Elektrotechnik

Fachhochschule Emden/Leer
In Wilhelmshaven

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
04421... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Wilhelmshaven
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

n der Elektrotechnik besteht die zentrale Aufgabe in der Bereitstellung des heute benötigten hohen Bedarfs an elektrischer Energie und deren Nutzung. Hohe Energieflüsse müssen dabei mit modernen Steuerungs- und Regelungsverfahren beherrscht werden. Das Ziel ist die optimale Erzeugung und Verwendung elektrischer Energie nach ökonomischen und ökologischen Gesichtspunkten. Ein weiteres breites Themengebiet der Elektrotechnik ist gerade in den Industrienationen der hohe Grad der Automatisierung in der Fertigung.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Wilhelmshaven
Friedrich-Paffrath-Str 101, 26389, Niedersachsen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Fachhochschulreife oder allgemeine Hochschulreife oder fachgebundene Hochschulreife oder eine dem gewählten Studiengang entsprechende praktische Ausbildung mit besonderer Qualifikation.

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Themenkreis

Studiengang Elektrotechnik

Das Aufgabengebiet der heutigen Elektrotechnik ist vielseitig.Das
Spektrum reicht von dern derAutomobilindustrie ist beispielsweise der Anteil an Elektrotechnik stetig angestiegen. Insbesondere in der Antriebstechnik, in der Sicherheit und beim Komfort wird er noch weiter ansteigen. Einweiteres breites Themengebiet der Elektrotechnik ist gerade in den Industrienationen der hohe Grad der Automatisierung in der
Fertigung. Effizientes arbeiten mit prozessautomatisierten Systemen
sorgt für eine hohe Produktivität und eine hoheQualität derWaren bei
sicheren und sauberen Arbeitsplätzen. Alle Lebensbereiche werden von der Elektrotechnik beeinflusst. Energieerzeugung und Verteilung bis hin zur
Nutzung in Industrie, Verkehr und dem täglichen Leben. I Ziel ist immer die optimale Erzeugung und Verwendung elektrischer Energie nach ökonomischen und ökologischenGesichtspunkten.

Studienstruktur

Die Regelstudienzeit beträgt sieben Semester. Darin sind einpraktisches Studiensemester und die Bachelorarbeit enthalten. Die Studiengänge Elektrotechnik und Informationstechnik/Telekommunikation basieren beide auf den gleichen Studieninhalten der Semestern1-3. Nach dem dritten Semester entscheidet sich die Studentin bzw. der Student, welcher Studiengang - Elektrotechnik oder Informations-technik/Telekommunikation - letztendlich weiter studiertwird. Hier an dieser Stelle ist einWechsel zwischen den beiden Studiengängen problemlos ohne Zeitverzögerungmöglich.

In den Semestern4-7werdenden Studierenden zwei unterschiedliche
Studienschwerpunkte zur Auswahl angeboten:
- Elektrische Energiesysteme
- Prozessinformatik
Im fünften Semester findet das erste Praxissemester statt. Häufig wird es in
der Industrie durchgeführt, um der praxisbezogenen Ausbildung Rechnung
zu tragen. Gleichfalls ist es möglich, sein Praxissemester im Ausland
durchzuführen. Partnerhochschulen sind dabei unterstützend behilflich. Die
Studentin oder der Student zeigt damit heute unverzichtbare Flexibilität und
Mobilität und erhält zusätzlich zur fachlichenWeiterqualifikation sprachliche
und soziale Kompetenz, die besonders hilfreich beim Berufseinstieg sein
kann.
Im7. Semesterwird die Bachelor-Arbeit geschrieben.

Studienschwerpunkt Elektrische Energiesysteme

Themen sind die Energieerzeugung, Energieverteilung, Hoch spannungs- und Netztechnik. Energieversorgungssysteme müssen zuverlässig, qualitativ hochwertig, preisgünstig und umweltverträglich entwickelt und betriebenwerden. Neben den konventionellen Systemen der Energieversorgung gewinnen mit Blick auf zunehmende Anforderungen des Klima- und Umweltschutzes sowie die Neustrukturierung der internationalen Energiemärkte die Techniken zu sparsamen und effizienten Nutzung erschöpflicher Ressourcen und regenerativer Energiequellen einenwachsenden Stellenwert.

Studienschwerpunkt Prozessinformatik

Die Prozessinformatik befaßt sich mit der Automatisierung technischer
Prozesse und umfaßt die Planung, die Entwicklung und den Aufbau von
Verfahren, Geräten und Algorithmen. Ingenieure der Prozessinformatik
müssen in der Lage sein, statische und dynamische Vorgänge (Prozesse)
verschiedener Erscheinungsformen bezüglich ihrer Wirkungsweise zu
analysieren, um Steuerungs-, Regelungs-, Automatisierungs- und
Informationsverarbeitungsstrukturen zu entwerfen.

Berufsqualifizierung und Studienaufbau

Alle unsere Bachelor-Studiengänge haben entsprechend Empfehlungen der Berufsverbände (VDE, VDI, VDMA etc.) für Ingenieur-Studiengänge eine
Studiendauer von 7 Semestern (Praxisverbund mit integrierter Berufsaus-
bildung 8 Semester)! Das enthaltene Praxissemester und die Bachelorarbeit,beide meistens in der Industrie , sorgen neben den praxisorientierten Vorlesungen und Laborübungen, neben der Mitarbeit in Projek-ten und Forschungsvorhaben und neben ausdrücklich empfohlenen und unterstützten Auslandssemestern für eine fundierte Berufsqualifizierung. Das Praxissemester und die Projekt- und Abschlussarbeiten sind häufig Türöffner für den späteren Arbeitsplatz als Ingenieurin oder Ingenieur.

Studienbeginn - Sommer und Wintersemester

Bewerbungsfrist - 15.03. SS oder 30.09. WS

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Studienbeitrag - 500,00 (EUR) Semesterticket - 93,90 (EUR) Verwaltungskostenbeitrag -75,00 (EUR) AStA-Beitrag - 10,23 (EUR) Studentenwerksbeitrag- 53,00 (EUR) Gesamt 732,13 (EUR)

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen