Fachwirt für Gebäudereinigung (KNM)

KN-Marketing Facility Management Consulting & Seminare
In Eschborn und München

1.990 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
06241... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensivseminar berufsbegleitend
  • Anfänger
  • An 2 Standorten
  • 128 Lehrstunden
  • Dauer:
    2 Monate
Beschreibung

Weiterbildung im Reinigungswesen für alle tätigen Mitarbeiter oder die, welche es werden wollen. Darüber hinaus erhalten Sie Grundkenntnisse des Facility Managements.

Wichtige informationen Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Eschborn
Ludwig-Erhard Straße 30-34, 65760, Hessen, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
München
Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Fachkompetenz für Gebäudereiniger um verantwortungsvollere Aufgaben übernehmen zu können

· An wen richtet sich dieser Kurs?

An alle in der Gebäudereinigung tätigen Mitarbeiter

· Voraussetzungen

Keine

· Qualifikation

Firmenzertifikat (KNM)

· Worin unterscheidet sich dieser Kurs von anderen?

Durch unseren Praxisbezug und die Einbindung von Facility Management

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

Umgehende Kontaktaufnahme und Übermittlung weiterer Informationen

· Kann ich damit Objektleiter werden?

Ja!

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Teamarbeit
Reinigungsmittel und Hygiene

Dozenten

Team KN-MARKETING
Team KN-MARKETING
Dozenten mit praktischer Erfahrung in den jeweiligen Fachbereichen

Unsere Dozenten sind allesamt in ihren Fachbereichen tätig und kennen somit die Anforderungen des Dienstleistungsmarktes und heutiger Kunden. Informationen zu unseren Dozenten und ihren Tätigkeitsbereichen finden Sie auf unserer Homepage.

Themenkreis

Der immer härter umworbene Markt in der Gebäudereinigung fordert nicht nur Fachpersonal, die den Anforderungen im Reinigungs- und Hygienewesen gerecht werden müssen, sondern auch zunehmend mehr in der Lage sind, zusätzliche Dienstleistungen zu erkennen und umzusetzen.“

Fachwirt für Gebäudereinigung (KNM)

ist eine Fortbildung für alle im Reinigungswesen tätigen Mitarbeiter oder die, welche es werden wollen.

Mit unserem Lehrgang verbessern wir Ihre Fachkenntnis im Reinigungs- und Hygienemanagement, insbesondere im Umgang mit moderner Reinigungstechnik und Verfahren. Im Fokus unseres Lernkonzeptes steht die Festlegung eines optimales Service Levels und somit die Verbesserung der Wertschöpfung im Unternehmen.

In einem praxisorientierten Workshop verfestigen wir die theoretischen Lerninhalte und bearbeiten an Hand eines Fallbeispiels die Umsetzung von Qualitätsmanagement. Des Weiteren schulen wir die Grundlagen des Facility Managements und lehren über reinigungsgerechte Planung.

Auf der Grundlage unserer jahrelangen Erfahrung im Facility Management haben wir diese Seminarreihe konzipiert, welche gleichermaßen für Führungskräfte wie auch für alle Mitarbeiter im operativen Geschäft geeignet ist. Für uns steht nicht nur die Vermittlung von Fachwissen im Vordergrund, sondern wir legen unser Augenmerk auf die Umsetzung in der Praxis. Sie erhalten zirka 800 Seiten Unterrichtsmaterial, welches als Nachschlagewerk geeignet ist.

Neben den Grundlagen in der Reinigungs- und Hygienetechnik liegen die Schwerpunkte in der Prozessoptimierung und dem Qualitätsmanagement von Reinigungsdienstleistungen. Hinzu kommen Themen wie Auftragsabwicklung, Planung, Organisation, Technik, Kundenkommunikation und Dienstleistungsmanagement.

Unsere Lernzielsetzung ist ausgerichtet auf drei Tätigkeitsfelder in der Gebäudereinigung und beinhaltet u. a. nachfolgende Schwerpunkte.

Entscheider für Reinigungsleistungen auf der Auftraggeber- / Auftragnehmerseite

o fachkompetente Bewertung von Dienstleistungsunternehmen
o Einschätzung der Leistungsfähigkeit des eigenen Personals
o Prozessoptimierung interner Abläufe
o Verbesserung der Werterhaltung ihrer Immobilie

Lieferanten von Reinigungsdienstleistungen und Reinigungsprodukten

o fachkundige Beratung hinsichtlich der Durchführung / Personaleinsatz o optimaler Maschinen- und Materialeinsatz
o gesetzliche und versicherungsrechtliche Anforderungen
o sachgerechter Umgang mit Reinigungsmitteln

Mitarbeiter in der Gebäudereinigung

o höhere Fachkompetenz
o sachgerechter Umgang mit Reinigungs- und Pflegemitteln
o bessere Kundenkommunikation
o Kenntnisse über Qualitätsstandards
o Verbesserung des Dienstleistungsgedankens

Seminarinhalte:

Grundlagen der Gebäudereinigung

- Einführung in die Gebäudereinigung
- Definition / Begriffserklärungen / Aufgabenbereiche / Zielsetzung
- Gebäudereinigung als Dienstleistung
- Überblick infrastrukturelle Dienstleistungen
- ökologische und ökonomische Aspekte der Gebäudereinigung
- Umweltorientierte Gebäudereinigung
- Anforderungen an Reinigungsdienstleistungen
- Berufsgenossenschaft / Innung / Handwerkskammer
- gesetzliche Anforderungen (DIN, VDE, VDI, VOB)
- Haftung und Rechtsformen
- Verbände und Innungen
- Tarife und Entsendegesetz
- Beschäftigungsverhältnisse / Arbeitsschutz / Rechte
- Entsendegesetz / Objektkontrolle
- Eigenleistung / Fremdleistung (Outsourcing) / Servicegesellschaften
- Auswahl eines Dienstleistungsunternehmens

Grundlagen der Reinigungs- und Hygienetechnik
- Definition / Begriffserklärungen / Aufgabenbereiche / Zielsetzung
- Was ist Schmutz und Verschmutzungsarten
- Reinigungschemie und deren Entwicklung
- Grundlagen der Hygiene
- physikalische und chemische Grundbegriffe
- Überblick Reinigungs- und Pflegemittel
- Inhaltsstoffe und deren Wirksamkeit
- Verbrauchsrechnung und Dosierung
- Umwelt- , Unfall- und Arbeitsschutz.
- Reinigungstechnik / Reinigungsmethoden / Reinigungsartenarten
- spezielle Reinigungsverfahren
- Reinigungsbereiche und -arten
- Krankenhausreinigung / Industriereinigung / Fassadenreinigung
- Außenanlage und Winterdienst

Werkstoffkunde und Technologien der Reinigung
- Bodenbelagsarten
- Erkennen von Belagsarten
- Vor- und Nachteile von Bodenbelägen
- Raumausstattung / Materialarten und Oberflächen.
- Reinigung, Pflege und Werterhaltung von Bodenbelägen und Oberflächen.
- Geräte und Maschinen
- Partner der Gebäudereinigung (Hersteller / Lieferanten)

Kalkulation, Angebotserstellung und Vertragsgestaltung
- Bearbeitung von Ausschreibungen
- Flächenermittlung (DIN 277, Raumbuch)
- Anforderungsprofil / Nutzerprofil
- Service Level
- Pflichtenheft / Leistungsverzeichnis
- Kalkulation (Leistungszahlen)
- Kostenrechnung
- Lohnkostenermittlung und Errechnung eines Stundenverrechnungssatzes
- Benchmarks und Kennzahlen
- bauliche Einflüsse auf die Kalkulation
- Fremdvergabe (Outsourcing) von Dienstleistungen
- vertragliche Absicherung bei architektonischen Fehlkonstruktionen
- Auftragsvergabe aus Sicht des Entscheiders

Umsetzung von Reinigungsdienstleistungen im Objekt
- Objektübernahme nach Auftrag
- Planung und Organisation der Reinigung
- Workflow
- bauliche Einflüsse auf die Gebäudereinigung
- Personalbeschaffung
- persönliche Schutzausrüstung
- Gefahrenpotentiale / Sicherheitsdatenblätter
- Gefahrstoffe und Gefahrstoffverordnung
- Arbeitsschutz / Arbeitssicherheit
- Einsatz von Behandlungsmitteln / Auswahl nach umweltorientierten Aspekten
- Maschinen- und Materialeinsatz
- Hilfsmittel und Steigegeräte
- regelmäßige Prüfung technischer Geräte (DGUV A3)
- Qualitätssicherung / Überwachung / Dokumentation
- Kommunikation mit Kunde
- Haftpflicht / Versicherungen
- Nachkalkulation

Grundlagen des Facility Managements
- Definition / Begriffserklärungen / Aufgabenbereiche / Zielsetzung
- Prozessoptimierung durch weitere Dienstleistungen
- Gebäudereiniger als Komplettdienstleister
- Abfallentsorgung / Müllvermeidung

Facility Management gerechte Bauplanung - bauliche und technische Voraussetzungen
- Umsetzung von Synergien aus Nutzungsphase
- Nutzerprofil

Workshop
- praktische Umsetzung (von der Bauschlussreinigung zur Unterhaltsreinigung)
- Vertragsgestaltung am Beispiel einer Unterhaltsreinigung
- Checklisten zur Umsetzung

Betriebliche Organisation und Kommunikation
- Marketing / Vertrieb / Akquisition
- Kundenorientierung
- Prozesscontrolling
- Prozessoptimierung (aus Sicht des Auftraggebers und Auftragnehmers)
- Objekthandbuch
- Kommunikation mit Kunden und Mitarbeitern
- SWOT-Analyse (Stärken / Schwächen)
- Haftungsrisiken im Unternehmen
Seminarumfang
  • 8 Module je 16 Unterrichtseinheiten
  • Gesamtumfang 128 Stunden

Seminarzeiten

  • Freitag von 16.00 - 21.00 Uhr
  • Samstag von 8.00 - 15.30 Uhr
  • Feiertage und Ferienzeiten sind unterrichtsfrei

Lehrgangsunterlagen

  • ca. 800 Seiten Unterrichtsmaterial als Nachschlagewerk
  • zusätzliche Unterlagen oder Fachliteratur ist nicht erforderlich