Erbschaftsteuerreform

Akademie für Steuerrecht und Wirtschaft
Inhouse

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
25153... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Fortgeschritten
  • Inhouse
Beschreibung

Das Seminar informiert zuverlässig und umfassend über die geplanten gesetzlichen Neuerungen und gibt praxisorientierte Gestaltungsempfehlungen für die aktuelle Vermögens- und Unternehmensnachfolgeplanung unter Berücksichtigung des bestehenden und des zu erwartenden Rechts.

Wichtige informationen

Themenkreis

Aufgrund der Koalitionsvereinbarung vom 06.11.2008 wird es nun doch zu einer umfassenden Reform des Bewertungsgesetzes und des Erbschaftsteuergesetzes kommen. Die 2. und 3. Lesung des schon seit dem 11.12.2007 vorliegenden Gesetzentwurfes soll bis spätestens 28.11.2008 im Deutschen Bundestag erfolgen und der Bundesrat in einer Sondersitzung am 12. Dezember zustimmen. Die Reform soll nach den jetzigen Ankündungen zum 01. Januar 2009 in Kraft treten. Wegen der Kürze der Reaktionszeit zwischen endgültigem Gesetzesbeschluss und Inkrafttreten, werden wir eine erste Veranstaltung auf der Grundlage der Bundestagsvorlage bereits am 27.11.2008 anbieten. Die folgenden Veranstaltungen werden den endgültigen Rechtsstand nach der Bundesratssondersitzung wieder geben.
Während den Erwerbern in Erbfällen zumindest nach dem bisherigen Gesetzentwurf die Option eingeräumt wird, für Erwerbe zwischen dem 01. Januar 2007 und dem Inkrafttreten des Gesetzes zwischen altem und neuem Recht zu wählen, gilt dies für Schenkungen nicht. Hier muss bei geplanten Übertragungen schon vor einer Gesetzesänderung für jeden Einzelfall die Entscheidung getroffen werden, ob die Besteuerung nach altem oder neuem Recht günstiger ist.
Zu beachten ist, dass die Reform sowohl zu Verbesserungen als auch zu Verschlechterungen gegenüber der zur Zeit bestehenden Rechtslage führen kann. Unabdingbar ist es daher, zwischen den Vor- und Nachteilen einer Übertragung auf der Basis des bestehenden und des geplanten Rechts sorgfältig abzuwägen und entsprechende Gestaltungsempfehlungen zu geben. Dies betrifft Vermögensübergänge im privaten ebenso wie im unternehmerischen Bereich.

Das Seminar informiert zuverlässig und umfassend über die geplanten gesetzlichen Neuerungen und gibt praxisorientierte Gestaltungsempfehlungen für die aktuelle Vermögens- und Unternehmensnachfolgeplanung unter Berücksichtigung des bestehenden und des zu erwartenden Rechts

Gliederung

Erbschaftsteuerliche Änderungen für alle Erwerber

· Begünstigung des eigengenutzten Wohneigentums
· Freibeträge und sonstige Steuervergünstigungen im privaten Bereich
· Modifizierung der Steuertarife
· Zusammenrechnung von Erwerben
· Nießbrauchsübertragungen nach der Reform
· Adoption
· Auswirkungen der Reform auf die Testamentsgestaltung

Erbschaftsteuerliche Änderungen im Unternehmensbereich

· Die Begünstigungsregeln für Unternehmensübergänge
(Einzelunternehmen, Personengesellschaften, Kapitalgesellschaften,
Land- und Forstwirtschaft)
· Behandlung von Auslandsvermögen
· Die neu geplanten Verschonungswege I und II
· Umfang des schädlichen Verwaltungsvermögen und Abgrenzungsfragen
· Unterschiedliche Behaltensregelungen und Lohnsummenklausel
· Vorverhaftungsregelung für Verwaltungsvermögen
· Nachversteuerungsfristen
· Behandlung von Überentnahmen
· Auswirkungen der Reform auf die Testamentsgestaltung.

Änderungen des Bewertungsgesetzes

· Das neue Bewertungsniveau für Einzelunternehmen, Personen- und
Kapitalgesellschaften
· Sonderfall Land- und Forstwirtschaft
· Bewertung von unbebauten und bebauten Grundstücken (Vergleichswert-, Ertragswert- und Substanzwertverfahren)
· Verschlechterungen bei der Bewertung des übrigen Vermögens

Zur Zeit leider keine aktuellen Termine für dieses Seminar!