Fahrzeugtechnik

Technische Universität Ilmenau
In Ilmenau

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
36776... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Ilmenau
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Das Kraftfahrzeug als komplexes technisches Produkt erfordert Entwicklungskompetenzen auf hohem Niveau und in universitärer Breite. Daher ist Entwicklungsarbeit nur interdisziplinär möglich. Die Voraussetzungen hierfür sind durch die Einbindung aller Fakultäten der TU Ilmenau in den Studiengang. Fahrzeugtechnik sehr gut gegeben.
Gerichtet an: Abiturierten.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Ilmenau
Ehrenbergstraße 29, 98693, Thüringen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

- Allgemeine Hochschulreife (erworben z.B. am Gymnasium, Fachgymnasium usw.) - Fachgebundene Hochschulreife (erworben z.B. am Fachgymnasium, an einer Fachakademie, Grundstudium bzw. Zwischenprüfung an einer Fachhochschule usw.)

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Themenkreis

Die Ausbildung im Studiengang Fahrzeugtechnik orientiert sich am Stand der Technik durch die intensive Forschungs-Zusammenarbeit mit der
Automobil- und Zulieferindustrie aus dem In- und Ausland, insbesondere auf den Gebieten Entwicklung, Prüfung, Produktion und Qualitätssicherung. Die praxisgerechte Lehre wird durch intensive Ausbildung in fahrzeugbezogener Konstruktions-, Mess- und Simulationstechnik, moderne Praktika im Labor und auf dem Fahrzeug Prüfgelände sowie enger Verbindung mit Honorarprofessoren und Gastdozenten gewährleistet.

Die Studierenden werden frühzeitig in die Forschung derFachgebiete durch studentische Mitarbeit in Forschungsteams und eigenständige Bearbeitung von Projektaufgaben einbezogen.

Praxis im Studium

Das Grundlagenpraktikum ist eine Studienleistung mit einer Gesamtdauer von 6 Wochen. Es kann vor oder während des Studiums abgeleistet werden. Das Fachpraktikum im 7. Semester umfasst 14 Wochen.

Spezifische Tätigkeitsfelder

- Automobil- und Zulieferindustrie
- wissenschaftlichen Einrichtungen
- Prüf- und Gutachterstellen
- Ingenieurbüros
- im Öffentlichen Dienst
- freiberufliche Tätigkeiten

Bewerbungsfrist:

Die ingenieurwissenschaftlichen Studiengänge sind zulassungsfrei, alle mit Abitur werden also zugelassen, insofern die Immatrikulationsunterlagen rechtzeitig und vollständig bis zum 30. September beim Studentensekretariat eingegangen sind.