise.

Im Modul Forschung, Entwicklung, Innovation und Wissenschaft erläutern ausgewählte Experten in aktuellen Fallbeispielen zentrale Problemfelder, wichtige Forschungsfragen und Entwicklungstrends im Umfeld der digitalen Medientechnologien. Im Diplomprojekt werden die erlernten FEI-Methoden praktisch umgesetzt, um die dabei gewonnenen Erkenntnisse schließlich in der abschließenden Diplomarbeit wissenschaftlich aufzuarbeiten und entsprechend zu dokumentieren.

Im Masterstudium werden zahlreiche Projekte und Aktivitäten im Bereich der angewandten Forschung durchgeführt. Für motivierte Studierende besteht bereits während des Studiums die Möglichkeit zur aktiven Mitarbeit in Forschungs- und Kooperationsprojekten der FH St. Pölten.

Aufbauend auf einer soliden Wissensbasis erfolgen individuelle Schwerpunktsetzungen und fachspezifische Vertiefungen in einer von sechs möglichen Spezialisierungen:

  • TV- und Videoproduktion
  • Postproduktion
  • Audio Design
  • Mobiles Internet
  • Angewandte Medieninformatik
  • Experimentelle Medien

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Studiengebühren: 363,36 EUR pro Semester ÖH-Beitrag wird zusätzlich eingehoben

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen