Fachfortbildung: Kinesiologie für Heilpraktiker nach Sonja Kohn

DIHK Service GmbH
In Berlin und Hamburg

650 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
95435... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Das Zentrum WISH IHK präsentiert das folgende Programm, mit dem Sie Ihre Kompetenzen stärken sowie Ihre gesteckte Ziele erreichen können. In dem Kurs zu dieser Schulung gibt es verschiedene Module zur Auswahl und Sie können mehr über die angebotenen Thematiken erfahren. Einfach anmelden und Zugang zu den folgenden Themen erhaltenZertifikat (Befähigungsnachweis)

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Breite Straße 29, 10178, Berlin, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Hamburg
Hamburg, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Kinesiologie
Heilpraktiker

Themenkreis

Das WIS.IHK ist ein etablierter, innovativer Weiterbildungsanbieter, der sich mit Energie und Leidenschaft der Aus- und Weiterbildung Erwachsener widmet. Seit über zehn Jahren steht das WIS.IHK Teilnehmern als kompetenter und starker Partner zur Seite und unterstützt sie dabei, sich erfolgreich ins Berufsleben einzugliedern und/oder weiterzuentwickeln.


Beschreibung des Seminars

Die angewandte Kinesiologie (`Lehre von der Bewegung`) geht auf den Chiropraktiker Dr. George Goodheart zurück. Sie verbindet westliche Medizin mit der traditionellen chinesischen Medizin und dient der funktionellen Diagnose des menschlichen Energiesystems. Goodheart verwendete das standardisierte Muskeltestverfahren von Kendall und Kendall und stellte fest, dass Muskeln auf bestimmte Reize reproduzierbar gestärkt oder geschwächt werden können. Beim sogenannten `Indikatormuskeltest` verwendet der Tester einen einzigen `Stellvertretermuskel`, um Informationen aus dem Körper abzurufen und Regulationsblockaden aufzudecken. Alan Beardall entwickelte das Modell des "Biocomputers". Er verglich den Menschen mit einem Computer und kam zu dem Schluss, dass Mensch und Computer ähnlich funktionieren.
Die Fachfortbildung gliedert sich in drei Module mit thematischen Schwerpunkten und vermittelt Ihnen ein reichhaltiges Repertoire für die kinesiologisch arbeitende Praxis: Einführung in den "Fingercomputer", Vermittlung zahlreicher Diagnose-Handmodes, praktische Kenntnisse in der "Energiearbeit" sowie einfache Korrekturmaßnahmen bei Blockaden des Bewegungsapparates.

Modul 1 Energetik: Der Körper legt Informationen in bestimmten Ebenen ab. Mit Hilfe des Energetik-Handmodes werden Regulationsblockaden, die durch Störfelder wie Zähne, Herde, Narben, E-Smog, geopathische Belastungen oder "Fremdenergien" verursacht werden ermittelt. Außerdem lernen Sie die sogenannten Alarm- (Mu-) Punkte kennen, die Ihnen einen schnellen Überblick über die gegenwärtige energetische Gesamtsituation unserer Testperson verschaffen.

Modul 2 Emotion und Substanztest: Es geht um die Abgrenzung von psychosomatischen und somatischen Störungen und die Überprüfung der "Gesundheitsbereitschaft" der Testperson. Bei Heilungshindernissen (negativen Glaubensmuster, Ängsten etc.) hilft die Emotional Freedom Technique (EFT), die einen Tag lang vermittelt wird. Weitere Themen: Test von Substanzen und Bestimmung über den Muskeltest, ob diese effektiv/nötig sind und ihre optimale Dosierung.

Modul 3 Ökologie: Schwerpunkt dieses Moduls sind Testungen des Immunsystems (Bakterien, Viren, Pilze, Parasiten) sowie energetischer Inkompabilitäten wie Allergien, Intoleranzen und Toxinbelastungen.

Voraussetzung für eine Teilnahme an den Ausbildungsmodulen ist ein belegter Kurs: `Kinesiologie für Einsteiger`


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen