Disposition und Produktionssteuerung

Lepros Akademie
In Mannheim, München und Leipzig

1.600 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
08092... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Mit zunehmender Öffnung der Märkte haben sich die Kundenanforderungen verschärft. Zeit-, kosten- und mengenoptimale Beschaffung und Steuerung von Materialien sind ein Muss. Ein hoher Liefergrad bei kurzfristigen Schwankungen und Störungen wird immer häufiger als gleichwertig konkurrenzentscheidende Fähigkeit erkannt. Die Lieferantenleistung und die Qualität und Fehlerträchtigkeit der Produktionsplanung und -steuerung beeinflussen sich gegenseitig stark. Daher sind die Wahl der richtigen Steuerungsmethode, die Vorgehensweise Störungen systematisch zu vermeiden und modernes Lieferanten.
Gerichtet an: Disponenten und Produktionssteuerer aber auch Führungskräfte aus Beschaffung, Logistik und Produktion, die Ihr Wissen auffrischen und durch neue Methoden ergänzen wollen, sowie Einsteiger und Quereinsteiger, die sich umfassend qualifizieren wollen. Das Seminar ist geeignet für mittelständische und große Unternehmen, sowie Unternehmen mit komplexer Beschaffungssituation, Produktionssteuerung oder logistisch anspruchsvollen Märkten.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Leipzig
Sachsen, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Mannheim
Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
München
Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Anhand von Simulationsspielen erleben Sie, wie Wiederbeschaffungszeit, Durchlaufzeit, Bestände und Lieferfähigkeit der Lieferanten und im eigenen Unternehmen positiv beeinflusst werden. Welche Parameter können selbst beeinflusst werden, um diese Faktoren zu verbessern? Die Teilnehmer bekommen konkrete Methoden und Vorgehensweisen an die Hand, um dem in ihrem Markt herrschenden Kostendruck mit einem zeitgemäßen und ergebnisorientierten Beschaffungs- und Steuerungsprozess zu begegnen.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Fach- und Führungskräfte aus Disposition, Produktionssteuerung, Auftragsverfolgung, Beschaffung und Logistik - aber auch Supply Chain Management und Produktion, die Ihr Wissen auffrischen und durch neue Methoden ergänzen wollen sowie Quereinsteiger, die sich umfassend qualifizieren wollen.

· Voraussetzungen

Erfahrungen in Einkauf, Disposition oder Produktionssteuerung

· Worin unterscheidet sich dieser Kurs von anderen?

Praxisnah, neue Dispositionsmethoden zur Lieferfähigkeitsoptimierung, Erfahrener Trainer

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Einkauf
Disposition
Lean Management
Logistik
Produktionssteuerung
Produktionsplanung

Dozenten

Philipp Dickmann
Philipp Dickmann
Einkauf, Logistik, Produktion, Lean Production

Aufbau kosten- und lieferfähigkeitsoptimierter Produktionslinien Automobilzulieferer (A-Lieferant), Aufbau Werke in Ungarn und USA, Aufbau Lean Produktionsystem Automobilzulieferer und Sondermaschinenbau (Kaizen, Rüstzeitoptimierung, Lieferantenmanagement, Lieferanten-Kanban, Pull-Systeme), umfassendes Kanban-Projekt ausgezeichnet mit VDI-INNOVATIONSPREIS Logistik über 13 Produktiosstufen (intern, Lieferanten) Fachbuchautor "Schlanker Materialfluss mit Lean Production und Kanban" Kaizen-Trainer u.a. bei Nissan Experte für interdisziplinäre Prozess- und Kostenoptimierung

Themenkreis

Programminhalt

Modul I:

Bedeutung von Disposition (operativer Einkauf) und Produktionssteuerung (Fertigungssteuerung)

  • Beschaffung und Steuerung im Trend der Zeit (Globalisierung, Spezialisierung, räumliche Trennung und steigender Kostendruck)
  • Neue Aufgabenstellungen durch Schnittstellen und Arbeitsteiligkeit Steuerungsverfahren
  • Wann und wie können grundlegende Logistiksteuerungsverfahren (Bedarfs-, Verbrauchs-, Plan- und Kapazitätssteuerung) erfolgreich angewendet werden?
  • Vor- und Nachteile moderner Steuerungsansätze in der praktischen Umsetzung
  • Steuerungs-Planspiel – Die Praxis in einer Simulation neu begreifen
  • Wie gehe ich mit schwankenden Bedarfen um?
  • C-Teile Management – Zeit und Kostenfaktor
  • Worauf ist bei der Bestellung bzw. bei Produktionsaufträgen in der praktischen Abwicklung zu achten

Erfolgreiche Auftragsabwicklung in der Praxis

  • Abwicklung von Bestellungen und Produktionsaufträgen
  • Auftragsstart, -überwachung und -controlling
  • Lieferverzug, Terminüberwachung und –sicherung
  • Nivellierung und Abstimmung der Planung - die unterschätzte Herausforderung
  • Welches Controlling ist für das Vermeiden und Bereinigen von Fehlern nötig?
  • Tipps und Tricks, die einen erfolgreichen Disponenten in Beschaffung und Fertigungssteuerung ausmachen

Modul II:

Schlanker Materialfluss

  • Schlank sein ist in! – Vorteile durch Strategien der Lean Philosophie
  • Wie beeinflussen Durchlaufzeit und Bestände den Materialfluss und die Kosten?
  • Wie entstehen Störungen in der Lieferkette? Wie kann man sie effizient verhindern?
  • Wie erreiche ich ein beruhigtes Produktionsprogramm?
  • Wie erreicht man durchgängige Versorgungskonzepte bei komplexen Produkten oder vielen Produktionsstufen?

Informationstechnologie

  • IT – Fluch oder Segen: Zwänge oder Chance um neue Potentiale zu erreichen
  • Welche Steuerungstools können verwendet werden – sind sinnvoll?

Lieferantenmanagement

  • Strategische Materialflusskonzepte zur Optimierung der Prozesse und Kosten
  • Supply Chain Management (SCM) und Lieferantenportfolios als Erfolgsfaktor nutzen
  • Professionelles SCM statt kontinuierlicher „Feuerlöschaktionen“
  • Problemlieferanten schnell „zum Laufen bringen“
  • Verbesserung des Service(-grads) der Lieferanten
  • Wie setzte ich, als KMU oder auch im Konzernumfeld ein erfolgreiches Lieferantenoptimierungsprojekt um?
  • Verpackungs-, Transport- und Lagerhaltungsstrategien entscheiden die Effizienz des Materialflusses
  • Wie integriere ich meine Lieferanten in das Steuerungskonzept

Bitte bringen Sie einen Taschenrechner mit.

Methoden

Vortrag, Praktische Übungen, Simulationsspiele, Planspiel, Einzel- und Gruppenarbeiten, Diskussion, Fallstudien, interaktive Seminararbeit. Intensivkurs - bei dem die Möglichkeit besteht auf Ihre speziellen Problemstellungen einzugehen.

ACHTUNG: Wir bitten Sie zu beachten, daß dieses Seminar aus zwei Blöcken zu je zwei Tagen besteht. Der zweite Block findet in etwa vier Wochen nach dem ersten statt.

Trainer

Philipp Dickmann

Dipl.-Ing. Philipp Dickmann ist seit 1995 Trainer und Referent für moderne Beschaffungsverfahren, Produktion und schlanke Prozesse bei KMU`s und Konzernen. Seine Seminare wie auch sein Buch „Schlanker Materialfluss“ zeichnen sich durch hohe Praxisnähe aus, in die auch seine langjährige interdisziplinäre Erfahrung aus verschiedenen leitenden Tätigkeiten am internationalen Markt einfließen.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Im Preis enthalten sind: Teilnehmerunterlagen, 3-Gänge- Mittagessen mit Salatbuffet an allen Seminartagen sowie Kaffee, Tee, Erfrischungsgetränke, Vitamincocktail und Snacks in den Pausen.
Praktikum: Praktische Übungen, Simulationsspiele, Planspiel, Einzel- und Gruppenarbeiten, Diskussion, Fallstudien, interaktive Seminararbeit. Intensivkurs - bei dem die Möglichkeit besteht auf Ihre speziellen Problemstellungen einzugehen.
Zulassung: keine
Maximale Teilnehmerzahl: 15
Kontaktperson: Andrea Stadler, Eva Dickmann

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen