Erziehungswissenschaften

Johann Wolfgang Goethe-Universität
In Frankfurt Am Main

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
++49-... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Frankfurt am main
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Der Bachelor soll die Studierenden in die Lage versetzen, wissenschaftlich zu denken und zu arbeiten und sie mit erziehungswissenschaftlichen und berufsrelevanten Kenntnissen ausstatten, um sie auf Aufgaben in pädagogischer Praxis und Forschung vorzubreiten. Die Studierenden sollen dabei eine Fähigkeit entwickeln, die es ihnen erlaubt, pädagogische Belange, Themen und Entwicklungen einer kritischen Analyse zu unterziehen und pädagogische Situationen professionell zu bewältigen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Frankfurt Am Main
Senckenberganlage 15, D-60054, Hessen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Hochschulreife Hochschulreife als Besonders befähigte Berufstätige über eine Hochschulprüfung

Themenkreis

Der Bachelor Erziehungswissenschaft besteht aus insgesamt 16 inhaltlich und zeitlich abgeschlossenen Lehreinheiten (Modulen). Sie bilden gleichermaßen die Breite des Faches Erziehungswissenschaft wie ein spezifisches Frankfurter Profil ab.
Die fachliche Breite ist durch die Orientierung an einem erziehungswissenschaftlichen „Kerncurriculum“ gewährleistet. Dabei handelt es sich um sechs Module, in denen sich die Studierenden Grundlagenwissen über erziehungswissenschaftliche Theorien und Forschungsverfahren, über die Geschichte von Bildung und Erziehung sowie über pädagogisch-professionelles Handeln in verschiedenen Berufsfeldern erarbeiten.
Das Frankfurter Profil zeigt sich in einem starken Forschungsbezug, in einem thematischen Schwerpunkt „Umgang mit Differenz“ (am Bsp. von sozialer Lage, Geschlecht, Migration, Behinderung), vor allem aber in dem Konzept der „Pädagogik der Lebensalter“. In zwei Modulen beschäftigen sich die Studierenden hierbei unter verschiedenen Gesichtspunkten mit den Lebensaltern Kindheit, Jugend und Erwachsenenalter. Die „Pädagogik der Lebensalter“ ermöglicht es, sowohl das Individuum als Adressat von Bildung und Erziehung als auch das gesamte Erziehungs- und Bildungswesen mit seinen vielfältigen Institutionen und Handlungsformen in den Blick zu nehmen.
Darüber hinaus können dadurch auch aktuell diskutierte erziehungswissenschaftliche Themen, wie etwa die „Entgrenzung“ von Bildung und Erziehung, die Funktionsveränderungen der Schule, die „Pädagogisierung“ der alltäglichen Lebensführung und die Expansion des lebenslangen Lernens in die Studieninhalte einbezogen werden.

Die Tätigkeitsfelder von Absolventen und Absolvent-innen des Bachelor in Erziehungswissenschaft umfassen hauptsächlich zwei Bereiche:
die unmittelbare Arbeit mit den Klienten sowie die Arbeit in Bezug auf Institutionen und Organisationen.
Erziehungswissenschaftler/innen befassen sich mit allen Fragen der Hinführung zum selbständigen und verantwortlichen Leben in Gesellschaft und Gemeinschaft.
Sie arbeiten in unterschiedlichen Bildungseinrichtungen wie Hochschulen, Berufsakademien, Volkshochschulen und anderen Einrichtungen der beruflichen und allgemeinen Erwachsenenbildung.
In Industrie- u. Handelsunternehmen sind sie mit der Organisation der betrieblichen Aus- u. Weiterbildung befasst. Darüber hinaus können Erziehungswissenschaftler/innen in Schulämtern, Ministerien oder auch Forschungsinstituten tätig werden.
Redaktionen von pädagogischen Fachzeitschriften oder Schulbuchverlagen bieten ebenfalls berufliche Perspektiven. Häufig sind Erziehungswissenschaftler/innen bei Wohlfahrtsverbänden, kirchlichen Trägern und anderen gemeinnützigen Einrichtungen beschäftigt.
Sie arbeiten in Kindergärten, Jugendheimen, Wohnheimen für behinderte Menschen, Jugendzentren sowie Erziehungs- und Familienberatungsstellen. So nehmen sie Aufgaben in der sozialen Arbeit, in der Rehabilitation oder in der Erwachsenenbildung wahr.

Die Regelstudienzeit beträgt 6 Semester. Der Studienbeginn ist zum Winter- u. Sommersemester möglich.

Bewerbungfrist:

Am 15.07.2009 bzw. 31.08.2009 ist die Bewerbungsfrist für zulassungsbeschränkte

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Semesterbeitrag 264 Euro

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen