Fachplaner für Barrierefreies Bauen

EIPOS GmbH
In Dresden

2.950 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
351 4... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Kurs berufsbegleitend
Niveau Fortgeschritten
Ort Dresden
Unterrichtsstunden 114h
Dauer 6 Monate
Beginn 23.03.2018
  • Kurs berufsbegleitend
  • Fortgeschritten
  • Dresden
  • 114h
  • Dauer:
    6 Monate
  • Beginn:
    23.03.2018
Beschreibung

Die komplexen Anforderungen für die Umsetzung von Barrierefreiheit erfordern hohe bautechnische Fachkompetenz. Sensibilität für die spezifischen Nutzerbedürfnisse und genaue Kenntnisse der funktionalen Anforderungen und rechtlichen Rahmenbedingungen werden zu wichtigen Voraussetzungen, um projektbezogen überzeugende Einzellösungen entwickeln zu können.

Ziel der Fachfortbildung ist es, nicht nur die bautechnischen Aspekte zu beherrschen, sondern in einer frühen Phase des Projektes alle am Bau Beteiligten konzeptionell begleiten zu können.

Sie erfahren, wie Sie Barrierefreiheit sicher, bedarfsgerecht und wirtschaftlich realisieren können.

Die Teilnehmer werden befähigt, selbständig schlüssige Planungen im Sinne der Vorschriften für Neubauten und Bestandsbauten zu erarbeiten und gestalterisch hochwertige und nachhaltige Lösungen anbieten zu können.

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
23.Mär 2018
Dresden
Freiberger Straße 37, 01067, Sachsen, Deutschland
Karte ansehen
Beginn 23.Mär 2018
Lage
Dresden
Freiberger Straße 37, 01067, Sachsen, Deutschland
Karte ansehen

Häufig gestellte Fragen

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Die Fachfortbildung wendet sich an Planer, Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten, Bauingenieure, Ingenieure der TGA, Sachverständige, Bauunternehmer sowie an Mitarbeiter von Baubehörden und der Wohnungswirtschaft.

· Voraussetzungen

Akademischer Abschluss (Uni/FH) in der Fachrichtung Bauwesen oder Architektur oder akademischer Abschluss in einer anderen Ingenieurdisziplin und mehrjährige Berufserfahrung in der Bauwirtschaft.

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Fachwissen in der barrierefreien Planung
Selbständig schlüssige Planungen zu erarbeiten
Auseinandersetzung mit Bestandsbauten
Öffentlich zugängliche Gebäude – DIN 18040
Barrierefreie Wohnungen – DIN 18040
Verkehrs- und Freiräume – DIN 18040
Umgang mit Bestandsgebäuden
Barrierefrei Bauen – Ausführungsdetails und Baukosten
Planungsübungen
DIN 32984

Dozenten

Nadine Metlitzky
Nadine Metlitzky
Barrierefreies Planen und Bauen

Themenkreis

Aus dem Inhalt

Vorschriften und Planungsgrundlagen

  • Grundlagen, Regelwerke und Vorschriften

Öffentlich zugängliche Gebäude – DIN 18040 Teil 1

  • Allgemeine Grundlagen
  • Flächenbedarf
  • Bewegung im Gebäude
  • Infrastruktur – Erschließung
  • Konzept Barrierefreiheit
  • Besondere Raumanforderungen
  • Hörsamkeit in kleinen und mittelgroßen Räumen (DIN 18041)
  • Türen, Bedien- und Ausstattungselemente
  • Evakuierungs- und Rettungskonzepte für Menschen mit Behinderung

Barrierefreie Wohnungen – DIN 18040 Teil 2

  • Anforderungen der DIN 18040-2
  • Besondere Betroffenheit / Anforderungen in der Wohnung
  • Weitere Lösungsansätze
  • Umfang mit Grundrisslösungen
  • Barrierefreier Wohnungsbau in der Praxis

Verkehrs- und Freiräume – DIN 18040 Teil 3

  • Grundlagen DIN 18040 Teil 3
  • DIN 32984 Bodenindikatoren im öffentlichen Raum

Umgang mit Bestandsgebäuden

  • Barrierefreiheit im Denkmalbestand; gebaute Beispiele

Barrierefrei Bauen – Ausführungsdetails und Baukosten

  • Baukonstruktive Besonderheiten beim Barrierefreien Bauen
  • Kosten im Barrierefreien Bauen

Planungsübungen

  • Planungsübung
  • Integration des barrierefreien Bauens in den Planungsprozess
Dozent

Sachverständige, Architekten, Stadtplaner, Brandschutzplaner, Fachingenieure

Prüfungsleistungen
  • Klausur (90 Minuten)
  • Belegarbeit
  • mündliche Abschlussprüfung
Abschluss

Fachplaner für Barrierefreies Bauen (EIPOS)

Zusätzliche Informationen

Die Fachfortbildung ist eingetragen in die "Liste der anerkannten Fortbildungsveranstaltungen" der Architektenkammer Sachsen.