Fortbildung Konfliktmanagement - Wenn schon streiten, dann richtig ..

WoBoGT Seminare
In Bonn

730 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0228 ... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Bonn
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Im ersten Teil des Seminars gewinnen die Teilnehmer einen systematischen Überblick über die unterschiedlichen Konfliktarten und lernen diese einzuschätzen. Im zweiten Teil lernen die Teilnehmer Strategien zur Konfliktbewältigung, Konfliktvermeidung und Konfliktprävention kennen. Sie erhalten ein persönliches Coaching: Bearbeitung konkreter Konflikte aus dem Führungsalltag der Teilnehmer.
Gerichtet an: Dieses Seminar hilft Führungskräften und MitarbeiterInnen in verantwortungsvollen Positionen, die ihre Konfliktfähigkeit erhöhen, unterschiedliche Konfliktformen und deren Lösungsansätze kennenlernen und ihre Gesprächskompetenz für Konfliktgespräche erweitern wollen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Bonn
Annagraben 27-29, 53111, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Das grundsätzliche Vermeiden von Konflikten ist nicht möglich, wohl aber das Verhindern von Eskalationen in konfliktträchtigen Situationen.Keine Veränderung, kein Fortschrit ohne Konflikt. Die Alternative zu Konflikten ist Stagnation. Der konstruktive Umgang mit Konflikten bietet Chancen für ein verbessertes Arbeitsklima, erhöhte Leistungen und die Förderung von Innovationen. Wer Konflikten aus dem Wege geht, nutzt die Chance nicht, die in ihnen liegt. Konflikte zwingen uns dazu, uns hinzustellen, miteinander zu sprechen, einander zuzuhören, und konstruktiv Wege zu einer Einigung zu suchen, die alle Werte und Fakten berücksichtigt.
Im Führungsalltag sind Konflikte unausweichlich. Gleichwohl: Schnell wird eine vormals sachliche Diskussion von Emotionen geprägt, wodurch Positionen sich schnell verhärten können. Insbesondere am Arbeitsplatz sind sie ein häufig anzutreffendes Phänomen. So natürlich wie sie uns erscheinen, so hinderlich sind sie allerdings in bezug auf die Produktivität des einzelnen Mitarbeiters und das Arbeitsklima im gesamten Unternehmen. Werden Konflikte nicht gelöst oder unangemessen bearbeitet, können sie gewünschte Veränderungen blockieren, hohe Belastungen erzeugen und die Arbeitszufriedenheit einschränken. Das Seminar Konfliktmanagement gibt Ihnen Hilfestellung, Konfliktsituationen zu erkennen, einzuschätzen und aufzulösen. Eine einfühlsame Reaktion kann nicht nur Mißstimmungen verhindern und beseitigen, sondern unter Umständen sogar ein Gefühl der Solidarität hervorrufen, welches bei der Durchsetzung der eigenen Ziele von beträchtlichem Nutzen ist.
Konflikte verstehen und analysieren


  • Einführung in die Konflikttheorie
    Konflikte aus systemischer Sichtweise - Analyse von Konflikten: Konfliktgegenstand, -verlauf und -dynamik




  • Konfliktdimensionen
    Erkennen von Konflikten bzw. Konfliktpotenzialen in Organisationen - in Gruppen / Teams - Die Bedeutung von Konfliktstilen im Unternehmen




  • Analyse von Konflikten (Konfliktarten, Konfliktursachen)
    »Typische« Konfliktthemen - Persönliche bzw. zwischenmenschliche Konflikte - Bewertungs-, Beurteilungs- und Verteilungskonflikte - Zielkonflikte - Rollenkonflikte - Organisationskonflikte




  • Sonderfall: Mobbing




  • Konfliktphasen



    Konflikte auflösen und verhindern


    Konfliktlösungsstrategien
    Konstruktive Konfliktlösung mit dem Havard-Konzept - Voraussetzungen für ein konstruktives Konfliktgespräch - Phasen eines Konfliktgesprächs - Kritikgespräche mit MitarbeiterInnen - Konfliktgespräch mit der/dem Vorgesetzten - Konfliktmoderation und Mediation


    Konfliktvermeidung
    Reflexion des Konfliktes - Reflexion der eigenen Konfliktfähigkeit - Umgang mit Kritik, Ablehnung und Anerkennung - Aufbau flexibler Verhaltensformen im Konfliktgespräch - Konfliktkultur entwickeln


    Persönliches Coaching: Bearbeitung konkreter Konflikte aus dem Führungsalltag der TeilnehmerInnen


  • Konfliktanalyse Klärung der Ziele und Konsequenzen der Konfliktbearbeitung - Entwicklung von konkreten - Konfliktbewältigungsstrategien - Eventuell Erprobung/Training neuer Verhaltensweisen

    Um die Konflikte, die durch die bewußte Suche und Förderung der Ideen- Konfrontation zusätzlich verstärkt werden, im positiven Sinne nutzen zu können und in "Wert" zu setzen, muß mehr als der Umgang mit Konflikten erelernt werden: Die Fähigkeit Konflikte positiv zu lösen erfordert Pragmatismus (die Konzentration auf die Sache), das Entwickeln alternativer Konzepte und Kompromißfähigkeit (das Berücksichtigen der Interessen und Vorschläge anderer).
    Nach diesem Seminar werden sie in der Lage sein Konfliktsignale zu erkennen. Durch die Auseinandersetzung mit dem eigenen Konfliktstil werden Sie Ihre persönliche Kompetenz im Umgang mit unterschiedlichen Konfliktsituationen erweitern und Gesprächstechniken für Konfliktsituationen kennenlernen.
    Methoden
    Einzel- und Gruppenarbeit, Diskussionen, Übungen, Fallarbeit, kurze Theorie-Inputs.

  • Zusätzliche Informationen

    Zahlungsmodalitten: Bildungsscheck-NRW
    Maximale Teilnehmerzahl: 6

    Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
    Mehr ansehen