Fertigungsverfahren und Qualitätssicherung in der Faserverbundtechnologie - CFK

Management & Technologie Akademie GmbH
In Stade

890 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0551/... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Mittelstufe
  • Für Unternehmen und Arbeitnehmer
  • Stade
  • 16 Lehrstunden
  • Dauer:
    2 Tage
Beschreibung

Das Seminar befähigt Sie,
- die wesentlichen Fertigungsverfahren für die Verarbeitung von faserverstärkten Kunststoffen mit duroplastischer Matrix zu analysieren inkl. Vor- und Nachteile und der daraus resultierenden Bauteileigenschaften (physikalisch-mechanisch, Oberflächen, Qualität)
- begleitend Aspekte der Qualitätssicherung, Wartung und Reparaturverfahren von Faserverbundbauteilen zu berücksichtigen
- anhand der zugrunde liegenden Eigenschaften eines Bauteils geeignete Verarbeitungsverfahren zu bewerten und schließlich kriteriengeleitet auszuwählen

Teilnehmerkreis: Berufserfahrene Ingenieure sowie Ingenieure zu Beginn ihrer beruflichen Laufbahn mit Kenntnissen der Faserverbundtechnologie

Wichtige informationen Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Stade
Airbus-Straße 6, 21684, Niedersachsen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Anschluss: Zertifikat der mtec-akademie an der PFH Private Hochschule Göttingen Voraussetzung: Teilnahme am Seminar und erfolgreiches Bestehen des schriftlichen Abschlusstests

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Fertigungsverfahren für faserverstärkte Kunststoffe
Qualitätssicherung
Wartung
Reparaturverfahren
Faserverbundbauteile
Faserverbundwerkstoffe
Composites / CFK
Verarbeitungsverfahren

Dozenten

Dr.-Ing. Lars Peters
Dr.-Ing. Lars Peters
Faserverbundwerkstoffe und Interim Management im Engineering Bereich

Dr.-Ing. Lars Peters betreibt seit 2007 das Ingenieurbüro Polymer-Consulting, welches die zwei Schwerpunkte Faserverbundwerkstoffe und Interim Management im Engineering Bereich abdeckt. Nach seinem Studium der nichtmetallisch-anorganischen Werkstoffwissenschaften an der TU Clausthal und einer anschließenden Projektleitung (Aufbau Zementwerk) hat er als wissenschaftlicher Mitarbeiter das Institut für Polymerwerkstoffe und Kunststofftechnik mit aufgebaut. Nach Abschluss seiner Promotion wechselte er zur Westfalia Van Conversion...

Themenkreis

Bei der Fertigung von faserverstärkten Kunststoffen erfolgt die Werkstoffherstellung und der Formgebungsprozess - im Gegensatz zu Metallkonstruktionen - simultan. Zu diesem Zweck sind speziell auf die Fertigung von Faserverbundwerkstoffen / Composites angepasste Halbzeuge und Herstellungstechnologien entwickelt worden, wobei der Fokus insbesondere bei der Verarbeitung von langfaserverstärkten Strukturen liegt. Als typischer Vertreter dieser Verarbeitungstechnologien sind neben dem Handlaminierverfahren für geringe Stückzahlen, der Wickeltechnik und der Prepreg Technologie auch die Harzinjektionsverfahren zu nennen.

Inhalte

Grundlagen Materialien (Matrix / Faser)

Erreichbare Faservolumengehalte und Werkstoffeigenschaften

Fertigungsverfahren für Faserverbundstrukturen

  • Handlaminat
  • Faserspritzen
  • Wickelverfahren
  • Pressen
  • SMC (Sheet Moulding Compound) / BMC (Bulk Moulding Compound)
  • Vakuuminfusion
  • RTM-Verfahren (Resin Transfer Moulding)
  • Prepreg Technologie
  • Tapelegen
  • Pultrusionsverfahren
  • Thermoplastische Verfahren

Bearbeitung von Faserverbundwerkstoffen / Composites

Qualitätssicherung für Faserverbundstrukturen

Reparaturverfahren für Faserverbundstrukturen

Weitere Informationen unter www.mtec-akademie.de/FC107

(!) Dieses Seminar wird auch als Teil des Zertifikatsprogramms Composite Manufacturing Specialist angeboten. Nutzen Sie den finanziellen Vorteil bei Buchung des Gesamtpaketes gegenüber der Buchung von Einzelseminaren.

Zusätzliche Informationen

kleine Lerngruppe (max. 15 Teilnehmer)

(!) Dieses Seminar wird auch als Teil des Zertifikatsprogramms Composite Manufacturing Specialist angeboten. Nutzen Sie den finanziellen Vorteil bei Buchung des Gesamtpaketes gegenüber der Buchung von Einzelseminaren.

Methodik
Mediengestützte Einführung in die einzelnen Thematiken mittels Vortrag und PowerPoint, Einsatz von aktuellem Videomaterial aus der Praxis, Vorstellung von Exponaten und Anschauungsmaterialien, Expertengespräche im Plenum: Moderierter und im Dialog geführter Erfahrungsaustausch, Workshop-Arbeit mit Fallbeispielen und Fallstudien, Einbindung Ihrer Wünsche und Problemstellungen in das Seminar durch schriftliche Vorabbefragung