Erbrechtsfälle mit Auslandsbezug

Kommunales Bildungswerk e.V.
In Berlin

190 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
03029... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Berlin
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Die Frage, nach welchem Recht der im Ausland verstorbene deutsche Erblasser beerbt wird, ist genauso interessant wie die Frage, ob und nach welchem Recht für einen ausländischen Staatsbürger in Deutschland ein Erbschein erteilt werden kann. Dies ist insbesondere dann von Bedeutung, wenn in Deutschland Vermögen hinterlassen wird. Derzeit richtet sich das anzuwendende (Erb-)Recht nach Art. 25 EGBGB, unter Beachtung der Art. 3, 3a und 4 EGBGB. Am 17/08/2015 tritt die Verordnung (EU) Nr. 650/2012 in Kraft. Sie regelt das anzuwendende Recht, die Anerkennung und Vollstreckung von Entscheidungen und die Annahme und Vollstreckung öffentlicher Urkunden in Erbsachen sowie die Einführung eines Europäischen Nachlasszeugnisses (sog. Eu-ErbVO oder auch „Rom IV Verordnung“). In diesem Seminar werden die Teilnehmer mit der neuen Rechtsordung vetraut gemacht.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Berlin, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Schwerpunkte: Derzeit geltendes internationales Erbrecht Einarbeitung in die EU-ErbVO Gegenüberstellung der alten und neuen Rechtsordnungen Rück- und Weiterverweisungen Internationale Zuständigkeit für Nachlasssachen Verfügungen von Todes wegen mit Auslandsbezug Anerkennung und Vollstreckbarkeit von Entscheidungen Gegenständlich beschränkter Erbschein Europäisches Nachlasszeugnis

Zusätzliche Informationen

1007VRA161