DSAG-Globalization-Symposium 2016

DSAG eV
In Berlin

940 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
62273... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Event
  • Mittelstufe
  • Berlin
  • Dauer:
    2 Tage
Beschreibung

Unter dem Motto "Globalization is a prerequisite - not a goal" findet am 9. und 10. Juni 2016 in Berlin das 7. Globalization-Symposium der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe e.V. (DSAG) statt. Mit dem Internet der Dinge stellt sich nicht mehr die Frage, ob und wann man sich mit einer Internationalisierungs-Strategie auseinandersetzen soll, sondern wie man in einer "Echtzeit-Welt" international agil bleibt. Damit lässt die Globalisierungsthematik, ähnlich wie die zuvor geführten Diskussionen über Mobility, nur einen Schluss zu, sie ist Voraussetzung. Vor diesem Hintergrund diskutieren die Teilnehmer neue Ansätze in der Prozess- und Systementwicklung sowie Herausforderungen rund um die digitale Transformation. Weitere Informationen über das Globalization Symposium und zur Anmeldung finden Sie hier: www.dsag.de/globalization.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Landsberger Allee 106, 10369, Berlin, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Muss ich Mitglied bei der DSAG sein, um an dieser Veranstaltung teilnehmen zu können?

Nein, diese Veranstaltung ist auch für Nicht-DSAG-Mitglieder geöffnet. Als Mitglied einer SAP User Group nehmen Sie mit einer ermäßigten Teilnahmegebühr von € 790,- zzgl. 19% MwSt. teil. Nicht-Mitglieder von SAP User Groups sind herzlich willkommen und zahlen € 940,- zzgl. 19% MwSt.. Ihre Anmeldung nehmen Sie auf der folgenden Seite vor: https://www.scherer-event.com/Globalization_Symposium_2016

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Globalisierung
Industrie 4.0
S/4HANA

Dozenten

Otto Schell
Otto Schell
DSAG-Vorstand Branchen / Geschäftsprozesse

Themenkreis

Bereit sein für die Anforderungen von morgen ist heutzutage alles, um in der "Echtzeit-Welt" erfolgreich zu handeln und zu wirtschaften. Das bedeutet aber auch, dass bisherige Produktionszyklen oder Projektlaufzeiten in Frage gestellt werden müssen, wenn die zur Verfügung gestellten Daten permanent auf neue Geschäftsmöglichkeiten verweisen. Wie sehen dafür die neuen Wege oder alternative Modelle in der Prozess- und Systementwicklung aus? Welche Voraussetzungen müssen von Seiten des Business und der IT erfüllt sein? Diese und weitere Fragen diskutieren Entscheider, Projektmanager und Globalisierungsverantwortliche beim 7. DSAG-Globalization-Symposium am 9. und 10. Juni 2016 im andel?s by Vienna House in Berlin.

Den rund 300 Teilnehmern werden die Fragen sicher nicht ausgehen. Bringt doch die Digitalisierung viele neue Herausforderungen für Unternehmen mit. Zum Beispiel immer komplexere, weltweite SAP-Landschaften zu betreiben und zu warten. Oder auch zu entscheiden, wie ein Wechsel von einem bisherigen Prozess-/System-Setup in eine agile Business-Plattform On-Premise oder in der Cloud erfolgen kann. Diese und weitere zentrale Themen bilden die Agenda mit folgenden Schwerpunkten:

· Best Practices in Governance of Global Rollouts

· Next steps for Global Application Architecture

· Operating models in an emerging environment

· Globalization basics - in a nutshell

Warum sich die Teilnahme lohnt, weiß Otto Schell, DSAG-Vorstand Branchen/Geschäftsprozesse und Sprecher des Arbeitskreises Globalization: "Das Globalization-Symposium ist eine exzellente Plattform, auf der Unternehmen zeigen und erfahren, wie sie die aktuellen Herausforderungen der Globalisierung im Kontext der digitalen Transformation meistern können."