Energetische Sanierungen und deren Auswirkungen auf die Bewertungspraxis

Akademie Deutscher Genossenschaften ADG
In Montabaur

820 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(0 26... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Montabaur
  • Dauer:
    2 Tage
Beschreibung


Gerichtet an: Immobiliengutachter HypZert sowie Spezialisten für die Beleihungswertermittlung und Immobiliengutachter mit vergleichbarer Qualifikation

Wichtige informationen Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Montabaur
Schloss Montabaur, 56410, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland

Themenkreis

Anforderungen kennen und in die Bewertung umsetzen

Die Energiekosten werden auf längere Sicht steigen. So nimmt die Energieeffizienz von Gebäuden einen zunehmend stärkeren Einfluss auf den Wert der Immobilie.

Unser Seminar führt Sie deshalb ein in das Regelwerk der Energieeinsparverordnung (EnEV 2009) und das erneuerbare Energienwärmegesetz für Wohn- und Nichtwohngebäude, für die bei Vermietung und Verkauf ein Energieausweis vorzulegen ist.

Darüber hinaus werden Sie umfassend über die Regelungen und die Ausgestaltung der Energieausweise sowie deren Aussagekraft für Wohngebäude informiert. Sie erhalten zudem eine Übersicht über die Anforderungen bei energetischen Modernisierungen sowie über Förderprogramme des Bundes mit Hinweisen auf Fundstellen.

Die Anforderungen an die energetischen Standards von Wohn- und Gewerbeimmobilien wirken sich - spätestens nach Implementierung in die neue ImmoWertV - auch auf die Praxis der Wertermittlung aus. Daher ist es für die Gutachtenerstellung zwingend erforderlich, die Aussagen eines Energieausweises richtig zu deuten, die eigene Einschätzung des energetischen Zustandes einer Immobilie zu analysieren und in der Wertermittlung zu berücksichtigen.

Ihr Nutzen:

  • Sie erhalten in kompakter Form Informationen zu den aktuellen Verordnungen (Energieeinsparverordnung EnEV 2009).
  • Sie besprechen die Anforderungen an energetische Modernisierungen.
  • Sie erfahren mehr zu Förderprogrammen des Bundes und wie Sie und Ihre Kunden sich darüber informieren können.
  • Sie erkennen, welche wertermittlungsrelevanten Aussagen in einem standardisierten Energieausweis enthalten sind.
  • Sie lernen, die Informationen aus dem Energieausweis und die Einschätzung des energetischen Zustandes eines Gebäudes in der Wertermittlung sachverständig zu berücksichtigen.
  • Sie erfahren, wie die Marktteilnehmer den energetischen Zustand eines Gebäudes wahrnehmen und diese Wahrnehmung in einer Kaufentscheidung oder Werteinschätzung einbeziehen.

Inhaltsschwerpunkte:

  • Europäische Gebäuderichtlinie 2010
  • Regelwerk der EnEV und des erneuerbare Energienwärmegesetz für Wohn- und Nichtwohngebäude
  • Ausgestaltung der Energieausweise sowie deren Aussagekraft für Wohngebäude
  • Anforderungen bei energetischen Modernisierungen und Einsparmöglichkeiten
  • Förderprogramme des Bundes mit Hinweisen auf Fundstellen
  • Bestandsaufnahme bestehender Gebäude; Anforderungen der EnEV bei baulichen Änderungen bestehender Gebäude; U-Wert-Berechnung
  • Planen eines guten und wirtschaftlichen Wärmeschutzes von Gebäuden; Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Bauteilkonstruktionen; Schimmelpilzvermeidung
  • Bewertung versorgungstechnischer Anlagen; Primärenergiebewertung
  • Auswerten eines Energieausweises in der Praxis
  • Systematische Berücksichtigung des energetischen Gebäudezustandes in den Wertermittlungsverfahren der Beleihungs- und Marktwertermittlung
  • Analyse und Prognose der Auswirkungen energieeffizienter Anlagentechnik und Verwendung erneuerbarer Energien auf den Beleihungswert von Immobilien

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen