Europäisches Management

Technische Fachhochschule Wildau
In Wildau

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
03375... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Wildau
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Der Master-Studiengang "Europäisches Management" ist ein moderner betriebswirtschaftlicher, von der Akkreditierungsagentur FIBAA zertifizierter Studiengang. Er entspricht den wachsenden Anforderungen der Wirtschaft nach qualifizierten Managern auf höherer Leitungsebene, deren Leistungsprofil durch vertieftes betriebswirtschaftliches Fachwissen, Führungskompetenzen, internationale Kompetenzen und internationale Mobilität geprägt ist.
Gerichtet an: Absolventinnen und Absolventen von Bachelor- oder Diplom-Studiengängen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Wildau
Bahnhofstr., 15745, Brandenburg, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

1. Erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss (Diplom, Bachelor) mit einer wirtschaftlichen, wirtschaftsrechtlichen oder managementorientierten Ausrichtung. 2. Einreichung des Immatrikulationsantrages der TFH Wildau mit Passbildbis zum 15.07.d.J. (Immatrikulationsantrag) 3. Tabellarischer Lebenslauf, 4. Versicherungsbescheinigung der Krankenkasse.

Themenkreis

Im Rahmen des Studiums werden vertiefende und aktuelle Kenntnisse in den Bereichen Wirtschaft und Recht praxisnah vermittelt. Zugleich wird den Studierenden die Fähigkeit vermittelt, komplexe Herausforderungen, die sich aus dem Handeln von Unternehmen insbesondere auf internationaler Ebene ergeben, erfolgreich zu lösen.

Die Besonderheiten des Studienganges kommen in folgenden Merkmalen zum Ausdruck:

1. In der vertiefenden Vermittlung von Europakompetenzen und internationalen Kompetenzen in den Bereichen Politik, Wirtschaft und Recht.
2. Im höheren wissenschaftlichen Anspruch der Studieninhalte.
3. In der vertiefenden Vermittlung von Managementkompetenzen bei der Führung von Unternehmen.
4. In der systematischen Integration englischsprachiger Module.

Mit dem erfolgreichen Abschluss des Master-Studiums ist über den Einsatz in Unternehmen hinaus auch ein Einsatz in nationalen und internationalen Verwaltungen und Organisationen auf höherer Ebene möglich. Die Zugangsmöglichkeit zum Höheren Dienst ist ausdrücklich in den Zertifzierungsdokumenten festgestellt. Zugleich eröffnet sich für die Absolventen mit sehr gutem Gesamtprädikat die Möglichkeit, an einer Hochschule oder Universität zu promovieren.

Auslandssemester

Den Studierenden des Master-Studienganges wird ein Auslandssemester empfohlen. Dazu bietet sich besonders das 3. Semester an. An der ausländischen Hochschule können Sie dann bei 4-semestrigen Master-Programmen zwischen den Modulangeboten des 1. und 3. Semesters wählen. Außerdem haben Sie genügend Zeit zur Vorbereitung, da hierfür in der Regel etwa 1 Jahr benötigt wird. Generell ist ein hohes Eigenengagement erforderlich. Die Hochschule unterstützt Sie dabei beratend.

Bei der Auswahl der Module sind folgende Kriterien einzuhalten:

- Zugehörigkeit zu einem Master-Programm mit betriebswirtschaftlicher, möglichst internationaler Ausrichtung,
- annähernde Entsprechung der Struktur des 3. Semesters an der TFHW,
- Gesamtzahl der Credits beträgt 30.

Die Auswahl der Module bedarf der Zustimmung des Studiengangssprechers.

Über die Durchführung des Auslandssemesters ist ein Vertrag, das „Learning Agreement", abzuschließen, in dem u.a. die zu belegenden Module aufgeführt sind. Die Unterzeichnung des Learning Agreements erfolgt durch den Studiengangssprecher.

Bitte beachten Sie, dass Auslandssemester studiengebührenpflichtig sein können. Dies ist jedoch in der Regel nicht der Fall bei Auslandssemestern an Hochschulen, zu denen Kooperationsvereinbarungen mit der TFHW bestehen. Zugleich ist jedoch bei diesen Hochschulen das Gesamtkontingent der zu belegenden Plätze sehr begrenzt.

Das Akademische Auslandsamt berät Sie gern darüber, welche Hochschulen dies aktuell sind, welche Förderungsmöglichkeiten es gibt und wie der gesamte organisatorische Ablauf ist.

Zu Beginn des 1. Semesters erfolgt darüber hinaus eine Informationsveranstaltung für die neu immatrikulierten Studierenden der Seminargruppe EMM.

Als eine weitere Orientierungshilfe sind unter dem folgenden Link einige Hochschulen aufgeführt, die vergleichbare Master-Studiengänge anbieten.

Masterphase

Jeder Studierende, der alle Prüfungsleistungen des ersten bis dritten Semesters erfolgreich abgelegt hat, hat im vierten Semester die so genannte Masterthesis anzufertigen. Es handelt sich hierbei um eine schriftliche Arbeit. Sie soll zeigen, dass der Studierende in der Lage ist, innerhalb einer vorgegebenen Frist ein Problem aus seinem Fachgebiet selbstständig nach wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten.

Grundsätzlich gelten folgende Regelungen für die Anfertigung der Masterthesis. Die Details sind im entsprechenden Paragraphen "Ausgabe und Bearbeitungszeit der Masterthesis" der Studien- und Prüfungsordnung des Studienganges festgelegt.

- Das Thema der Masterthesis und der Betreuer der Arbeit sowie der zweite Gutachter werden durch den Kandidaten zu Beginn des 4. Semesters dem Prüfungsausschuss des Fachbereichs zur Bestätigung vorgeschlagen.
- Die Masterthesis kann in Absprache mit dem Betreuer in Englisch erbracht werden. In diesem Fall ist eine Zusammenfassung in deutscher Sprache beizufügen. Wird die Arbeit in Deutsch erbracht, ist ein Abstract mit Title in englischer Sprache beizufügen.
- Die Bearbeitungszeit für die Masterthesis beträgt 18 Wochen. Durch die zeitliche Anordnung der Module im Studienplan ist sichergestellt, dass dem Studierenden der entsprechende zeitliche Freiraum für die Anfertigung der Arbeit zur Verfügung steht.
- Die Masterthesis ist fristgemäß einzureichen und wird dann von zwei Gutachtern bewertet. Die Bewertung erfolgt auf der Grundlage eines schriftlichen Gutachtens und einer mündlichen Verteidigung. Die Verteidigung kann bei Nichtbestehen einmal wiederholt werden.
- Ist die Note für die Masterthesis "nicht ausreichend" oder wurde die Arbeit verspätet eingereicht, gilt die Masterthesis als nicht bestanden und kann einmal wiederholt werden. Dies muss spätestens innerhalb eines Jahres geschehen.

Weitere und nähere Informationen zur formalen Gestaltung der Masterarbeit finden Sie unter Dokumente.

Zulassung zum MA-Studium

Hinweise:

1. Ist nur noch die Note der Bachelor- oder Diplomarbeit offen, erfolgt ggf. eine Zulassung unter Vorbehalt, wenn ein Leistungsnachweis über alle anderen abgelegten Prüfungen eingereicht wird.
2. Die Abschlussnote muss bis spätestens 31.08. d.J. nachgereicht werden.
3. Für Absolventen der TFH Wildau ist neben dem Immatrikulationsantrag mit Passbild ein tabellarischer Lebenslauf mit Passbild einzureichen. Ferner ist darauf zu achten, dass die Semester-Rückmeldegebühr bis zum 31.05.d.J. eingezahlt wird. Wird das MA-Studium nicht aufgenommen, erfolgt auf Antrag eine Rückerstattung.

II Spezielle Bedingungen

Die Zulassungskapazitäten sind begrenzt. Zulassung erfolgt unter Anwendung des §4 der Studien- und Prüfungsordnung sowie der Zulassungsrichtlinie für den Master-Studiengang durch eine Auswahlkommission des Fachbereiches Wirtschaft, Verwaltung und Recht.

Zu den Zugangsvoraussetzungen gehören u.a.:

1. Überdurchschnittlicher Erfolg beim ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss.
2. Nachweis eines mindestens 12- wöchigen Auslandspraktikums
3. Gute Kenntnisse in Wirtschaftsenglisch.
4. Nachweis einer zweiten Fremdsprache.

III Spezielle Voraussetzungen

Für eine erfolgreiche Gestaltung des Studiums sollten folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

1. Bereitschaft zum leistungsorientierten Studium.
2. Interesse an komplexen wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Problemen.
3. Interesse für die europäische Wirtschafts- und Sozialordnung.
4. Fähigkeit zum Erfassen komplexer und logischer Zusammenhänge.
5. Teamfähigkeit.
6. Interesse an der Führung von Mitarbeitern.

IV Organisatorischer Ablauf

Grundsätzlich gelten die gleichen Regelungen, wie bei der Zulassung zum BA-Studium. Die Auswahlkommission behält sich jedoch das Recht vor, hiervon abweichende Regelungen (Durchführung von Tests und Auswahlgesprächen) anzuwenden.

Bewerbungsschluss

Die Technische Fachhochschule Wildau immatrikuliert nur zum
Wintersemester. Die vollständigen Bewerbungsunterlagen müssen
bis zum 15. Juli eingegangen sein.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen