European Studies

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
In Magdeburg

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
49-(0... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Magdeburg
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Ziel des Studiums ist die Aneignung gründlicher Fachkenntnisse im Wissensbereich Europa. Die Studierenden sollen die Fähigkeit zur selbstständigen Bearbeitung von forschungs-, lehr- und anwendungsbezogenen Problemen im Gegenstandsbereich Europa ausbilden. Neben den Wissens- und Kompetenzerwerb in den verschiedenen Formen der Lehrveranstaltungen ist ein intensives Selbststudium für den erfolgreichen Studienabschluss unerlässlich.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Magdeburg
Universitätsplatz 2, D-39106, Sachsen-Anhalt, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Abitur mit einer Abiturdurchschnittsnote von mindestens 2,4) Besondere Voraussetzung ist der Nachweis von Kenntnissen in zwei Fremdsprachen, eine davon Englisch. Nachweis von hinreichenden englischen Sprachkenntnissen (TOEFL mit einer Mindestpunktzahl von 550 beim alten schriftlichen Test bzw. 213 Punkte beim neuen Computertest, 79 Punkte im Internettest) und einer zweiten Fremdsprache ist nötig. Andere gleichwertige Qualifikationsnachweise werden anerkannt: * CPE mit der Mindestnote "C" * CAE mit der Mindestnote "B" * IELTS mit der...

Themenkreis

Mit dem Studiengang "European Studies" bietet die Otto-von-Guericke Universität Magdeburg in Verbindung mit ihren Partneruniversitäten Studieninteressenten der Geistes- und Sozialwissenschaften sowie der Wirtschaftswissenschaften die Möglichkeit, sich auf neue Berufsfelder vorzubereiten. Außerdem will sie für internationale und grenzüberschreitende Aufgaben in staatlichen und privaten Verwaltungen ausbilden.

Ablauf des Studiums

Während des Bachelor-Studienganges besuchen die Studierenden Lehrveranstaltungen in den drei Bereichen Wirtschafts-, Sozial- und Kulturwissenschaften.

Die Studiendauer beträgt sechs Semester einschließlich Examen für den Bachelor- und zusätzlich weitere vier Semester (insgesamt 10 Semester) einschließlich des Examens für den Master-Abschluss. Die Studierenden verbringen im BA-Studiengang ein Semester an einer ausländischen Universität, vorzugsweise an einer der Partneruniversitäten.

Zum BA-Studium gehört ein sechswöchiges Berufspraktikum an einer außeruniversitären Institution. In Frage kommen dafür beispielsweise Wirtschaftsunternehmen, öffentliche Verwaltungen, Parteien, Verbände, Medien usw., soweit sie grenzüberschreitend oder international orientiert sind.

Das Studium kann konsekutiv angelegt werden.

Um den Studienanfängerinnen und -anfängern die Orientierung an der Otto-von-Guericke-Universität zu erleichtern, werden zu Beginn jedes Wintersemesters einführende Veranstaltungen angeboten.

Um die Orientierung zur Wahl von Anwendungsrichtungen und Wahlpflichtfächern zu erleichtern, werden den Studierenden inhaltliche Erläuterungen zum Studium mittels Informationsmaterial und Informationsveranstaltungen angeboten. Eine Studienfachberatung durch eine Fachberaterin bzw. einen Fachberater der Fakultät kann jederzeit in Anspruch genommen werden.

Ziel/Anliegen des Studiengangs

European Studies ist ein grundständiger, interdisziplinärer Bachelor-Studiengang mit den Schwerpunktbereichen Wirtschafts-, Sozial- und Kulturwissenschaften. Im Studium werden Kompetenzen in zwei Fremdsprachen intensiv vertieft; eine dritte Fremdsprache wird erlernt. Zum Studium gehört ein sechswöchiges Berufspraktikum an einer außeruniversitären Institution. Im Studiengang ist mind. ein Auslandssemester an einer unserer Partneruniversitäten obligatorisch: Wroclaw & Lodz (Polen), Sofia (Bulgarien), Brno (Tschechien), Miskolc (Ungarn), St. Petersburg (Russland), Brunel & Salford (England), Murcia und Barcelona (Spanien), Amiens, Bordeaux & Poitiers (Frankreich), Porto (Portugal), Modena & Rom (Italien), Utrecht (Niederlanden), Riga (Lettland). Lehrveranstaltungen werden teils in deutscher, teils in englischer Sprache durchgeführt.

Im Mittelpunkt des Studiengangs stehen: die Vermittlung von Europa-relevanten sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Kenntnissen, die für eine Analyse und das Verständnis des europäischen Integrationsprozesses erforderlich sind; die Vermittlung von bildungs- und kulturwissenschaftlichen Kenntnissen, die den verständnisvollen Umgang mit der Vielfalt europäischer Kulturen ermöglichen; die sprachpraktische Ausbildung in drei modernen europäischen Fremdsprachen. Einen besonderen Schwerpunkt des Studiengangs bildet der thematische Bereich "(Ost)mitteleuropa".

Ziel des Studiums ist die Aneignung gründlicher Fachkenntnisse im Wissensbereich Europa. Die Studierenden sollen die Fähigkeit zur selbstständigen Bearbeitung von forschungs-, lehr- und anwendungsbezogenen Problemen im Gegenstandsbereich Europa ausbilden. Neben den Wissens- und Kompetenzerwerb in den verschiedenen Formen der Lehrveranstaltungen ist ein intensives Selbststudium für den erfolgreichen Studienabschluss unerlässlich.

Zulassungsvoraussetzung

Hochschulzugangsberechtigung
(z.B. Abitur mit einer Abiturdurchschnittsnote von mindestens 2,4)

Besondere Voraussetzung ist der Nachweis von Kenntnissen in zwei Fremdsprachen, eine davon Englisch. Nachweis von hinreichenden englischen Sprachkenntnissen (TOEFL mit einer Mindestpunktzahl von 550 beim alten schriftlichen Test bzw. 213 Punkte beim neuen Computertest, 79 Punkte im Internettest) und einer zweiten Fremdsprache ist nötig. Andere gleichwertige Qualifikationsnachweise werden anerkannt:

  • CPE mit der Mindestnote "C"
  • CAE mit der Mindestnote "B"
  • IELTS mit der Mindestnote 6
  • APIEL mit der Mindestnote 3
  • UNICERT III

Bei ausländischen Bewerbern werden bei Studienbeginn Deutschkenntnisse (Nachweis von absolvierten 400 Unterrichtsstunden) vorausgesetzt

Spätere Berufsfelder

Je nach Schwerpunktbildung (Kultur-, Sozial-, bzw. Wirtschaftwissenschaften): Die öffentliche Verwaltung, Parteien und Verbände, Bildungseinrichtungen, Medien, Stiftungen, EU-Institutionen, nationale und internationale politische Organisationen die sich mit Fragen der europäischen Entwicklung und Integrationsprozesse befassen, Beratungsfirmen im Bereich, transnational tätige Firmen jeder Art, publizistische/journalistische Tätigkeiten im Themenfeld "Europa", Forschungsinstitute im nationalen und internationalen Rahmen (nach dem M.A. Abschluss), Industrie- und Handelskammern.

Kenntnissen/Erfahrungen/ Interessen

Gute Englisch-Kenntnisse; Bereitschaft, sich breit und grundlegend sowie von verschiedenen Perspektiven her dem Thema "Europa" zu nähern; Interesse, sich auf neue Berufsfelder vorzubereiten, die sich aus der Vertiefung und Erweiterung des Integrationsprozesses in Europa ergeben.

Der Bachelor-Studiengang wendet sich an Interessierte, die nicht in der klassischen Weise zu Soziologen, Politikwissenschaftlern, Germanisten, Anglisten, Pädagogen, Volks- oder Betriebswirten usw. ausgebildet werden möchten, sondern eine problemorientierte transdisziplinäre Ausbildung zu dem Komplex "Europa" wünschen.

Bewerbungsmodalitäten

örtliche Zulassungsbeschränkung (40 Studienplätze)
Bewerbung an der Uni Magdeburg

Deutsche Studienbewerber:

* Bewerbungsfrist: 31. Mai (Ausschlussfrist)
Alt-Abiturienten
(wenn das Abitur vor dem 16.01. des Jahres erworben wurde)
Das Ergebnis vom TOEFEL Test kann nachgereicht werden.

  • Bewerbungsfrist: 15. Juli (Ausschlussfrist)
    Neu-Abiturienten
    (wenn das Abitur nach dem 16.01. des Jahres erworben wurde)

Internationale Studienbewerber:

  • 31. Mai

Zu den Bewerbungsunterlagen zählen außerdem ein tabellarischer englischsprachiger Lebenslauf und ein Letter of Motivation, worin sich die Bewerber als Person vorstellen und ihre Motivation begründen sollen. Aufsatz und Lebenslauf sollten zusammen nicht mehr als drei DIN A4 Seiten betragen.

Regelstudienzeit: 6 Semester

Studienbeginn: Wintersemester

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Semesterbeitrag 64,50 Euro