EntwicklungsingenieurIn Maschinenbau

Fachhochschule Oberösterreich
In Wels (Österreich)

Kostenlos
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 43... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Wels (Österreich)
  • Dauer:
    3 Jahre
  • Wann:
    Freie Auswahl
Beschreibung

Maschinenbau ist in unserer modernen Welt allgegenwärtig. Wir bewegen uns in Autos, Zügen oder Flugzeugen. Die Herstellung all unserer Gebrauchsgüter erfolgt mittels Fertigungs- und Produktionsmaschinen, etc. All diese Maschinen werden von MaschinenbauingenieurInnen konstruiert, entwickelt und optimiert, die sich für ihre kreative Arbeit der modernsten Methoden aus Berechnung, CAD, Werkstoffwissenschaften, Thermodynamik oder Simulation bedienen. Maschinenbau-AbsolventInnen sind deshalb gerade auch im Industrieland OÖ stark nachgefragt.

Weitere Informationen: www.fh-ooe.at/mb

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
Freie Auswahl
Wels
Stelzhamerstraße 23, 4600, Oberösterreich, Österreich
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Hochschulreife (z. B. Matura/Abitur/Berufsreifeprüfung, Studienberechtigungsprüfung/FH OÖ-Studienbefähigungslehrgang)

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Ingenieurwesen
Mechanik
Simulation
Projektmanagement

Dozenten

FH-Prof. DI Dr. Thomas Reiter
FH-Prof. DI Dr. Thomas Reiter
Mechanik

Themenkreis

In der Industrie herrscht derzeit ein hoher Bedarf an FH-AbsolventInnen der Fachrichtung „Maschinenbau“.Allein in Oberösterreich gibt es mehrere hundert Firmen, deren Kernkompetenzen im Bereich der Inhalte des FH-Studienganges „Entwicklungsingenieur Maschinenbau“ liegen. Weltweit werden HochschulabsolventInnen mit dem Wissen und den Fähigkeiten, die dieser Studiengang vermittelt, gesucht.Das modular aufgebaute Studium verfügt über viele Wahlkombinationen wie z. B. Wirtschaftsingenieur,moderne Werkstoffe, Automatisierungstechnik. Im Anschluss ist ein weiterführendes Master-Studium mit den Schwerpunkten „Simulation“, „Prüftechnik“ und „Mechatronik im Maschinenbau“ möglich.

Berufsbild

Maschinenbau ist ein bewährtes Studium mit vielen modernen Trends wie 3D-Konstruktion, Simulation, Leichtbau, Bionik etc. Die Entwicklung
immer leichterer und zugleich hoch beanspruchter Bauteile in Automobilen, Flugzeugen oder Satelliten, aber auch in der Fertigungsoder Anlagenindustrie erfordert den Einsatz solcher ausgefeilter und innovativer Konstruktionsund Berechnungsmethoden. Der damit erzielte gesellschaftliche und wirtschaftliche Nutzen bildet die nachhaltige Grundlage unserer hochtechnisierten Welt.

Als AbsolventIn sind Sie in der Lage, nach den aktuellsten Methoden Maschinenbauteile, die den hohen technischen und wirtschaftlichen Anforderungen entsprechen, zu entwickeln bzw. zu optimieren. Dabei sind die Produkte, mit denen Sie zu tun haben, immer anschauliche, „angreifbare“ Objekte. Die industriellen Aufgabenstellungen umfassen
die Entwicklung, Planung und Optimierung von Maschinen oder Maschinenkomponenten.

Darüber hinaus ist auch eine Tätigkeit als PrüfingenieurIn im Maschinenbaubereich möglich Weiters sind auch Funktionen als VertreterIn
eines Unternehmens nach außen möglich, beispielsweise als technische/r AnsprechpartnerIn für KundInnen und Lieferanten oder als Vortragende/
r bei Messen und Fachtagungen.

Studienschwerpunkte

Durch eine solide Ausbildung in den ingenieurund naturwissenschaftlichen Grundlagenfächern sollen die AbsolventInnen die Fähigkeit erlangen,
ihr Wissen stets an neue Entwicklungstrends anzupassen und in die unterschiedlichsten Branchen einzusteigen.

Kernfächer sind:

  • Technische Darstellung und CAD
  • Mechanik (Statik, Festigkeit und Dynamik)
  • Werkstoffe
  • Maschinenelemente und Maschinendynamik
  • Thermodynamik und Fluiddynamik
  • Fertigungstechnik
  • Simulation
  • Projektmanagement, Social Skills und Sprachunterricht (Englisch)
  • Ausführung konkreter Entwicklungsprojekte im Team

Studiendauer: 6 Semester

Organisationsform Vollzeit

Ordentliche Bewerbungsfrist: 31. Jänner / 31. März / 30. Juni

Studienbeginn zum Wintersemester

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Für Studien an der FH Oberösterreich werden derzeit KEINE Studiengebühren eingehoben.
Maximale Teilnehmerzahl: 35