Erneuerbare Energien

Hochschule Amberg-Weiden
In Amberg

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
09621... Mehr ansehen
User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Amberg
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Der Studiengang greift die derzeit im Fokus der Öffentlichkeit stehende umweltgerechte, Ressourcen schonende und zugleich effiziente Versorgung der. Gesellschaft mit Energie auf. Neben rein technischen und ökologischen Aspekten werden auch ethische und wirtschaftliche Implikationen der verwendeten. Technologien beleuchtet.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Amberg
Kaiser-Wilhelm-Ring 23, 92224, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zum Studium an der Hochschule ist entweder die Allgemeine oder die Fachgebundene Hochschulreife, die Fachhochschulreife oder die Fachgebundene Fachhochschulreife. Besonders qualifizierten Absolventen/Absolventinnen der Meisterprüfung kann der fachgebundene Zugang zur Hochschule für der Meisterprüfung entsprechende Studiengänge eröffnet werden. Bewerber, die die Voraussetzungen nicht erfüllen, können sich mit einer Fach- und Berufsoberschule in Verbindung setzen.

Themenkreis

Allgemeines

An der Hochschule Amberg-Weiden startet zum Wintersemester 2008/2009 mit "Erneuerbare Energien" ein neuer Studiengang, verankert in der Fakultät
Maschinenbau/Umwelttechnik in Amberg. Dieses neue Angebot vermittelt sowohl das notwendige ingenieurtechnische Grundwissen als auch die
obligatorischen Vertiefungen in den Bereichen umweltgerechte Energietechnik und interdisziplinäre Kompetenzen. Damit werden insbesondere Studierende angesprochen, die sich frühzeitig auf das umfangreiche Tätigkeitsfeld der umweltgerechten Energietechnik
spezialisieren möchten. Der Studiengang greift die derzeit im Fokus der
Öffentlichkeit stehende umweltgerechte, Ressourcen schonende und zugleich effiziente Versorgung der Gesellschaft mit Energie auf. Neben rein technischen und ökologischen Aspekten werden auch ethische und
wirtschaftliche Implikationen der verwendeten Technologien beleuchtet.
Im Rahmen des Studiums werden daher neben den klassischen Energiewandlungsprozessen insbesondere CO2 - neutrale Technologien wie z.B. die Nutzung von Solar-, Wind- und Bioenergie intensiv behandelt. Ein
besonderer Schwerpunkt wird auf die Methoden der rationellen Energienutzung gelegt.

Das Studium
Das Studium umfasst eine Regelstudienzeit von 7 Semestern, und ist gegliedert in sechs theoretische und ein praktisches Studiensemester, für welches das fünfte Semester vorgesehen ist und das 22 Wochen umfasst.
Außerdem ist ein 12-wöchiges Vorpraktikum verpflichtend, welches entweder vor Beginn des Studiums oder in der vorlesungsfreien Zeit bis spätestens zum Ende des vierten Studiensemesters abzuleisten ist. Der Studiengang ist in Module untergliedert. Diese sind:
• Naturwissenschaftliche und Ingenieurtechnische Grundlagen I und II

• Umweltgerechte Energietechnik

• Vertiefungsmodul

• Interdisziplinäre Kompetenz

• Praxis

Im ersten Studienabschnitt werden die Grundlagen in den naturwissenschaftlichen und ingenieurtechnischen Wissenschaften gelegt. Dazu gehören:

• Mathematik

• Physik

• Grundlagen in Biologie und Chemie

• Werkstofftechnik

• Technische Mechanik und Konstruktion

• Elektro- und Informationstechnik

• Thermodynamik und Strömungsmechanik

In den anschließenden beiden Studienabschnitten erfolgt dann die Übertragung, Vertiefung und Anwendung der erlernten Grundlagen, einschließlich des praktischen Studiensemesters. Lehrveranstaltungen in den Studienabschnitten 2 und 3 sind z.B.:
• Naturwissenschaftliche und Ingenieurtechnische Grundlagen (z. B. mit den Fächern Verfahrenstechnik, Wärmeübertragung und Reaktionstechnik,
Biotechnologie, Physikalische Chemie, Regelungs- und Steuerungstechnik, Messtechnik und Sensorik, Umweltchemie, Umweltanalytik).

• Umweltgerechte Energietechnik (z.B. mit den Fächern Elektrische Energietechnik, Energiewandlung in Kraft- und Arbeitsmaschinen,
Verbrennungsmotortechnik für nachwachsende Rohstoffe, Rationelle Energienutzung, Dezentrale Energiesysteme, Brennstoffzellentechnik, Integrierte Energiekonzepte, Thermische Verfahren der Abfallbehandlung, Grundlagen der Energietechnik und Energiewirtschaft).

• Vertiefungsmodul Erneuerbare Energien (studiengangspezifische Wahlpflichtfächer, z. B. Biogastechnik, Verbrennungstechnik für Biomasse,
Prozesssimulation, Windenergie, Wasserenergie, Energiespeicher, Wasserstoff, Geothermie, Solarkraftwerke, Klimawandel, usw.)

• Interdisziplinäre Kompetenz (mit den Fächern Wirtschaft und Management, Umweltrecht, Wirtschaftsund Unternehmensethik)

An den Hochschulen in Bayern ist ein Studienbeginn nur im Wintersemester möglich. Studienbeginn ist der 01. Oktober jeden Jahres.

Bewerbungsfrist für das Wintersemester (1. Semester, höheres Semester, Master; Beginn: 1. Oktober): Ende April bis 15.Juni (Ausschlussfrist!).

Bewerbungsfrist für das Sommersemester (nur höheres Semester oder Master; Beginn: 15. März): 15. November bis 15. Januar (Ausschlussfrist!).

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: An der Hochschule Amberg-Weiden wird ab dem Sommersemester 2007 für alle Studiengänge ein Studienbeitrag in Höhe von 500 € je Semester erhoben Für das Studentenwerk ist ein Beitrag in Höhe von 35 € fällig. Der Betrag muss von der Hochschule in vollem Umfang abgeführt werden.

User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen