Führungskräftetraining zur konstruktiven Konfliktbewältigung

Jens Kutschick
Inhouse

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0221/... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Fortgeschritten
  • Inhouse
  • Dauer:
    3 Tage
Beschreibung

Führungskräfte brauchen spezielle Handwerkszeuge, um Konflikte erkennen und intervenieren zu können. Sie müssen oftmals als Vorgesetzter und Moderator im Konflikt auftreten, vermitteln und entscheiden. Die Transaktionsanalyse und andere Methoden der Konfliktanalyse können die Führungskraft bei der Bewältigung von Konflikten mit und zwischen Mitarbeitern unterstützen.
Gerichtet an: Management, Führungskräfte, Nachwuchskräfte, Young Professionals

Wichtige informationen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Keine besonderen Vorkenntnisse nötig.

Dozenten

Jens Kutschick
Jens Kutschick
Kommunikations- und Verhaltenstrainer

Auf Basis meiner Qualifikation stehen mir für die Personal- und Organisationsentwicklung folgende Instrumente und Methoden zur Verfügung: MBTI® - Myers-Briggs-Typenindikator DISG® - Persönlichkeitsprofil TMS® - Team-Management-System WaiK® - Wege aus der interkulturellen Konfrontation

Themenkreis

Konflikte sind auch immer eine Chance – für die eigene Persönlichkeit, für Teams und Organisationen. Menschen entwickeln sich selbst und ihre Beziehung zu anderen oftmals erst dann weiter, wenn sie in die Lage sind, Konflikte zu erkennen und zu lösen. Erst wenn Konflikte als Motor der Entwicklung begriffen werden, wird deutlich, dass die Fähigkeit, Konflikte konstruktiv zu bewältigen, zu den wichtigsten und elementarsten Kompetenzen der Menschen gehören.


Wir kommen nicht darum herum uns mit Konflikten auseinander zusetzen. Ignorieren und vermeiden wir Konflikte, wuchern sie wie Krebsgeschwüre und eskalieren, bis die Barrieren unüberwindlichen werden. Konfliktvermeidung hat einen hohen Preis: Für Individuen genauso wie für Organisationen. Wenn in Unternehmen Konflikte schwelen und nicht gelöst werden, kommt es zu einer Hemmung der Produktivität, welche den Erfolg von Organisationen massiv beeinträchtigen. Deshalb lohnt es sich für Unternehmen, Mitarbeiter und Führungskräfte darin auszubilden, Konflikte vorzubeugen, sie zu erkennen, zu verstehen und konstruktiv zu bewältigen.


An Führungskräfte werden besondere Anforderungen gestellt. Die Beziehung zwischen Führungskraft und Mitarbeiter ist nicht symmetrisch, sondern es gibt ein Machtgefälle. Dies ist macht es für die Führungskraft auf der einen Seite leichter, Vereinbarungen zu treffen und nachzuhalten. Schließlich ist sie weisungsbefugt. Andererseits kann es aufgrund der Abhängigkeit des Mitarbeiters leicht passieren, dass dieser seine Gefühle weniger offen verläuft. Zudem hat die Führungskraft immer auch eine Verantwortung für seine Mitarbeiter und muss darauf achten, diese – gerade durch Kritik – nicht zu demotivieren. Aufgrund der zusätzliche Inhalte ist das Führungskräftetraining noch etwas „voller“ als das Mitarbeiter-Seminar.

Zusätzliche Informationen

Weitere Angaben: Dauer 3 Tage (24 Unterrichtsstunden)
Maximale Teilnehmerzahl: 15
Kontaktperson: Jens Kutschick

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen