Erdwissenschaften

Technische Universität Graz (TU Graz)
In Graz (Österreich)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 43... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Graz (Österreich)
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Die Privatwirtschaft bietet eine breite Palette an Berufsmöglichkeiten: Hier handelt es sich speziell um jene Industriezweige, deren Schwerpunkte auf Hoch- und Tiefbau, Entschärfung von geologischen Gefahren, Umweltsanierung, Energieforschung und -erzeugung sowie der Gewinnung und Nutzung von Mineralrohstoffen liegen. ErdwissenschaftlerInnen werden auch von Regierungsbehörden auf Bundes- und Kommunalebene eingestellt, die sich unter anderem mit Grundwasserressourcen, der Entwicklung von Infrastruktur, ökologischer Verantwortung und öffentlicher Sicherheit befassen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Graz
Rechbauerstrasse 12, 8010, Steiermark, Österreich
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

-Reifezeugnis -Nachweis über das absolvierte Bachelor- oder Diplomstudium [Diplom, Transcript of Records mit Angaben der Prüfungsgegenstände, Noten und Credits, Curriculum] -Bestätigung einer anerkannten Universität des Staates in dem das Bachelor- oder Diplomstudium abgeschlossen wurde, über das Recht auf unmittelbare Zulassung zum gewählten Masterstudium für das beantragte Semester[Muss nicht nachgewiesen werden, wenn das Bachelor- bzw. Diplomstudium in einem EU Staat erworben wurde]

Themenkreis

Aufbau des Studiums

Lehrveranstaltungen des Masterstudiums Erdwissenschaften sind thematisch und kompetenzorientiert in einzelne Module zusammengeführt. Ein Modul definiert sich durch das Lernziel, die zu erwerbenden Kompetenzen und Fertigkeiten der Studierenden. Es ist eine inhaltlich abgeschlossene Lerneinheit, die sich aus mehreren Lehrveranstaltungen zusammensetzt. Die Modularisierung von Studien ist ein Instrument, um individualisierte Lernwege zu strukturieren, wie auch um inner- und interuniversitäre Mobilität zu fördern, indem ein Modul oder eine Modulkomponente an anderen Fakultäten und Universitäten absolviert werden kann.

Das Masterstudium Erdwissenschaften ist in einen allgemeinen erdwissenschaftlichen Abschnitt, der die Module 1 – 6 umfasst, und in 4 Vertiefungsbereiche gegliedert, die in den Modulen 7a bis 7d dargestellt sind.

Masterstudium Erdwissenschaften

Das Masterstudium Erdwissenschaften umfasst einen gemeinsamen Studienabschnitt, auf den wahlweise folgende vier Spezialisierungsrichtungen anschließen. Die Vertiefung:

  • Geologie und Petrologie hat das Ziel, der Absolventin/dem Absolventen ein hochqualifiziertes, prozessorientiertes Verständnis über die Entwicklung der festen Erde und ihrer Bestandteile zu vermitteln.
  • Geobiologie und Paläo-Ökologie ist im Überschneidungsbereich Erdwissenschaften – Biowissenschaften angesiedelt. Sie nimmt damit eine vermittelnde Rolle zwischen Prozessen der Biosphäre und der Litho-, Hydro- und Atmosphäre ein.
  • Hydrogeologie und Hydrogeochemie verfolgt als Ziel, die Absolventen und Absolventinnen auf geowissenschaftliche Tätigkeitsfelder in Forschung und Praxis vorzubereiten, die insbesondere der Erkundung, Erschließung und nachhaltigen Nutzung sowie dem Schutz und der Sicherung von natürlichen Wasservorkommen dienen.
  • Engineering Geology hat das Ziel, der Absolventin/dem Absolventen mit einer angewandten wissenschaftlichen Berufsvorbildung eine praxisgerechte Qualifizierung für berufliche Tätigkeiten, welche die Anwendung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden erfordern, zu vermitteln.

In diesen Vertiefungsrichtungen werden die zuvor erworbenen Kenntnisse vertieft und ausgeweitet – mit dem Ziel, bestens vorbereitete Erdwissenschaftlerinnen und Erdwissenschaftler auszubilden.

Zulassungsfrist: September und Oktober

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: *Studierende aus Österreich, einem EU- oder EWR-Staat sowie Konventionsflüchtlinge sind für die Mindeststudiendauer ihres Studiums plus zwei Toleranzsemester vom Studienbeitrag befreit. *Während der beitragsfreien Zeit ist für eine gültige Fortsetzungsmeldung nur der ÖH-Beitrag in Höhe von € 16,86 pro Semester zu entrichten. *Studierende aus Ländern wie z. B. Australien, Kanada, Japan, Russland, Südkorea und USA zahlen den Studienbeitrag in Höhe von € 363,36 sowie den ÖH-Beitrag in Höhe von € 16,86, also in Summe € 380,22 pro Semester.