Elektro- und Informationstechnik

Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt
In Würzburg

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0931/... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Würzburg
  • Dauer:
    1 Jahr
Beschreibung

Design und Optimierung intelligenter Sensor- und Aktorsysteme. Vorverarbeitung der Signale mit Methoden der Prozessdatenverarbeitung. Transport der Informationen über Bussysteme und Netz. Informationsverarbeitung. Entwicklung, Programmierung und Test von Algorithmen auf Echtzeitrechnern. Modellierung, Speicherung und Visualisierung - technischer Informationen. Verknüpfung von Prozess und Bediener (Mensch-Maschine Kommunikation)

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Würzburg
Münzstraße 12, 97070, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Für das Studium ist eine besondere Qualifikation erforderlich: Zulassungsvoraussetzungen sind deshalb 1.) ein einschlägiger Bachelor- oder Diplom-Abschluss (mindestens 210 cp/ ECTS, Bewertung gut/ Note 2,5 oder besser), 2.) die Auswahl eines Projektthemas für die dreisemestrige Forschungsarbeit aus dem Angebot der Fakultät, 3.) ein ausführliches Beratungsgespräch mit dem Aufgabensteller, 4.) die Einreichung einer Bewerbung um das gewählte Projektthema sowie 5.) die erfolgreiche Teilnahme am Kolloquium zur Feststellung der Eignung für das gewählte Thema (mündliche Eignungsfeststellungsprüfung.

Themenkreis

Studium

Kern des Studiums ist die Durchführung eines praxisorientierten Forschungsprojektes für die Dauer von 3 Semestern. Die Masterarbeit bildet den Abschluss des Forschungsprojekts. Im Seminar wird regelmäßig über die Projekte berichtet.

Insgesamt sollen die Studierenden für eigenständige wissenschaftlich fundierte Projektarbeit qualifiziert werden, interdisziplinäre Schlüsselqualifikationen durch praktische Erfahrung erlernen und verbessern sowie tiefgehende Problemlösungskompetenz erwerben. Die Studierenden arbeiten im Team in Forschungsnetzwerken aus führenden Unternehmen und Hochschulen und erhalten durch die projektleitenden Professorinnen und Professoren sowie durch Seminare eine individuelle Betreuung. Damit wird den Forderungen des Arbeitsmarktes nach hochqualifizierten und projekterfahrenen Ingenieurinnen und Ingenieuren in idealer Weise entsprochen.

Ergänzende Vorlesungen an einer Universität und an Hochschulen für angewandte Wissenschaften vertiefen ingenieurwissenschaftliche, informationstechnische, naturwissenschaftliche, technologische und interdisziplinäre Kompetenzen. Dabei besteht eine große Wahlfreiheit, um die optimale individuelle Fächerkombination je nach Vorbildung, Forschungsprojekt und angestrebter Qualifikation zu erreichen.

Forschungsprojekte

Das Master Research Program profitiert von einer bayernweiten Spitzenstellung der beteiligten Fakultäten bei der Einwerbung und Durchführung von Forschungsprojekten. In Forschung und Lehre bearbeiten die Fakultäten dabei die Kompetenzfelder Automatisierungstechnik, Elektrische Energietechnik, Ingenieurinformatik, Mechatronik, Medizintechnik und Nachrichtentechnik.

Zusätzliche Informationen

Weitere Angaben: Interessenten informieren sich persönlich bei den Professoren der Fakultät über die in ihrem Interessensgebiet laufenden Forschungsvorhaben und führen ein ausführliches Beratungsgespräch mit dem in Frage kommenden Professor und mit dem Studiengangsleiter. Dieser kann, sofern noch nicht geschehen, einen Projektvorschlag bei der Prüfungskommission des Studiengangs einreichen und genehmigen lassen. Die Interessenten bewerben sich anschließend um das gewünschte Projekt. Danach findet eine Eignungsfeststellungsprüfung in Form eines Kolloquiums über projektbezogene fachliche Fragen statt.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen