Fachbetriebsschulung Heizölverbraucheranlagen nach Wasserhaushaltsgesetz (WHG)

Bildungszentrum Handwerkskammer Dortmund
In Dortmund

270 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
02315... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Dortmund
  • 8 Lehrstunden
  • Dauer:
    1 Tag
  • Wann:
    Freie Auswahl
Beschreibung

Tätigkeiten an Anlagen zum Lagern wassergefährdender Stoffe (hier: Heizöltanks und Heizölführende Leitungen) dürfen auf der Grundlage des Wasserhaushaltsgesetztes (WHG) ab einem bestimmten Rauminhalt nur von Fachbetrieben ausgeführt werden. Mit der Fachbetriebsschulung werden dem Teilnehmer die wichtigsten Inhalte aus den relevanten Regelwerken, Normen und Vorschriften zur fachlich richtigen Heizöllagerung vermittelt. Die Schulungsmaßnahme enthält umfangreiche Schulungsunterlagen.
Gerichtet an: Gesellen, Facharbeiter

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
Freie Auswahl
Dortmund
Ardeystraße 93-95, 44139, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Bereits anerkannte Fachbetriebe der ÜWG können in diesem Zusammenhang auf die Fachbetriebsschulung verzichten. Eine Teilnahme zur Auffrischung des Wissens ist dennoch empfehlenswert. Teilnehmer, welche zusätzlich den Sachkundennachweis erhalten möchten – um somit die Grundvoraussetzung zur Annerkennung als Fachbetrieb nach Wasserhaushaltsgesetz (WHG) zu erlangen – haben die Möglichkeit, im Anschluss an die Fachbetriebsschulung die Sachkundeprüfung abzulegen.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Heizöl
Installateur

Dozenten

hauseigene Dozentin / hauseigener Dozent
hauseigene Dozentin / hauseigener Dozent
themenbezogen

Themenkreis

Fachbetriebsschulung „Heizölverbraucheranlagen nach Wasserhaushaltsgesetz“ (WHG)

Die wichtigsten Inhalte aus den relevanten Regelwerken, Normen und Vorschriften zur fachlich richtigen Heizöllagerung

Tätigkeiten an Anlagen zum Lagern wassergefährdender Stoffe (hier: Heizöltanks und Heizölführende Leitungen) dürfen auf der Grundlage des Wasserhaushaltsgesetztes (WHG) ab einem bestimmten Rauminhalt nur von Fachbetrieben ausgeführt werden.

Mit der Fachbetriebsschulung werden dem Teilnehmer die wichtigsten Inhalte aus den relevanten Regelwerken, Normen und Vorschriften zur fachlich richtigen Heizöllagerung vermittelt. Die Schulungsmaßnahme enthält umfangreiche Schulungsunterlagen.

Bereits anerkannte Fachbetriebe der ÜWG können in diesem Zusammenhang auf die Fachbetriebsschulung verzichten. Eine Teilnahme zur Auffrischung des Wissens ist dennoch empfehlenswert.

Teilnehmer, welche zusätzlich den Sachkundennachweis erhalten möchten – um somit die Grundvoraussetzung zur Annerkennung als Fachbetrieb nach Wasserhaushaltsgesetz (WHG) zu erlangen – haben die Möglichkeit, im Anschluss an die Fachbetriebsschulung die Sachkundeprüfung abzulegen.

Mit der bestandenen Sachkundeprüfung erhält der Betrieb die Möglichkeit, der Überwachungsgemeinschaft Technische Anlagen der SHK-Handwerke e.V. beizutreten und somit als Fachbetrieb nach WHG für das „Einbauen, Aufstellen, Instandhalten und Instandsetzen von Heizölverbraucheranlagen“ anerkannt zu werden.

Kontakt:

Stephan Czarnetzki