Flexible Übergänge in die Rente

Arbeit und Leben NW
In Haltern

600 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
21193... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensivseminar
  • Für arbeitnehmer
  • Haltern
  • Dauer:
    3 Tage
Beschreibung

Die Möglichkeiten, flexibel in den Ruhestand zu gehen sind in den letzten
Jahren deutlich verschlechtert worden. Diese Veränderungen führen
bei Beschäftigten häufig zu Irrtümern, falschen Erwartungen und unerwarteten
finanziellen Einschnitten. Für die Beratung der Beschäftigten
bei Personalabbau oder persönlichem Interesse, ist ein möglichst genaues
Bild der individuellen Ausgangslage zu entwickeln, um Handlungsweisen
mit gravierenden Folgen zu vermeiden. Es geht hierbei um
die verschiedenen Termine und Möglichkeiten zum Übergang in den Ruhestand
sowie die Renteneinbußen durch Abschläge und die neue Rentenformel.
Es werden aber auch die positiven Einflüsse von Altersteilzeit
und Arbeitslosigkeit auf die Rentenhöhe berechnet.
Seminarinhalte
z Flexible Übergänge zum Übergang in die Rente
z Bestimmung individueller Rentenbeginne und Festlegung der Termine
flexibler Übergänge
z Beratungskompetenz entwickeln zu individuellen Übergängen in
die Rente und zu Personalabbau durch flexiblen Übergang in die
Rente
z Berechnung, ob Arbeitsunfähige mit Krankengeld und ALG I eine
Altersrente erreichen können
z Berechnung der Rentenhöhe (Brutto- und Nettorente)
z Die Auswirkungen flexibler Übergänge in die Rente auf die Rentenhöhe
z Überblick über die Grundzüge unserer Rentensystems

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Haltern
Hullerner Straße 102, 45721, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Grundlagen Schwerbehindertenvertretungsarbeit
Basiswissen SGB IX

Dozenten

.N. .N.
.N. .N.
Divers

Themenkreis

Die Möglichkeiten, flexibel in den Ruhestand zu gehen sind in den letzten
Jahren deutlich verschlechtert worden. Diese Veränderungen führen
bei Beschäftigten häufig zu Irrtümern, falschen Erwartungen und unerwarteten
finanziellen Einschnitten. Für die Beratung der Beschäftigten
bei Personalabbau oder persönlichem Interesse, ist ein möglichst genaues
Bild der individuellen Ausgangslage zu entwickeln, um Handlungsweisen
mit gravierenden Folgen zu vermeiden. Es geht hierbei um
die verschiedenen Termine und Möglichkeiten zum Übergang in den Ruhestand
sowie die Renteneinbußen durch Abschläge und die neue Rentenformel.
Es werden aber auch die positiven Einflüsse von Altersteilzeit
und Arbeitslosigkeit auf die Rentenhöhe berechnet.
Seminarinhalte
z Flexible Übergänge zum Übergang in die Rente
z Bestimmung individueller Rentenbeginne und Festlegung der Termine
flexibler Übergänge
z Beratungskompetenz entwickeln zu individuellen Übergängen in
die Rente und zu Personalabbau durch flexiblen Übergang in die
Rente
z Berechnung, ob Arbeitsunfähige mit Krankengeld und ALG I eine
Altersrente erreichen können
z Berechnung der Rentenhöhe (Brutto- und Nettorente)
z Die Auswirkungen flexibler Übergänge in die Rente auf die Rentenhöhe
z Überblick über die Grundzüge unserer Rentensystems

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen