Ergotherapie

SRH Fachhochschule für Gesundheit Gera gGmbH
In Gera

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0365 ... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Gera
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Ganzheitliche Behandlungen erfordern interdisziplinäres Wissen und Können. Angesichts knapper Ressourcen und zunehmender demografischer Herausforderungen kann nur durch die Akademisierung der Ergotherapie eine dauerhafte gesellschaftliche Legitimation für den Beruf geschaffen werden. Auch durch interne Faktoren steigen die Anforderungen: Etwa durch die Komplexität der oft chronischen Krankheitsbilder, durch Fortschritte in der Medizin und damit der Therapie, durch die Alters- und Morbiditätsstruktur und die Vernetzung von Versorgungsstrukturen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Gera
Villa Hirsch, Hermann-Drechsler-Str. 2, 07548, Thüringen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

#Allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife gemäß §§ 60, 63 ThürHG und #Eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als Ergotherapeut und Berufserlaubnis.

Themenkreis

Studieninhalte:

Der Studiengang ist modular aufgebaut und gliedert sich in zwei Abschnitte: Im ersten stehen berufsfeldspezifische Handlungskompetenzen im Vordergrund, der zweite legt Schwerpunkte auf erweiterte Fachkompetenzen sowie wissenschaftliche und Management-Kompetenzen.

# Berufsfeldspezifische Handlungskompetenz
Mit diesen Kompetenzen werden im ersten Studienabschnitt alle wichtigen Grundlagen gelegt. Behandelt werden unter anderem Grundlagen der Psychologie und Soziologie, der Anatomie und Physiologie sowie Kommunikations- und Methodenkompetenz. Die Lerninhalte bilden im Wesentlichen die einer berufsfachschulischen Ausbildung ab.

# Schwerpunkt Neurowissenschaften
Die Bedeutung dieses Zweigs wird wegen seiner großen epidemiologischen Bedeutung und der demographischen Entwicklung unserer Gesellschaft in den nächsten Jahren weiter zunehmen. Gewählt haben wir diesen Schwerpunkt aber auch deshalb, weil in diesem Bereich der Wissensstand in den letzten Jahren dramatisch gestiegen ist. Um mit dieser Entwicklung auch nach dem Studium Schritt halten zu können, ist eine intensive Beschäftigung mit der grundlagenwissenschaftlichen Basis dieses Wissensgebietes unabdingbar.

# Schwerpunkt interdisziplinäre Frühförderung
Die Vermittlung erweiterter Fachkompetenzen im Schwerpunkt Interdisziplinäre Frühförderung ermöglicht die Ergotherapie in einen professionellen Ansatz transdisziplinärer Systeme, die Therapiebedarf diagnostisch nicht mehr nur auf den Bereich der Funktionstüchtigkeit reduzieren, sondern seine Entstehung im Zusammenhang mit umfeldorientierten Einflussfaktoren zu analysieren, und therapeutisch entsprechend fachliche Ansätze über die eigene Disziplin hinaus auf das Umfeld des Patienten hin zu konzipieren.

# Management- und wissenschaftliche Kompetenzen
Der Erwerb von Managementkompetenzen und wissenschaftlichen Kompetenzen verschafft den Studierenden wichtige Vorteile im Arbeits- bzw. Gesundheitsmarkt und ermöglicht ihnen außerdem eine weitere wissenschaftliche Qualifikationen zu erwerben, um auch in der beruflichen Zukunft relevante Informationen selektieren zu können.

Studienmodelle:


Teilzeitmodell

Der Teilzeit-Studierende hat die Möglichkeit bis zu 60 CP durch die Anerkennung des Praxissemesters und eine erfolgreich absolvierte Einstufungsprüfung für den Bereich der „Berufsspezifischen
Handlungskompetenzen“ nachzuweisen und damit die Zugangsberechtigung direkt für den zweiten Studienabschnitt zu erwerben.


Ausbildungsbegleitendes Modell

Für in ergotherapeutischer Ausbildung befindliche Schüler besteht die Möglichkeit, parallel zur Ausbildung bereits das Bacherlorstudium Ergotherapie zu absolvieren und in einer Gesamtzeit von 4,5 Jahren (Ausbildung und Studium) den Abschluss Bachelor of Science zu absolvieren. Nähere Informationen dazu auf dem Infoblatt
„Ausbildungsbegleitendes Modell“


Studienbeginn jeweils zum Wintersemester am 01. Oktober.