FMEA - Moderatorentraining

Baytech Akademie
Inhouse

4.760 
inkl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0800 ... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Inhouse
  • Dauer:
    2 Tage
Beschreibung

Ziel des zweitägigen FMEA-Moderatorentrainings ist es, den Teilnehmern die Prinzipien der Teammoderation sowie deren praxisgerechte Anwendung auf die FMEA-Methode zu vermitteln und zu vertiefen. Die Teilnehmer können nach dem Training auf der Basis der eigenen FMEA-Praxis (Voraussetzung!) FMEA-Teams arbeitsmethodisch anleiten und moderieren. Sie können FMEA-Teamarbeit vorbereiten und die Teilnehmer durch geeignete Fragestellungen zur inhaltlichen Bearbeitung und Erfolgskontrolle der FMEA anleiten.
Gerichtet an: Führungskräfte und Mitarbeiter aus Entwicklung und Konstruktion Arbeitsvorbereitung, Prozessplanung, Fertigung Logistik, Beschaffung, Lieferantenbetreuung Qualitätswesen

Wichtige informationen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

FMEA

Dozenten

Manfred Dipl.-Ing. (FH) Schubert
Manfred Dipl.-Ing. (FH) Schubert
BayTech IMS

Trainer für Qualitätsmanagement, EFQM- Assessoren, Six Sigma Green Belt seit 1996 EQA- Assessor und Trainer, AQA- Assessor Erprobungsingenieur für Funkgeräte- und Systeme Ehemaliger Leiter, Referat Qualitätsförderung Zentralbereich Siemens AG, Planung, Beratung, Projektunterstützung zu Qualitätsförderun

Themenkreis

Das zweitägige FMEA-Moderatorentraining vermittelt und vertieft die Prinzipien der Teammoderation und deren praxisgerechte Anwendung auf die FMEA-Methode. Die Teilnehmer werden zur arbeitsmethodischen Anleitung und Moderation von FMEA-Teams qualifiziert.


Präventive Qualitätssicherung durch FMEA

Die FMEA-Methode hilft Schwachstellen und Fehler in Systemen, Produkten und Prozessen schon in der Planungsphase systematisch zu analysieren, Risiken abzuschätzen und Maßnahmen zur Vermeidung anzugeben. Grundlage der FMEA-Arbeiten ist eine strukturierte Darstellung der jeweiligen Betrachtungseinheit, wie Systeme, Produkte und Prozesse mit der Beschreibung und Verknüpfung der Funktionen und Anforderungen. Daraus werden dann die Fehlermöglichkeiten abgeleitet und deren Ursachen und Folgen analysiert, Risiken abgeschätzt und Verbesserungsmaßnahmen vereinbart und deren Umsetzung verfolgt.

In verschiedenen Branchen, z.B. der Automobilindustrie, ist FMEA Stand der Technik. Darüber hinaus hilft die FMEA normative Forderungen (z.B. aus ISO 9001, QS-9000, TS 16949) abzudecken. Das Risiko aus der Produkthaftung kann durch Nachweis sachgerecht durchgeführter FMEAs gemindert werden.


Effektive und effiziente FMEA dank wirkungsvoller Moderation

Langjährige Erfahrung zeigt, dass FMEA ohne Moderation oder mit nicht ausreichend qualifizierter Moderation oft nur nutzloser Ballast und Bürokratismus ist. Erst die gezielte Anleitung durch einen geschulten Moderator macht FMEA zum wertvollen Instrument der präventiven Qualitätssicherung.


Informationen zur Durchführung

Im Mittelpunkt dieses FMEA-Seminars und Trainings steht die Arbeit an konkreten FMEA-Themen unter moderierender Anleitung durch die Teilnehmer selbst. Es können zwei bis vier Gruppen simultan jeweils an einer eigenen FMEA arbeiten, wobei sich die angehenden Moderatoren mit Unterstützung der Trainer der Betreuung der Gruppen widmen und die erarbeiteten Ergebnisse mit den Teilnehmern kritisch besprechen.
Der Standard-Ablauf kann in weiten Grenzen variiert und auf die Bedürfnisse der Teilnehmer zugeschnitten werden.


Themengebiete:

  • Grundlagen der FMEA, Denkweise, Prinzip, Anforderungen von QS-9000 und TS 16949 (Wiederholung)
  • FMEA-Phasenplan
  • Teamzusammensetzung, Aufgaben
  • FMEA Moderation: Aufgaben des Moderators, Eigenschaften, Verhaltensweisen, Gruppensituationen
  • Gezielte Fragestellungen des Moderators bei der FMEA Bearbeitung: Vorlauf, Durchführung, Erfolgskontrolle
  • Aufwand-/Nutzen-Betrachtung
  • Anwendung und Vertiefung der Kenntnisse in FMEA-Teamarbeit
  • Organisatorische Aspekte, Integration in den Arbeitsalltag
  • Diskussion teilnehmereigener Fragestellungen

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen