Ergotherapie

IPW Institut für praxisorientierte Weiterbildung GmbH
In Hamburg

15.720 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
040 2... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Berufsausbildung
  • Hamburg
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Ziel der Ergotherapie ist damit die schritt-weise Wiedereingliederung des Patienten in seine alltäglichen Abläufe, seine Familie, die Gesellschaft und den Arbeitsmarkt bzw. Schule. Training von Alltagsaktivitäten im Hinblick auf persönliche, häusliche und berufliche Selbständigkeit (Wasch-/Anziehtraining, Haushaltstraining) Wohnraum- und Arbeitsplatzgestaltung Einsatz handwerklicher und gestalterischer Mittel (Seidenmalerei, Korbflechten etc.) Förderung der Wahrnehmungsverarbeitung (Sensorische Integration), Hirnleistungstraining Hilfsmittelberatung und -versorgung.
Gerichtet an: Schulabsolventen mit Realschulabschluss, Fachhochschulreife oder Allgemeiner Hochschulreife.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Hamburg
Spaldingstraße 79, 20097, Hamburg, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Für die Ausbildung zur Ergotherapeutin/zum Ergotherapeuten sollten Sie folgende Voraussetzungen mitbringen: Guter Realschulabschluss bzw. allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife Vollendung des 16. Lebensjahres im Kalenderjahr des Beginns der Ausbildung Polizeiliches Führungszeugnis ohne Eintrag nicht älter als drei Monate (zu Beginn der Ausbildung) Gesundheitszeugnis nicht älter als drei Monate (zu Beginn der Ausbildung) vollständig eingereichte Bewerbungsunterlagen bestandene Aufnahmeprüfung Impfungen (u. a. Hepatitis A und B)

Themenkreis

Umfassende Kompetenzen für die Ausübung des Berufs der Ergotherapeutin/ des Ergotherapeuten vermittelt Ihnen der dreijährige Ausbildungsgang an unserer Höheren Berufsfachschule für Ergotherapie.

Berufsbild

Ergotherapie wird bei Menschen aller Altersgruppen, die in ihrem alltäglichen Leben eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind, angewendet. Bei den Einschränkungen kann es sich sowohl um vorübergehende oder dauerhafte Beeinträchtigung durch Unfall, körperliche und geistige Krankheit bzw. Behinderung, als auch um psychosoziale oder entwicklungsbedingte Störungen handeln. Im Mittelpunkt der Behandlung steht die Wiederherstellung der Handlungsfähigkeit. Der/Die Ergotherapeut/in betrachtet den Patienten aus einer ganzheitlichen Sicht und bezieht motorische, geistige als auch soziale Faktoren in die Behandlung ein. Neben den medizinischen Inhalten beruht die Ergotherapie vor allem auf sozialwissenschaftlicher und handlungsorientierter Grundlage. Durch gezielten Einsatz von Aktivitäten/ Tätigkeiten, die den Fähigkeiten, Bedürfnissen und Interessen des Patienten entsprechen und durch die Anpassung des Umfeldes, soll dem Patienten eine größt-mögliche Selbständigkeit in seinem Alltag und Lebensqualität ermöglicht werden. So gehören handlungsorientierte Maßnahmen, Alltagstraining oder Arbeits- und Beschäftigungstherapie als auch Umfeldberatung und Anleitung zu den Therapieinhalten.

Ausbuildingsinhalte

Während der Ausbildung an der Berufsfachschule für Ergotherapie
erwerben Sie Wissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten in folgenden Bereichen:

Theoretischer Unterricht:

  • Anatomie/Physiologie Allgemeine Krankenlehre
  • Orthopädie
  • Neurologie
  • Psychiatrie
  • Chirurgie
  • Pädiatrie
  • Pädagogik
  • Psychologie
  • Prävention und Rehabilitation

Theoretischer und praktischer Unterricht:

  • Psychosoziale Behandlungsverfahren
  • Arbeitstherapeutische Verfahren
  • Motorisch-funktionelle Behandlungsverfahren
  • Neurophysiologische Behandlungsverfahren
  • Neuropsychologische Behandlungsverfahren
  • Hilfsmittelherstellung
  • Schienenherstellung
  • Technische Medien
  • Spiele
  • Handwerkstechniken (z.B. Ton, Holz, Seidenmalerei, Peddigrohr, Weben)

Praktische Ausbildung in den Kooperations kliniken:

Die Schule stellt geeignete Praktikumseinrichtungen in den folgenden Fachgebieten zur Verfügung:

  • Psychiatrie
  • Arbeitstherapie
  • Orthopädie
  • Neurologie
  • Chirurgie
  • Geriatrie
  • Pädiatrie

Bei Erfüllung der formalen Zugangsvoraussetzungen erhalten Sie umgehend einen Termin zum Aufnahmetest. Das Ergebnis des Aufnahmetestes wird Ihnen am gleichen Tag mitgeteilt und Sie erhalten bei positiver Entscheidung Ihren Ausbildungsvertrag.

Bitte reichen Sie folgende Unterlagen vollständig ein:

Bewerbungsschreiben
Tabellarischer Lebenslauf und 2 Passfotos
Kopie des letzten Schulzeugnisses (Abschlusszeugnis ist nachzureichen)
Briefumschlag Größe A4 (mit 1,45 € frankiert)

Dauer der Ausbildung: 3 Jahre einschließlich der Fachpraktika

Beginn: jährlich zum 01. September

Ihre Bewerbung

Bewerbungen können zu jeder Zeit eingereicht werden.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Folgende Ausbildungskosten sind einzuplanen: 420,00 € monatlich 250, 00 € einmalig Lehrbücher (fakultativ) 150,00 € Prüfungsgebühren ca. 200,00 € Arbeitsbekleidung