Fischland/Darß/Zingst Die Vorpommersche Boddenlandschaft.

Bildungswerk FORUM UNNA
In Wieck/Darß

369 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0 23 ... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Wieck/darß
  • Dauer:
    6 Tage
Beschreibung

Die Vorpommersche Boddenlandschaft ist eine einzigartige Naturlandschaft in. Deutschland. Der größte Nationalpark Mecklenburg-Vorpommerns umfasst den weltweit größten Brackwasserlebensraum. Die Teilnehmenden lernen die Entstehung der Halbinsel und das Flachwasserökosystem der Ostsee kennen. In Vorträgen und Gesprächsrunden werden zukunftssichernde Maßnahmen zum Küstenschutz des bedrohten Landesteils vermittelt. Den Teilnehmenden wird in diesem Studienseminar die Schutzwürdigkeit der Landschaft und Tierwelt vor Augen geführt. Dazu werden Exkursionen in ausgewählte Landschaftsräume. dienen. Sie..
Gerichtet an: Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Wieck/Darß
Südkaten 10, 18375, Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland
Plan ansehen

Dozenten

Dirk Vegelahn
Dirk Vegelahn
trainer

Dipl. Forstwirt und Umweltpädagoge

Themenkreis

Naturschutzanstrengungen in einem unvergleichlichen Landstrich Deutschlands.
Die Vorpommersche Boddenlandschaft ist eine einzigartige Naturlandschaft in Deutschland. Der größte Nationalpark Mecklenburg-Vorpommerns umfasst neben Ostsee- und Boddengewässer auch Landflächen an der Ostseeküste. Weltweit ist dieses Gebiet zugleich der größte Brackwasserlebensraum.
In diesem Bildungsurlaub stellen wir Ihnen die einmalige Region mit seinen ineinander greifenden Gewässer- und Landesabschnitten vor.
Lernen Sie die Entstehung der Halbinsel und das Flachwasserökosystem der Ostsee kennen und diskutieren Sie über zukunftsichernde Maßnahmen zum Küstenschutz des bedrohten Landesteils.
Daneben findet die Tierwelt Lebensräume vor, die wir in diesem Studienseminar vorstellen möchten. Dazu blicken wir insbesondere im Oktober auf die Kranichforschung und werden die Kraniche an Ihren täglichen Futterplätzen auf dem Festland besuchen und deren morgendliche Starts beobachten. Im Mai wird hierzu abweichend eine Exkursion in die Hansestadt Rostock erfolgen mit einem Besuch bei Nordex, einem bekannten Windradhersteller (angefragt).

Lernen Sie die Schönheit Fischland-Darß-Zingst kennen, entdecken Sie die Entstehungsgeschichte von der Steinzeit bis in die heutige Zeit und begehen Sie die erste Betonstraße der Welt bei Dierhagen.
Weitere geplante Themen sind der Besuch eines Öko-Rinderfleischproduzenten, bei Naturschutzpartnern und der Künstlerkolonie Ahrenshoop mit ihren Galerien (schwedisch-deutsche Grenze in Ahrenshoop von 1800).

Finden Sie mit uns Antworten auf Fragen, wie sich die Region in den nächsten 50 Jahren entwickeln wird oder welche Chancen bzw. welche Gefahren für den Nationalpark bestehen. Insbesondere wirtschaftliche und touristische Interessen stehen der Erhaltung des Naturschutzgedanken entgegen und werden in diesem Studienseminar vertieft behandelt.

Lernziele

...werden sich aber auch u.a. in Gesprächen und Diskussionen mit
Fachleuten der Behörden, Vertretern der Landwirtschaft, der Tourismuswirtschaft und
des Naturschutzes, ein vollständigeres Bild der Probleme um das Großschutzgebiet
Vorpommersche Boddenlandschaft machen.
Die Erkenntnisse dieses Studienseminars sollen helfen, politische Forderungen für ein
Zusammenspiel von Ökologie und Ökonomie am Beispiel der Region Fischland-Darß-
Zingst zu formulieren.
Bei Gesprächen und Erleben vor Ort wird den Teilnehmenden die Möglichkeit eröffnet,
sich ein eigenes Bild zu verschaffen, eigene Meinungen zu überprüfen und Anregungen
zum Weiterdenken zu finden, um so auch zur Mitsprache und Mitverantwortung in
unserem demokratischen Gemeinwesen beizutragen.

Unterkunft im Mai:
Tun Eikkoter
Hauptstraße 20
D-18375 Wiek/Darß
Einzelzimmerzuschlag: EUR 50,00

Unterkunft im September:
Pension Martens
Südkaten 10
D-18375 Wiek/Darß
Einzelzimmerzuschlag: EUR 75,00

(Sie haben auch die Möglichkeit, den Bildungsurlaub in einer anderen Unterkunft zu buchen. Wir helfen Ihnen gerne weiter - rufen Sie einfach an!)

Lerninhalte und zeitlicher Ablauf (Änderungen möglich)

Sonntag, 20.9.2009
Schwerpunkt: Seminareinführung

Programmdauer: 3 UStd.

bis 17.00 Uhr
Anreise auf den Darß und Einchecken in die Unterkunft

18.00 Uhr – 19.30 Uhr
Seminarbeginn; Begrüßung und Vorstellungsrunde; Vorstellung des Programmablaufs; Klärung organisatorischer Fragen. (Seminareinführung; 2 UStd.)

19.45 Uhr – 20.30 Uhr
Einführender Vortrag: „Die Vorpommersche Boddenlandschaft“
Regionale Abgrenzung und Darstellung der Besonderheiten der Vorpommerschen Boddenlandschaft. (Vortrag; 1 UStd.)

Montag, 21.9.2009
Schwerpunkt: Darßer Ort

Programmdauer: 8,66 UStd.
Besonderheiten: Strecken ca. 25 km mit Fahrrad und 5 km zu Fuß

09.00 Uhr – 10.30 Uhr
Landentstehung auf dem Darß und die Folgen für die Entwicklung der Region. Dynamische Landabtragung und Landbildung mit Darstellung der Risiken und Chancen. (Fachvortrag; 2 UStd.)

10.45 Uhr – 12.15 Uhr
Diskussionsrunde über die Besiedelung von Neuland. Informationen und Austausch über die menschliche Nutzung der Landbildung und den Einfluss auf die ökologischen Systeme. (Input-Referat und Diskussion im Plenum; 2 UStd.)

12.15 Uhr – 13.00 Uhr
Die Ostsee, das einzige Brackwassermeer der Welt. Was ist das besondere an der Ostsee? Darstellung des ökologischen Systems „Ostsee“. (Fachvortrag; 1 UStd.)

13.00 Uhr – 14.00 Uhr
Mittagspause (am Leuchtturm Darßer Ort)

14.00 Uhr – 15.00 Uhr
Küstenschutz am Darß - Ereignisse, Maßnahmen und Pläne. (Fachvortrag mit Diskussion; 1,33 UStd.)

15.15 Uhr – 17.00 Uhr
NATUREUM – Besuch des Leuchtturms am Darßer Ort (Deutsches Meeresmuseum, Außenstelle). Darstellung der Entstehung und Entwicklung der Landschaft, Tier- und Pflanzenwelt. (Exkursion mit Fachvortrag; 2,33 UStd.)

Dienstag, 22.9.2009
Schwerpunkt: Nationalpark und Wirtschaft auf dem Darß

Programmdauer: 8 UStd.
Besonderheiten: Strecken ca. 25 km mit dem Rad

09.00 Uhr – 10.30 Uhr
„Vogelkieker in den Wiecker Wiesen“. Beobachtungen und Vortrag zur heimischen Tierwelt. Vorstellung des Bestandes und Darstellung der vielfältigen Bedrohungspotenziale. (Exkursion mit Fachvortrag; 2 UStd.)

10.45 Uhr – 12.30 Uhr
Darßer Arche in Wieck – Besichtigung des Nationalparkhauses und Gästezentrums mit Besuch der Nationalparkausstellung. (Exkursion mit Fachvortrag) Anschließend Diskussionsrunde „Nationalpark und Tourismus“. Konflikt zwischen Ökologie und Ökonomie? (2,33 UStd.)

12.30 Uhr – 13.30 Uhr
Mittagspause (in Wieck oder in Born)

13.30 Uhr – 15.00 Uhr
Besuch des „Gut Darß“ – Einblicke in die Welt von Öko-Rinderfleischproduzenten und Naturschutzpartnern. Beispiel eines ökologisch orientierten Produktionsbetriebes, der es
schafft, wirtschaftliche Interessen mit ökologischen zu verbinden. (Exkursion mit Vortrag und Diskussionsrunde; 2 UStd.)

15.15 Uhr – 17.00 Uhr
Boddenrundfahrt durch die „Borner Bülten“. Entdeckungen einer einzigartigen Insel-
Naturlandschaft. (mit Kurzreferat)

Mittwoch, 23.9.2009
Schwerpunkt: Auf den Spuren der Geschichte, Kunst und Entwicklung

Programmdauer: ca. 9 UStd.
Besonderheiten: Strecken 35 km mit dem Rad

9.00 Uhr – 13.00 Uhr (Abfahrt mit dem Bus)
Geschichtliche Entwicklung der Region Fischland Darß und Zingst und der südlichen Boddenküste von der Steinzeit bis in die heutige Zeit. (jeweils mit Führungen/Vorträgen)

13.00 Uhr – 14.00 Uhr
Mittagspause im Hafen von Wustrow

14.00 Uhr – 15.30 Uhr
Besuche des norddeutschen Freilichtmuseums in Klockenhagen und der ersten Betonstraße der Welt bei Dierhagen auf dem Fischland. (Führung mit Kurzreferaten)

15.45 Uhr – 17.15 Uhr
Schwedisch-deutsche (Grenz-)Geschichte von 1800 in Ahrenshoop: Exkursion in die Künstlerkolonie Ahrenshoop mit ihren Galerien. Tourismus als Wirtschaftszweig in der Region. (Ortsbesichtigung mit Vorträgen und anschließender Reflexionsrunde)

Donnerstag, 24.9.2009
Schwerpunkt: Tier- und Naturschutzbemühungen: Rettung des Vogelzugs in der Rügen Bockregion als „Drehscheibe für Vogelzug in Nordeuropa“


Programmdauer: ca. 9 UStd.

06.30 Uhr – 07.30 Uhr
Beobachtung des morgendlichen Starts der Kraniche zu Ihren täglichen Futterplätzen auf dem Festland an der Insel Kirr vor dem Zingst.

07.45 Uhr – 09.00 Uhr
Frühstückspause (in der Unterkunft)

09.15 Uhr
Abfahrt zum Meeresmuseum in Stralsund

10.00 Uhr – 12.00 Uhr
Meeresmuseums Stralsund – Besuch des größten Naturkunde-Museums in Norddeutschland. Einblicke in das Leben im Meer sowie seine Nutzung und Erforschung durch den Menschen. (mit Führungen und Vorträgen)

12.00 Uhr – 14.00 Uhr
Mittagspause (in der Altstadt von Stralsund)

15.00 Uhr – 16.30 Uhr
Besuch des Kranich-Informationszentrum der Kranichforschung in Gr. Mohrdorf. (Führung mit Fachvorträgen)

16.30 Uhr – 19.00 Uhr
Beobachtung der Kraniche auf den Futterplätzen und beim Abendeinflug bei Bistorf, Hohendorf. (Tierkundliche Betrachtungen mit Kurzvorträgen)
(Pause: ca. 17.30 Uhr – 18.00 Uhr)

19.30 Uhr
Rückfahrt in die Unterkunft

Freitag, 25.9.2009

Schwerpunkt: Zukunftsperspektiven und Abschied vom Darß
Programmdauer: 4 UStd.

09.00 Uhr – 10.30 Uhr
Diskussion Zukunft: Wie wird sich die Region in den nächsten 50 Jahren entwickeln?
Welche Chancen und welche Gefahren bestehen? Was ist aus Ihnen geworden?

10.45 Uhr – 12.30 Uhr
Abschlussveranstaltung mit Reflektionsrunde und Seminarevaluation; Verabschiedung

ab ca. 13.00 Uhr:
Abreise

Kurzfristige Programmänderungen möglich!
Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Fischland/Darß/Zingst Die Vorpommersche Boddenlandschaft.

W1207

10.05.-15.05.2009

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: EUR 369,00 im DZ Einzelzimmerzuschlag: EUR 50,00
Weitere Angaben: Leistungen: Mai-Termin: 5 Übernachtungen mit Frühstück im Doppelzimmer mit DU/WC September-Termin: 5 Übernachtungen mit Frühstück in einer Ferienwohnung mit DU/WC Dazu jeweils Eintritte lt. Programm, Fachvorträge, Seminarleitung, Leih-Fahrräder Sonstiges: Anerkannter Bildungsurlaub in NRW, Berlin, Brandenburg, Hessen und Rheinland-Pfalz. Für weitere Bundesländer oder Bundesbeamte ist eine Anerkennung möglich! Nicht enthalten: An- und Abreise nach Wieck/Darß. Unser Service: Ihre (gemeinsame) An- und Abreise kann von uns selbstverständlich organisiert werden.
Maximale Teilnehmerzahl: 18