Duales Studium Elektrotechnik

Fachhochschule Lübeck
In Lübeck

848 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
04513... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Lübeck
  • Dauer:
    4 Jahre
Beschreibung

Mit StudiLe (Studium und Lehre) verbinden Sie eine. praxisorientierte Ausbildung mit einem Hochschulstudium in kurzer Zeit. Sie werden für anspruchsvolle Aufgaben qualifiziert. Sie lernen, technisch wie wirtschaftlich ehrgeizige Projekte zu leiten. Sie können gegebenenfalls sogar einen Betrieb übernehmen.
Gerichtet an: Alle, die sich für ein Studium mit Lehre im Bereich Elektrotechnik interessieren.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Lübeck
Mönkhofer Weg 239, 23562, Schleswig-Holstein, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Die Voraussetzung zur Ausbildung ist die allgemeine Hochschulreife, die fachgebundene Hochschulreife oder ein vergleichbarer, anerkannter Abschluss sowie ein Ausbildungsvertrag (erstes Jahr) und ein Praktikantenvertrag (ab dem zweiten Jahr) mit einem Handwerks- oder Industriebetrieb.

Themenkreis

Duales Studium Elektrotechnik

Neue Studienmöglichkeit im Fachbereich Elektrotechnik und Informatik.
Das "Duale Studium Elektrotechnik" vereint eine betriebliche Ausbildung (Lehre) mit dem Studium an der Fachhochschule Lübeck.
Engagierte Studierende haben somit die Möglichkeit, in nur 4,5 Jahren zwei Berufsabschlüsse (Gesellenbrief und Bachelor- Abschluss) zu erwerben.
Sie haben beim Studium die Wahl zwischen KIM und ESA.

FH Lübeck bietet im Fachbereich Elektrotechnik einen 3,5-jährigen Studiengang „Duales Studium Elektrotechnik" an, in den Sie sich ein Jahr nach Beginn der Lehre zum Wintersemester einschreiben. Im Grundstudium setzen sich die Studierenden mit den Grundlagen der Elektrotechnik auseinander. Im anschließenden Kernstudium erhalten die Studierenden eine Einführung in die typischen Fächer der Elektrotechnik, wahlweise in den Studiengängen Energiesysteme- und Automation (ESA) oder Kommunikations- Informations- und Mikrotechnik (KIM).

  • ESA, u.a.: Leistungselektronik, Steuerungs- und Regelungstechnik, Hochspannungs- und Antriebstechnik, Prozessautomatisierung, Gebäudeautomation, Netzwerke und Datenbanken
  • KIM, u.a.: Analoge Elektronik, Schaltungsentwurf, Regelungs- und Hochfrequenztechnik, Kommunikationsnetze, hochintegrierte Schaltungen, Mikromechanik, Verbindungstechnik, optische Übertragungstechnik

Das Betriebspraktikum nutzen sie zur Intensivierung betrieblicher Erfahrungen im technischen/wirtschaftlichen Umfeld. Das abschließende halbe Jahr ist einem Projektstudium sowie der Anfertigung einer Bachelorarbeit gewidmet. Sofern es die Themenstellungen zulassen, können sowohl das Projektstudium als auch die Bachelorarbeit in dem Ausbildungsbetrieb absolviert bzw. angefertigt werden.

Vorteile für die Teilnehmenden

  • Sie erreichen zwei qualifizierte Abschlüsse innerhalb kurzer Zeit.
  • Sie werden durch die enge Verzahnung einer berufspraktischen Ausbildung mit einem Hochschulstudium befähigt, marktorientiert zu handeln sowie optimale technische Lösungen für Kunden zu realisieren.
  • Sie lernen frühzeitig die berufliche Praxis kennen und können sich daher schnell in betriebliche Abläufe einarbeiten.
  • Sie erhöhen durch die breit angelegte und hochqualifizierte Doppelausbildung Ihre Karrierechancen und Ihre beruflichen Einsatzmöglichkeiten in Unternehmen.
  • Die frühzeitige Bindung an ein Unternehmen erleichtert eine eventuelle spätere Übernahme.

Vorteile für den Betrieb

  • Betriebe können durch „StudiLe" eine interessante Ausbildung anbieten und haben die Möglichkeit, Nachwuchskräfte mit hoher Qualifikation und überdurchschnittlicher Leistungsbereitschaft auszubilden.
  • Die Absolvierenden von „StudiLe" können den Betrieben neue Impulse und Anregungen geben.
  • Betriebsinhaber erhalten die Möglichkeit, rechtzeitig Führungsnachwuchs oder einen Betriebsnachfolger aufzubauen.
  • Durch die StudiLe-Teilnehmenden bekommen die Betriebe den Kontakt zu Fachhochschulen und können das dort vorhandene Wissen nutzen.

Aufbau der Ausbildung
Es beginnt mit der Ausbildung im gewünschten Ausbildungsberuf. Nach circa 1 Jahr nehmen Sie zum Wintersemester parallel das Hochschulstudium auf. Die betrieblichen Ausbildungsphasen finden während der vorlesungsfreien Zeit statt. Die handwerkliche Abschlussprüfung erfolgt circa 1 Jahr vor Ende des Studiums.

Bewerbungszeiten zum Wintersemester:

  • für zulassungsbeschränkte Studiengänge: vom 1. Mai bis 15. Juli
  • zulassungsfreie Studiengänge: bis 31. August

Es können nur Anträge berücksichtigt werden, die zu den o. g. Terminen vollständig und ordnungsgemäß eingegangen sind.

Semester und Vorlesungszeit: Wintersemester 2009/2010
Dauer des Semesters: 01.09.2009 - 28.02.2010
Dauer der Vorlesungszeit: 14.09.2009 - 17.02.2010

Gebühren:
In Schleswig-Holstein werden zurzeit keine Studiengebühren erhoben. Jede/ Jeder Studierende hat einen Semesterbeitrag von zurzeit 94,30 € zu zahlen.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen