Fachkunde gem. § 4f Abs 2 und 3 BDSG

Einführung in die Aufgaben des betrieblichen Datenschutzbeauftragten

FFD Forum für Datenschutz
In Mörfelden/Walldorf, Hannover, München und 1 weiterer Standort

1.595 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
61123... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Intensivseminar
Niveau Anfänger
Beginn An 4 Standorten
Unterrichtsstunden 24h
Dauer 3 Tage
Beginn 21.11.2017
weitere Termine
Beschreibung

Sie haben die Möglichkeit in diesem Seminar, für betriebliche Datenschutzbeauftragte nach BDSG erforderliche Fachkunde zu erwerben. Es liefert Ihnen die zur Ausübung Ihrer Tätigkeit notwendigen Grundlagen und vermittelt aktuelles Wissen zum Datenschutzgesetz; deshalb eignet es sich gleichermaßen für neubestellte wie bereits tätige Datenschutzbeauftragte.

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage Uhrzeiten
17.Okt 2017
Hannover
Feodor-Lynen-Straße 1, 30625, Niedersachsen, Deutschland
Karte ansehen
21.Nov 2017
Mörfelden/Walldorf
Hessenring 9, 64546, Hessen, Deutschland
Karte ansehen
9.30 - 17.30
auf Anfrage
München
Karl-Marx-Ring 87, 81735, Bayern, Deutschland
Karte ansehen
-
auf Anfrage
Neuss
Am Derikumer Hof 1, 41469, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen
-
Beginn 17.Okt 2017
Lage
Hannover
Feodor-Lynen-Straße 1, 30625, Niedersachsen, Deutschland
Karte ansehen
Uhrzeiten
Beginn 21.Nov 2017
Lage
Mörfelden/Walldorf
Hessenring 9, 64546, Hessen, Deutschland
Karte ansehen
Uhrzeiten 9.30 - 17.30
Beginn auf Anfrage
Lage
München
Karl-Marx-Ring 87, 81735, Bayern, Deutschland
Karte ansehen
Uhrzeiten -
Beginn auf Anfrage
Lage
Neuss
Am Derikumer Hof 1, 41469, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen
Uhrzeiten -

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Diese Seminar vermittelt Kenntnisse, die zum Erwerb bzw. zur Aufrechterhaltung der Fachkunde des betrieblichen Datenschutzbeauftragten erforderlich sind.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Dieser Kurs richtet sich unter anderem an: - neubestellte Datenschutzbeauftragte - Betriebsratsmirglieder - IT-Sicherheitsbeauftragte

· Worin unterscheidet sich dieser Kurs von anderen?

Erfahrene Referenten und hochaktuelle Themen zum Datenschutz sowie eine reibungslose Organisiation gewährleisten eine anspruchsvolle Weiterbildung

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie umgehend eine Rückmeldung bzw. eine Anmeldebestätigung per E-Mail und per Post, inkl. ausführlicher Informationen zum Tagungshotel.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Datenschutz
DATEV
EU-DSGVO
DS-GVO
Datenschutzbeauftragter
Aufgaben Datenschutzbeauftragter
BDSB
Grundlagen Datensicherheit
Datensicherheit
Ausbildung Datenschutzbeauftragter

Dozenten

NNN nnn
NNN nnn
NNN

Themenkreis

Qualifizierte Ausbildung gemäß aktuellstem Recht

Das neue Bundesdatenschutzgesetz (§ 38 BDSG-neu) schreibt für alle Unternehmen die Bestellung eines betrieblichen Datenschutzbeauftragten vor, wenn mindestens 10 Personen (auch Teilzeitkräfte und Leiharbeitnehmer zählen dazu) ständig mit der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten beschäftigt sind. Die Verarbeitung personenbezogener Daten liegt z.B. vor, wenn Mitarbeiter ein E-Mail-Programm nutzen, z.B. Outlook, in dem E-Mails verarbeitet / gespeichert werden. Bei Nichtbeachtung des BDSG drohen Bußgelder.

Sie haben in diesem Seminar die Möglichkeit, nach BDSG und EU-DSGVO erforderliche Fachkunde für betriebliche Datenschutzbeauftragte zu erwerben. Es liefert Ihnen die zur Ausübung Ihrer Tätigkeit notwendigen Grundlagen und vermittelt aktuelles Wissen zum Datenschutzgesetz; deshalb eignet es sich gleichermaßen für neubestellte wie bereits tätige Datenschutzbeauftragte. Als Entscheidungsträger zur Bestellung eines Datenschutzbeauftragten erfahren Sie hier die relevanten Bedingungen.

Zum Nachweis der erworbenen Fachkunde erhalten Sie ein Teilnahmezertifikat.


Inhalt:

  • Aktuelles Datenschutzrecht nach BDSG-neu und DS-GVO
    • Einführung in das aktuelle Datenschutzrecht nach dem Bundesdatenschutzgesetz
    • Vorgaben der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung
    • Der betriebliche Datenschutzbeauftragte
  • Praxis des betrieblichen Datenschutzbeauftragten
    • Rahmenbedingungen für den betrieblichen Datenschutzbeauftragten
    • Aus- und Weiterbildung und Arbeitsunterlagen
    • Technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen
  • IT-Basiswissen und Grundlagen der Datensicherheit
    • Grundlagen der Informationssicherheit
    • Rechner und Rechnernetze
    • Dienste und Anwendungen im Unternehmen: Cloud Computing, Social Media, BYOD
    • Umsetzung der organisatorischen und technischen Sicherheit

User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen