"Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation Wertschätzend und konstruktiv kommunizieren"

Volkshochschule der Landeshauptstadt Kiel
In Kiel

110 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(0431... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Kiel
Beschreibung

Ob Schulstoff oder Fachwissen: Die Kurse der Förde-vhs vermitteln Jugendlichen und Erwachsenen Kenntnisse und Fähigkeiten für ganz unterschiedliche Anforderungen in Schule, Studium und Beruf.

Sich auf Schulabschlüsse vorbereiten, den Umgang mit PC und digitalen Medien üben, Programmierer oder Finanzbuchhalter werden – das ist nur eine kleine Auswahl des Möglichen. Zu PC-, BWL- und pädagogisch-psychologischen Themen gibt es außerdem eine Reihe von modularen Kurssystemen, die mit einem anerkannten Zertifikat abschließen. Wer zusätzliches Know-how für Mitarbeiterführung, Selbstständigkeit und Unternehmenspraxis braucht, wird hier ebenfalls fündig. Sehr beliebt sind unsere Führungen durch Kieler Unternehmen und Institutionen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Kiel
Sporthalle, Charles-Ross-Ring 53,56, 24106 Kiel, Schleswig-Holstein, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Kommunikation

Themenkreis


Ohne dass wir es beabsichtigen, haben die Worte und die Art, wie wir sprechen und in Kontakt mit uns und anderen treten, oft eine verletzende Wirkung. Das Handwerkzeug der Gewaltfreien Kommunikation unterstützt uns, bewusst, achtsam und wertschätzend zu kommunizieren und uns ehrlich und klar auszudrücken.

Inhalt:

- Einstieg in die Gewaltfreie Kommunikation

- Kommunikation als Prozess

- die vier Elemente der Gewaltfreien Kommunikation

- Aufmerksamkeit und Achtsamkeit in der Kommunikation

- persönliche Haltung: Einstellung und Verantwortung

- Die Rolle der Empathie in der Kommunikation

- wahrnehmen und beobachten statt bewerten

- Gefühle wahrnehmen, ausdrücken und verantworten

- Empathisch mit sich selbst und anderen kommunizieren

- Konstruktiver Umgang mit Ärger und persönlichen "Ärgerködern"

- alte Muster und innere Konflikte

- Anerkennung und Wertschätzung in der Kommunikation zum Ausdruck bringen

- Konstruktiv bitten statt fordern

- Umgang mit Störungen und Kritik

- Einsatz von Macht in der Kommunikation