Franchise-Handbücher - und andere Formen des Know-how-Transfers

Deutsches Franchise Institut GmbH
In Frankfurt Am Main

490 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0911-... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Frankfurt am main
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Dieses Spezialseminar gibt detaillierte Anleitungen und zeigt praxiserprobte Beispiele zur franchisegerechten Konzeption, Gestaltung, aktuellen Anpassung und erfolgreichen Umsetzung eines Franchise-Handbuchs, aber auch der Know-how-Dokumentation in anderen Formen, die erst durch die rasante IT-Entwicklung in jüngerer Zeit entstanden sind.
Gerichtet an: Franchise-Geber, Franchise-Manager, Franchise-Betreuer, Franchise-Berater, Franchise-Anwälte.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Frankfurt Am Main
Poststraße 8, 60329, Hessen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Franchise-Erfahrung und/oder gute Grundkenntnisse im Franchising sind empfehlenswert, da das Thema Franchise-Handbuch sehr detailliert behandelt wird und für allgemeine Erklärungen und Definitionen vom Zeitrahmen her kein Platz ist.

Dozenten

Helmut Seßler
Helmut Seßler

Konrad Terbrüggen
Konrad Terbrüggen

RA Dr. Helmuth Liesegang
RA Dr. Helmuth Liesegang

Susanne Berger
Susanne Berger

Waltraud Martius
Waltraud Martius

Themenkreis

Normal021falsefalsefalseMicrosoftInternetExplorer4 /* Style Definitions */ p.MsoNormal, li.MsoNormal, div.MsoNormal {mso-style-parent:""; margin:0cm; margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; mso-layout-grid-align:none; punctuation-wrap:simple; text-autospace:none; font-size:10.0pt; font-family:"Times New Roman"; mso-fareast-font-family:"Times New Roman";} {size:612.0pt 792.0pt; margin:70.85pt 70.85pt 2.0cm 70.85pt; mso-header-margin:36.0pt; mso-footer-margin:36.0pt; mso-paper-source:0;}div.Section1 {page:Section1;}--/* Style Definitions */table.MsoNormalTable{mso-style-name:"Normale Tabelle";mso-tstyle-rowband-size:0;mso-tstyle-colband-size:0;mso-style-noshow:yes;mso-style-parent:"";mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;mso-para-margin:0cm;mso-para-margin-bottom:.0001pt;mso-pagination:widow-orphan;font-size:10.0pt;font-family:"Times New Roman";mso-ansi-language:#0400;mso-fareast-language:#0400;mso-bidi-language:#0400;}

Die Rechtsprechung, aber auch die EU-Gruppenfreistellungsverordnung für vertikale Vertriebsbindungen verpflichtet jeden Franchise-Geber zum Nachweis und zur Übertragung seines spezifischen Know-hows.

Neben dem klassischen Handbuch, das nach wie vor wesentlicher Leistungsträger ist, und dem mittlerweile nicht mehr weg zu denkenden Intranet gewinnen Wissensdatenbanken wie Wikis, aber auch Web 2.0 immer mehr an Bedeutung.

Die Know-how-Dokumentation ist jedoch nicht nur Pflicht und auch immer mehr als nur die Visitenkarte eines jeden Franchise-Systems. Der große Aufwand für die Erstellung eines Franchise-Handbuchs z.B., den vor allem junge Systeme anfangs scheuen, rechnet sich schon alleine durch die Ersparnis in der späteren laufenden Beratung und Betreuung der Franchise-Nehmer - dem Partnermanagement.

Ein Franchise-Handbuch beinhaltet immer auch detaillierte Anleitungen für das Tagesgeschäft, die jedoch nur dann umgesetzt werden, wenn sie gleichzeitig als integrierte Trainingsunterlagen dienen.

Spezielle Anforderungen an die Gestaltung eines Franchise-Handbuches und die Weiterentwicklung eines Franchise-Systems stellen das Qualitätsmanagement und die Zertifizierung nach den Normen der ISO 9000 ff.

Die Seminarinhalte im Einzelnen:

Normal021falsefalsefalseMicrosoftInternetExplorer4 /* Font Definitions */ {font-family:"CG Omega \(W1\)"; panose-1:0 0 0 0 0 0 0 0 0 0; mso-font-charset:0; mso-generic-font-family:swiss; mso-font-format:other; mso-font-pitch:variable; mso-font-signature:3 0 0 0 1 0;} /* Style Definitions */ p.MsoNormal, li.MsoNormal, div.MsoNormal {mso-style-parent:""; margin:0cm; margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; mso-layout-grid-align:none; punctuation-wrap:simple; text-autospace:none; font-size:10.0pt; font-family:"Times New Roman"; mso-fareast-font-family:"Times New Roman";}p {mso-margin-top-alt:auto; margin-right:0cm; mso-margin-bottom-alt:auto; margin-left:0cm; mso-pagination:widow-orphan; font-size:12.0pt; font-family:"Times New Roman"; mso-fareast-font-family:"Times New Roman";} {size:595.3pt 841.9pt; margin:70.85pt 70.85pt 2.0cm 70.85pt; mso-header-margin:36.0pt; mso-footer-margin:36.0pt; mso-paper-source:0;}div.Section1 {page:Section1;}--/* Style Definitions */table.MsoNormalTable{mso-style-name:"Normale Tabelle";mso-tstyle-rowband-size:0;mso-tstyle-colband-size:0;mso-style-noshow:yes;mso-style-parent:"";mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;mso-para-margin:0cm;mso-para-margin-bottom:.0001pt;mso-pagination:widow-orphan;font-size:10.0pt;font-family:"Times New Roman";mso-ansi-language:#0400;mso-fareast-language:#0400;mso-bidi-language:#0400;}Handbücher als Basisintrument von Franchise-Systemen

Welche Anforderungen gestellt werden

Wie Gliederungen sinnvoll vorgenommen werden

Welcher Gestaltungsrahmen notwendig ist

Die Gestaltung der Know-how-Dokumentation unter rechtlichen

Gesichtspunkten

Welche Querverbindungen zum Franchise-Vertrag bestehen

Die Notwendigkeit zur Erstellung und Aktualisierung der Know-how-Dokumentation im Rahmen des Leistungskatalogs des Franchise-Gebers

Grenzen der Regelungen und Richtlinienbindungen

Inhaltskontrolle von Regelungen in Franchise-Verträgen und Handbüchern

Enterprise 2.0 für Franchisesysteme

Der Sprung vom Web 1.0 zum Web 2.0

Elemente des Web 2.0:

Wikis, Medienplattformen, Blogs, Instant Messenging, Handel 2.0 eBay und amazon, Produktion 2.0 spreadshirt, Social Webs Xing, Facebook, Linked in Meta Social Webs

Wie SYNAXON Web 2.0 zu Enterprise 2.0 gemacht hat:

SYNAXON Wiki, Blogs, Webauftritte durch jeden Mitarbeiter pflegen lassen, Instant Messenging, EGIS Community, snippr

Wie Enterprise 2.0 SYNAXON verändert hat:

Unternehmensleitbild, Mitarbeitersuche

So geht es bei uns weiter

Einführung einer elektronischen Qualitätssicherung auf Basis eines definierten Handbuches

Zieldefinition: „Qualität“

Bewertung und Gewichtung von Qualitätskriterien

Durchführung und Organisation von Qualitätsprüfungen

Qualitätsberichte und Maßnahmen zur Verbesserung

Vorstellung eines elektronischen, mobilen Qualitätssicherungssystems (e-QQS)

Neue Erweiterungsmodule von e-QQS

Web-Portal und die Möglichkeiten für die Anwender

Vom Handbuch zur Weiterentwicklung des Systems

Handbuch Standards als Baustein von DIN ISO 9001

Umsetzung der Qualitätskriterien

Chancen und Visionen, die sich aus dem Qualitätsmanagement ergeben

Zusätzliche Informationen

Zahlungsmodalitten: Nein
Preisinformation: Mitglieder der deutschsprachigen Franchise-Verbände bezahlen den Vorzugspreis in Höhe von EUR 430,00
Praktikum: Nein
Maximale Teilnehmerzahl: 25

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen