Expertenwissen für BR-Vorsitzende und Stellvertreter

Poko-Institut
In Köln, Freiburg Im Breisgau und Bansin/Usedom

1.295 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0251/... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Wer den Betriebsratsvorsitz inne hat oder als Stellvertreter tätig ist, sieht sich mit besonderen fachlichen und sozialen Anforderungen konfrontiert. Als Schnittstelle zum Arbeitgeber konzentrieren sich hier die zentralen Fragen der Mitbestimmung anhand konkreter, sich häufig sehr dynamisch entwickelnder Prozesse. Neben Verhandlungsgeschick ist eine hohe Sachkompetenz unerlässliche Voraussetzung, um die Interessen der Belegschaft umfassend zu wahren.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Bansin/Usedom
17429, Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Freiburg Im Breisgau
79111, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen
13.Dezember 2016
Köln
Severinstraße 199, 50676, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Themenkreis

Wer den Betriebsratsvorsitz inne hat oder als Stellvertreter tätig ist, sieht sich mit besonderen fachlichen und sozialen Anforderungen konfrontiert. Als Schnittstelle zum Arbeitgeber konzentrieren sich hier die zentralen Fragen der Mitbestimmung anhand konkreter, sich häufig sehr dynamisch entwickelnder Prozesse. Neben Verhandlungsgeschick ist eine hohe Sachkompetenz unerlässliche Voraussetzung, um die Interessen der Belegschaft umfassend zu wahren.

Auf den Punkt: Dieses Seminar richtet sich an Betriebsratsvorsitzende und Stellvertreter, die über die Grundlagen des Arbeits- und Betriebsverfassungsrechts hinaus Experten- und Erfahrungswissen für ihr anspruchsvolles Amt sammeln wollen. Sie erfahren alles, damit Ihnen die rechtliche Einschätzung auch schwieriger Sachverhalte und deren Umsetzung in der Betriebsratsarbeit sicher gelingt und die Betriebsratsmitglieder, wie auch der Arbeitgeber, in Ihnen stets einen kompetenten und schlagfertigen Ansprechpartner finden.

Rechtsstellung von Vorsitzenden und Stellvertretern

  • Wahl, Amtszeit, Abwahl, Amtsverzicht - wie sicher sitze ich im Sattel?
  • Reaktionsmöglichkeiten und Strategien bei Anfeindungen aus der Belegschaft, durch den Arbeitgeber und aus dem Gremium
  • Karriere trotz Belastung durch das Amt? Förderungspflichten des Arbeitgebers

Sicherer Umgang mit Standardproblemen des Gremiums

  • Freistellung - voll, teilweise oder nur anlassbezogen? Mehr Freistellung sichern
  • Schulungen des Betriebsrats - auch »wackelige« Seminare beim Arbeitgeber durch bekommen
  • Kosten für Sachverständige und Rechtsanwälte - tatsächlich zu teuer?
  • Mehr als das Monatsgespräch - stetigen Informationsfluss über betriebliche Belange sichern

Amtspflichtverletzungen und Geheimhaltungspflicht

  • Wo ist die Grenze zwischen erlaubt und verboten?
  • Konsequenzen rechtswidrigen Handelns
  • Haftung des Betriebsrats und seiner Mitglieder für Fehlverhalten und Ansprüche Dritter
  • Öffentlichkeitsarbeit - wie weit reicht die Mitteilungsbefugnis?

Der Betriebsrat und weitere Funktionsträger

  • Das Verhältnis zur Jugend und Auszubildendenvertretung
  • Betriebsrat und Schwerbehindertenvertretung - ein nicht immer reibungsloses Verhältnis
  • Die Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsausschuss
  • Betriebsrat, Gesamtbetriebsrat, Konzernbetriebsrat - wer, wann, wie?

Aktuelle Tendenzen in Rechtsprechung und Gesetzgebung mit Auswirkungen auf die Betriebsratsarbeit

  • Aktuelle Gesetzesvorhaben - Folgen für das Arbeits- und Betriebsverfassungsrecht
  • Wichtige aktuelle Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts


Zusätzliche Informationen

BR-Vorsitz/Stellvertretung,Betriebsrat

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen