Elektrotechnik

Fachhochschule Bielefeld
In Bielefeld

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
49521... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Bielefeld
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

In praxisorientierten Lehrveranstaltungen (Modulen) erwerben Sie die Kenntnisse und Fähigkeiten, die Sie brauchen, um ingenieurmäßig arbeiten zu können, und die Ihnen in einem technischen Umfeld eine ständige Weiterbildung ermöglichen.
Gerichtet an: Abiturienten.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Bielefeld
Kurt-Schumacher-Straße 6, 33615, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Abitur, Fachhochschulreife oder eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung. Es existiert keine Zulassungsbeschränkung!

Themenkreis

Zielsetzung und Aufbau des Bachelor-Studiengangs Elektrotechnik

mit den Vertiefungsrichtungen

- Elektrische Energietechnik
- Regenerative Energien

In modernen Industrie- und Wirtschaftssystemen nimmt die Elektrotechnik eine Schlüsselstellung ein. Die Energievorräte der Erde sind begrenzt. Eine rationelle Nutzung unter verstärktem Einsatz erneuerbarer Energien wird daher immer wichtiger. Industrie und Gesellschaft brauchen qualifizierte und engagierte Fachleute, die für die Energieversorgung nach Wegen aus dem Spannungsfeld zwischen Umweltbelastung und wirtschaftlicher Notwendigkeit suchen, die durch Weiter- und Neuentwicklung von alternativen Energietechnologien für Ergänzung bzw. Ersatz der zur Zeit die Energieversorgung tragenden fossilen und nuklearen Energiequellen sorgen.

Auf diesen Bedarf ausgerichtet bietet die FH Bielefeld den Studiengang Elektrotechnik an, der in 7 Semestern zum Abschluß als Bachelor of Engineering (B.Eng.) führt. Die Studieninhalte sind sowohl markt- als auch technologieorientiert, die Ausrichtung interdisziplinär.

Nach dem zweisemestrigen Grundstudium und einem zweisemestrigen Kernstudium können Sie sich für eine der beiden Vertiefungsrichtungen Energietechnik oder Regenerative Energien entscheiden.

Den Praxisbezug garantieren enge Kooperationen und aktuelle Forschungsprojekte zwischen der FH Bielefeld, Industrieunternehmen und Energieversorgern in der Region. Lehrbeauftragte aus der Wirtschaft, Forschung und Politik sorgen darüber hinaus für eine ausgewogene Themenmischung.

Studienstruktur

- Grundstudium : 2 Semester (Bachelor-Vorprüfung)
- Kernstudium : 2 Semester,
- Vertiefungsstudium : 2 Semester
- Das 7. Studienhalbjahr steht für eine 12-wöchige Praxisphase und zur Erstellung der Abschlussarbeit (= Bachelorarbeit) zur Verfügung.

Studienverlauf

Die Studienangebotsplanung ist auf eine Aufnahme des Studiums im Wintersemester ausgelegt. Das Grundstudium (1.und 2.Semester) enthält insgesamt 10 Module. Die dabei studienbegleitend erworbenen Leistungspunkte und Bewertungen stellen die Bachelor-Vorprüfung dar.

Inhalte des Grundstudiums

- Mathematik
- Physik
- Elektrotechnik
- Informatik
- Werkstoffe der Elektrotechnik und Elektronik
- Elektronik

Das Hauptstudium besteht aus 5 Semestern :

- vier Studiensemester (Kern- und Vertiefungsstudium)
- ein Praxis- und Examenssemester.

Es gliedert sich ab dem 5. Semester in die Vertiefungsrichtungen Energietechnik und Regenerative Energien.

Das Kernstudium (2. Studienjahr) umfasst 12 Module, in denen die Grundlagen erweitert und vertieft werden. In beiden Vertiefungsrichtungen sind im Kernstudium auch Module enthalten, in denen Schlüsselqualifikationen und Grundkenntnisse in Betriebswirtschaft, Projektierung, Controlling sowie Rhetorik und Präsentationstechniken vermittelt werden. Im Vertiefungsstudium (3. Studienjahr) folgen weitere 11 Module, in denen die Studieninhalte sich konkreter an spezielleren Anwendungsgebieten orientieren.

Vertiefung Energietechnik

Die Energietechnik beschäftigt sich einerseits mit der Erzeugung und Verteilung, andererseits mit der Anwendung und Nutzung elektrischer Energie. Elektrisches Licht und elektrische Kraftmaschinen haben unser Leben geradezu revolutioniert und uns von den Unwägbarkeiten von Natur und Klima weitgehend unabhängig gemacht. Diese Revolution auf Grund der Nutzung elektrischer Energie ist noch lange nicht beendet, wenn man die Entwicklung von Medizintechnik, Informationstechnik, Sensorik und vieles mehr einschließt. Automatisierung, Steuerung und Regelung sind die Eckpfeiler moderner Produktion und Qualitätskontrolle. Intelligente Leistungselektronik findet in komplexen Antrieben von Robotik und Motorik Anwendung. Technische Innovationen sind immer auch begleitet von gesellschaftlichen, ökonomischen und ökologischen Folgen, die deswegen auch ins Bewußtsein einer technischen ingenieurmäßigen Ausbildung einzubeziehen sind.

Vertiefung Regenerative Energien

Neben den Fragen von Sicherheit, Verfügbarkeit und Wirtschaftlichkeit liegt der Schwerpunkt dieser Vertiefungsrichtung in den Gesichtspunkten einer umweltschonenden und effizienten Nutzung von Energie. Der Einsatz erneuerbarer Energien, wie Solarenergie, Geothermie, Energie aus Biomasse und Windenergie wird sowohl aus technischer Sicht als auch vor ihrem politischen und ökologischen Hintergrund behandelt. Mit dieser Vertiefungsrichtung werden speziell die Studierenden angesprochen, deren Neigungen auf diesem Gebiet liegen und die gleichzeitig eine hohe Bereitschaft mitbringen, sich mit den technisch herausfordernden Problemstellungen dieser zukunftsträchtigen Energieformen auseinanderzusetzen und ihnen damit zu Anerkennung und Durchbruch zu verhelfen.

In allen Modulen, in denen ein Teil des Lehrstoffs in einem Praktikum vermittelt wird, ist die ordnungsgemäße Teilnahme an den Praktikumsstunden Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung, die unmittelbar im Anschluß an das Modulende erfolgt.

Praxisprojekt (Praxissemester)

Das 12-wöchige Praxisprojekt soll die Studierenden an die berufliche Tätigkeit in einem ingenieurtechnischen Kernfeld durch praktische ingenieurnahe Mitarbeit in Betrieben oder anderen Einrichtungen heranführen.
Das Praxisprojekt wird im 7. Studiensemester absolviert.
An das Praxisprojekt schließt sich die 12-wöchige Bachelorarbeit und die Abschlussprüfung an.

Studienabschluss:

Bachelor of Engineering (B.Eng.) - Elektrotechnik

Berufsfelder

Hervorragend ausgebildete Fachkräfte des Ingenieurwesens der Elektrotechnik sind und werden in den kommenden Jahren dringend benötigt.

Technische Innovationen und die kompetente Lösung ingenieurtechnischer und ingenieurwissenschaftlicher Problemstellungen müssen entscheidende Beiträge für die Wertschöpfungskette am Standort Deutschland liefern.

Ihr zukünftiger Arbeitgeber könnte ein Unternehmen der Industrie (Elektrotechnik, Maschinenbau, usw.) ein Ingenieurbüro, ein Vertriebsbüro, ein qualifizierter mittelständischer Betrieb, eine Behörde (Hochbauämter, Stadtwerke, Feuerwehr), der TÜV oder ein Forschungsinstitut sein - aber auch der Sprung in die Selbständigkeit ist ein attraktives Berufsziel.

Typische Aufgaben, die sich in der Elektrotechnik in der beruflichen Praxis stellen sind beispielsweise:

- Planen, Bauen und Betreiben von sicheren und umweltfreundlichen Kraftwerken, die vorhandene Primär- und Abfallenergien immer wirtschaftlicher und umweltschonender ausnutzen
- Einsatz von Mikroprozessoren und Software, um die Steuerung und Regelung energietechnischer Prozesse so zu gestalten, dass deren Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit verbessert wird
- Planung von Energieversorgungsanlagen in Flughäfen, Krankenhäusern, Fabriken
- Planung des Einsatzes von elektrischen Antrieben in automatisierten Anlagen
- Entwickeln von Geräten der Gebäudesystemtechnik, mit denen Gebäude wirtschaftlich betrieben werden können
- Entwickeln von Strategien, um den steigenden Energiebedarf der Weltbevölkerung langfristig und umweltschonend zu decken (Photovoltaik, regenerative Energien)
- Beratung von Unternehmen und Privatpersonen in allen Fragen der Energieeinsparung und bei der Erarbeitung von Energieversorgungskonzepten.

Bewerbungsfristen:

Bewerbungsschluss ist jeweils der 15.07. eines Jahres


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen