Elektronische Nachweisführung bei der Abfallentsorgung

Bildungszentrum für die Entsorgungs- und Wasserwirtschaft gGmbH
In Duisburg

495 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0201-... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Duisburg
Beschreibung


Gerichtet an: s.u.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Duisburg
Dr.-Detlev-Karsten-Rohwedder-Straße 70, 47228, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Zielgruppe:

  • Abfallerzeuger
  • Abfalleinsammler, Abfalltransporteure
  • Abfallentsorger
  • MitarbeiterInnen der Kommunen
  • VertreterInnen der Genehmigungs- und Überwachungsbehörden

Das Seminar wendet sich insbesondere an die Personen, die mit der Einführung des elektronischen Nachweisverfahrens in ihrem Unternehmen aktiv betraut bzw. dafür technisch oder organisatorisch verantwortlich sind.

Beschreibung:
Die Nachweisverordnung regelt die Überwachung der Abfallentsorgung. Die bisherige Nachweisführung mit Hilfe von Formularen auf Papier wurde durch die Novelle der Nachweisverordnung grundlegend verändert. Seit dem 1. April 2010 ist die elektronische Nachweisführung Pflicht für alle Abfallwirtschaftsbeteiligten.

Für die Einführung der elektronischen Form gab und gibt es Übergangsregelungen. Bis zum 01.04.2010 konnte das elektronische Verfahren auf freiwilliger Basis genutzt werden. Doch ab dem 01.04.2010 wurde die elektronische Nachweisführung für alle Abfallerzeuger, Abfallentsorger sowie Einsammler und Beförderer verbindlich. Zudem ist seit dem 01.04.2010 die elektronische Signatur für die Abfallentsorger Pflicht. Ab dem 01.02.2011 müssen auch die Abfallerzeuger, Abfalleinsammler und -beförderer elektronisch signieren.

Bei der bisherigen Umsetzung des elektronischen Abfallnachweisverfahrens sind sehr viele Fragen und Problemstellungen aufgekommen, die in den meisten Unternehmen noch nicht befriedigend gelöst sind. Um zu reibungslosen und effizienten Abläufen zu gelangen, ist weiterhin die intensive Beschäftigung mit der Thematik erforderlich.

Zu Beginn des Fachseminars wird zunächst der rechtliche Rahmen der Abfallüberwachung kurz vorgestellt. Anschließend werden im weiteren Verlauf des Vormittags das elektronische Verfahren und deren technische Umsetzung (u.a. Ablauf der elektronischen Prozesse, Schnittstellen, Zentrale Koordinierungsstelle, elektronische Signatur) ausführlich erörtert werden. Während des Nachmittags werden auf der Basis der Fragen der Teilnehmer die aktuellen Umsetzungsprobleme ausführlich behandelt und praxistaugliche Lösungskonzepte erarbeitet.

Das Seminar wendet sich an alle Personen, die mit der Einführung des elektronischen Abfallnachweisverfahrens in ihrem Unternehmen aktiv betraut sind bzw. dafür technisch oder organisatorisch verantwortlich sind.

Im Rahmen dieses Workshops will das BEW aktuelle Informationen, Hilfestellungen, Lösungsansätze und Handlungsanleitungen für die aktuelle Umsetzung und nutzvolle Praxistipps bei der Anwendung des elektronischen Abfallnachweisverfahrens bieten.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen