Drehen konventionell

Akademie Klausenhof
In Rhede

95.040 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
02852... Mehr ansehen
Möchten Sie sich zu diesem Kurs beraten lassen?

Wichtige informationen

Tipologie Kurs
Beginn Rhede
Dauer 4 Wochen
  • Kurs
  • Rhede
  • Dauer:
    4 Wochen
Beschreibung

Drehen konventionell (160 USTD). Einrichten von Drehmaschinen. Maschinenwerte einstellen. Bearbeiten von Werkstücken auf Drehmaschinen. Exzentrische Werkstücke herstellen.
Gerichtet an: Arbeit Suchende im Bereich Metall

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Rhede
Schloßstraße 1, 46414, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
Rhede
Schloßstraße 1, 46414, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen

Themenkreis

Drehen konventionell (160 USTD)

  • Einrichten von Drehmaschinen
  • Maschinenwerte einstellen
  • Bearbeiten von Werkstücken auf Drehmaschinen
  • Exzentrische Werkstücke herstellen


Individueller Einstieg jeweils Anfang eines Monats, Dauer: 4 Wochen

Anerkennung nach AZWV
Die Akademie Klausenhof verfügt über die Träger- und Maßnahmeanerkennung nach der Anerkennungs- und Zulassungsverordnung – Weiterbildung - AZWV.
Träger-Nr.: 07-10495-T (1)

Die Akademie Klausenhof ist eine vom Land NRW anerkannte Einrichtung der Weiterbildung in katholischer Trägerschaft mit Standorten in Dingden (Verwaltungssitz, Kreis Wesel) und Rhede (Kreis Borken). Sie wurde 1959 gegründet und hat sich seither zu einem großen Bildungszentrum entwickelt, das auf internationaler, nationaler wie regionaler Ebene aktiv ist und eine Vielzahl von unterschiedlichen Kursen anbietet. Das Spektrum reicht von langfristigen Umschulungsmaßnahmen, Projekten über berufsvorbereitende Lehrgänge bis hin zu kurzfristigen Seminaren für Jedermann. Träger der Bildungseinrichtung ist die Akademie Klausenhof gGmbH.

Erfolge des Zentrums

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Die Lehrgangskosten werden in der Regel von der Agentur für Arbeit, Jobcenter oder Optionskommune übernommen - Bildungsgutschein
Kontaktperson: Theresia Bottesch