Elektrotechnik/ Automatisierungstechnik

Ernst-Abbe-Hochschule Jena
In Jena

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
03641... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Jena
  • Dauer:
    42 Monate
Beschreibung

Die Ausbildungsschwerpunkte bestehen deshalb in: • den Basistechniken für die praktische Realisierung (Mess-, Steuerungs-, Regelungs- und Leittechnik) • den Methoden der Regelungstechnik (Modellbildung, Digitale Regelungen, Automatisierungssysteme) und • Prozesskommunikation (Lokale Netze, Feldbussysteme, Datenbanken usw.).

Wichtige informationen Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Jena
Carl - Zeiss - Promenade 2, 07745, Thüringen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

-Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife und gewerbliche Berufsausbildung in einem studiengangnahen Beruf (z. B. Elektronikfacharbeiter). – Von Bewerbern ohne entsprechende Berufsausbildung wird ein Vorpraktikum von 8 Wochen in einer berufsnahen Tätigkeit gefordert.

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Automatisierungstechnik

Themenkreis

Inhalt und Ziel des Studienganges

Die Schwerpunkte der Automatisierungstechnik werden durch die
Mess-, Steuerungs-, Regelungs- und Leittechnik sowie die Antriebstechnik
beschrieben; die Basistechniken sind einerseits Modelle und
Algorithmen sowie andererseits die Mikroelektronik, die Softwaretechnologie und die Kommunikation. Es erfolgt deshalb eine immer stärkere Verflechtung mit den Informations- und Prozesskommunikationstechnologien
(die drei großen „C“: Control, Computer und Communication).
Die Ausbildungsschwerpunkte bestehen deshalb in:
• den Basistechniken für die praktische Realisierung (Mess-, Steuerungs-,
Regelungs- und Leittechnik)
• den Methoden der Regelungstechnik (Modellbildung, Digitale Regelungen,
Automatisierungssysteme) und
• Prozesskommunikation (Lokale Netze, Feldbussysteme, Datenbanken
usw.).
Weitere Schwerpunkte sind die elektrischen Antriebe und die dazugehörige
Leistungselektronik ebenso wie die elektrische Messtechnik
und die verschiedenen Teilgebiete der Elektronik.
Nach Abschluss des Studiums können die Absolventen selbstständig
mit wissenschaftlichen Methoden arbeiten und Projekte aus dem Bereich
der Anlagen- und Fertigungsautomatisierung lösen. Die Elektronik,
von der Mikroelektronik bis zur Leistungselektronik, stellt dabei
die Grundlage für die Entwicklung von Komponenten und Geräten der
Automatisierungstechnik dar.
Die Absolventen
• beherrschen die Techniken zur Messung und Erfassung sowie zur
Übertragung und Verarbeitung von Prozesssignalen, auch in verteilten
Systemen
• beherrschen die Methoden zur Beschreibung von Signalen und
Systemen,
• beherrschen die Methoden zur Analyse und Synthese von Automatisierungssystemen,
• kennen die prinzipiellen gerätetechnischen Lösungen für den Entwurf

von Automatisierungslösungen

• können elektronische Schaltungen für Automatisierungsgeräte
entwickeln und Mikro- und Signalprozessoren programmieren,
• können typische Antriebslösungen in ihrer Einheit aus Motor,
Stellglied, Netzversorgung, Informationsverarbeitung und Mechanik
einschätzen und projektieren.
• können die Ergebnisse Ihrer Entwicklungsarbeit vor Kollegen,
Kunden oder einem Fachpublikum präsentieren.
Insbesondere besteht die Möglichkeit, Studienabschnitte im Ausland
zu belegen. Nach Abschluss des Studiums kann konsekutiv der
deutschsprachige Masterstudiengang Systemdesign belegt werden

Aufgaben und Einsatzgebiete

Absolventen des Studienganges Elektrotechnik/Automatisierungstechnik
sind in der Grundstoffwirtschaft, der Fertigungs-, Energie- und Gebäudetechnik, sowie in der Elektrotechnik/Elektronik und Medizintechnik
gesuchte Fachkräfte. Dort übernehmen sie Aufgaben in Forschung
und Entwicklung, Projektierung oder Qualitätsmanagement. Das Aufgabenspektrum reicht von der technischen Überwachung, Kundenberatung und -service bis hin zum technischen Marketing und Vertrieb.

Studienablauf

• Signalprozessoren
• Sensorik
• Automatisierungsobjekte
• Binäre Rechenoperationen
• Elektromagnetische Verträglichkeit
• Numerische Mathematik
• Ausgewählte Kapitel der analogen Schaltungstechnik
• Leistungselektronik
• Objektorientierte grafische Programmierung
• Prozessmesstechnik

Zusätzliche Informationen

Preisinformation:

Semesterbeitrag in Höhe von 206,70 € (Rückmelder ohne THOSKA-Gebühr - 191,70 €) Stand SS 2009 In diesem Betrag sind unter anderem der Nahverkehr (Bus und Sbahn) in Jena sowie die Regionalbahn in ganz Thüringen enthalten und somit kostenfrei.


Weitere Angaben:

-Regelstudienzeit 7 Semester -Studienbeginn jeweils zum WS- Bewerbungsende: 15.07.2009


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen