Disposition unter SAP® - Intensivseminar

Management Forum Starnberg
In München, Frankfurt/M. und Frankfurt Am Main

1.695 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
08151... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Auf diesem unabhängigen Anwenderforum erfahren Sie, wie Sie die Funktionalitäten des Systems individuell richtig nutzen und im Sinne Ihrer Dispositionsstrategie einsetzen. SAP setzt sich als betriebswirtschaftliche Standard-Software mit ganzheitlichem Ansatz immer stärker auch in den Unternehmensbereichen Logistik, Einkauf und Produktion durch und ist in der Lage, das..
Gerichtet an: Mit dieser Veranstaltung wenden wir uns an Leiter und leitende Mitarbeiter aus den Bereichen Absatzplanung, Disposition, Logistik, Supply Chain Planung, Vertriebsplanung und Supply Chain Management.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Frankfurt Am Main
Lange Straße 5-9, 60311, Hessen, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Frankfurt/M.
Katharinenkreisel (Opelrondell), 60486, Hessen, Deutschland
auf Anfrage
München
Domagkstraße 26, 80807, Bayern, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
München
Rudolf-Vogel-Bogen 9, 81739, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Zum Seminarinhalt

SAP setzt sich als betriebswirtschaftliche Standard- Software mit ganzheitlichem Ansatz immer stärker auch in den Unternehmensbereichen Logistik, Einkauf und Produktion durch und ist in der Lage, das Prozessdenken in der Disposition zu verbessern und interne und externe Schnittstellen optimal zu managen. Auf diesem unabhängigen Anwenderforum erfahren Sie, wie Sie die Funktionalitäten des Systems individuell richtig nutzen und im Sinne Ihrer Dispositionsstrategie einsetzen.

  • Wählen Sie das für Ihre Anforderungen richtige Prognose- und Dispositionsverfahren aus
  • Bringen Sie Transparenz in Ihre Fertigungsaufträge
  • Nehmen Sie die wichtigen Systemerweiterungen und Systemeinstellungen vor
  • Decken Sie Schwachstellen in Ihrer Disposition auf
  • Gestalten Sie ein effizientes Bestandscontrolling im SAP-Umfeld
  • Optimieren Sie die Liefertreue bei Ihren Kundenaufträgen

Mit unseren Experten in Disposition und Supply Chain arbeiten Sie praxisnah an den entscheidenden Stellschrauben für eine kostengünstige und am Kundenbedarf orientierte Supply Chain und Disposition.

Erster Seminartag
Dispositon SAP/R3 und APO
Die Seminarleiter:
Thorsten Amos

Leiter Planung und Disposition, Festo AG & Co. KG, Esslingen
Rainer Kupka
Referent Supply Chain Management,
Festo AG & Co. KG, Esslingen
09:00 Begrüßung durch die Seminarleiter
09:30 Disposition leicht gemacht mit SAP R/3
  • Stellhebel in der Disposition
  • Überblick Dispositionsverfahren
  • Vor- und Nachteile unterschiedlicher Dispositionsverfahren
10:30 Kaffeepause
11:00 Methodische Vorgehensweise bei Dispositionsstrategien
  • Artikelklassifizierung mit ABC/XYZ-Analyse in SAP/R3
  • Potenzialanalyse und Erkennen von Optimierungsmöglichkeiten
  • Tipps für Richtwerte Dispositionsparameter SAP/ R3
12:00 Mittagspause
13:00 Praxisgerechte Umsetzung einer Dispositionsstrategie im SAP/R3
  • Qualifikationsprofil für Mitarbeiter in der Disposition
  • Weltweite Standards durch automatisierte Disposition
  • Übungsbeispiel Dispositionsstrategie
  • Optimierung Kapitalumschlag durch Simulation von Dispositionsstrategien
  • Tipps für Simulation von Beständen mit unterschiedlichen Dispositionsstrategien
14:30 Kaffeepause
15:00 Einfluss der Planung auf die Disposition in SAP/R3
  • Integrierte Umsatz-/Vertriebs und Mengenplanung
  • Das 4 Augenprinzip in der Planung
  • Alertgesteuertes Monitoring in der Absatz-/Produktionsprogrammplanung
  • Bullwhip-effect
17:00 Tipps und Tricks für die praktische Anwendung
  • Tipps und Tricks bei der praktischen Anwendung
  • Diskussion
18:00 Sektempfang: Zum Abschluss des ersten Seminartages lädt Sie Management Forum Starnberg herzlich zu einem Sektempfang ein. Nutzen Sie die Gelegenheit und knüpfen Sie wertvolle Kontakte zu Kollegen und Referenten.


Zweiter Seminartag

Supply Chain Management SAP/R3

Die Seminarleiter:
Thorsten Amos, Rainer Kupka
8:00 Begrüßung durch die Seminarleiter
8:15 Steuern Sie Ihre Bestände wie im Cockpit mit SAP/R3
  • Kennzahlen zur Steuerung der Disposition auf einen Blick
  • Praxisbeispiele für die Umsetzung in SAP
  • Reporting als Entscheidungsgrundlage für Führungskräfte
9:15 Kaffeepause
9:45 G.I.B. Dispo Cockpit - Softwarelösung
  • Transparenz auf Kennzahlenebene
  • Bestandsoptimierung mit gleichzeitiger Steigerung der Lieferbereitschaft
  • Visuellunterstütztes Handeln im operativen Tagesgeschäft
Michael Schuster , Geschäftsführer, G.I.B Gesellschaft für Information und Bildung mbH

12:00 Mittagspause
13:00 Anbindung eines Produktionswerkes an ein zentrales Logistikcenter - Praxisbericht
  • Umsetzung der Artikelklassifizierung einer Schlauchproduktion
  • Implementierung einer Automatikdisposition unter Berücksichtigung von Fertigungs- und Transporteinheiten
  • Zielvereinbarung: Controlling und Kennzahlen
14.45 Kaffeepause
15.15 Vom Disponenten zum Supply Chain Manager
  • Aufbau- und Ablauforganisation für ein optimales Supply Chain Management
  • Regelkreise zur Optimierung der Prozesskette
  • Integration der Disposition in der Unternehmensstruktur
15.45 Diskussion
16.00 Ende der Veranstaltung
SAP und alle Komponenten sind eingetragene Markenzeichen der SAP AG, Walldorf.


Referent, Name: Thorsten Amos
Rainer Kupka
Michael Schuster
Thorsten Amos ist für die weltweite Planung und Disposition bei der Festo AG & Co. KG verantwortlich. Er hat viele internationale Projekte zur Optimierung der Market Supply Chain geleitet. Insbesondere die Implementierung und Gestaltung von Prozessen in SAP von der Kundenauftragserfassung bis hin zur kompletten Bedarfs- und Versorgungsstrecke sind seine Schwerpunkte.

Rainer Kupka ist für die Planung und Implementierung weltweiter Supply Chain Strategien bei der Festo AG & Co. KG verantwortlich. Zu seinen Aufgaben gehört die Entwicklung weltweiter Netzwerkstrategien im Produktions- und Logistikverbund, unter Berücksichtigung der Geschäftsprozesse in SAP.

Michael Schuster ist Geschäftsführer bei der G.I.B Gesellschaft für Information und Bildung mbH in Siegen. Seine Spezialgebiete sind Mengenund Werteflüsse und Disposition. Darüber hinaus ist Michael Schuster Dozent für SAP an der Universität Siegen.

Stichworte: SAP, Disponent, Supply Chain Manager, Disposition, Bestandsmanagement, Lieferbestand, Seminar

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen