Funktionale Sicherheit (SIL) in verfahrenstechnischen Anlagen

Technische Akademie Wuppertal
In Wuppertal

690 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
20274... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Wuppertal
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Zum Seminar Funktionale Sicherheit (SIL) in verfahrenstechnischen Anlagen Nach Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung der verfahrens­technische Anlagenabschnitte gemäß aktuellem Regelwerk folgt entsprechend der Sicherheitslage die Einstufung in eine Sicherheits­integritäts­stufe (Safety Integrity Level, SIL) für die PLT-Schutzeinrichtungen. Diese Schutzmaßnahmen sind ein Herzstück zur Absicherung verfahrenstechnischer Prozess­anlagen. Geeignete prozessleittechnische Betriebsmittel (PLT) bzw. Schutzeinrichtungen müssen zur Risikominimierung ausgewählt werden. Im Seminar erhalten Sie einen Überblick über die aktuellen Normen zur funktionalen Sicherheit, insbesondere IEC 61508 und IEC 61511. Sie erlernen die Definition einer „Sicherheits­integritäts­stufe“ (SIL 1-4), d.h. die Ausfallwahrscheinlichkeit eines PLT-Betriebsmittels zu bestimmen. Sie erfahren, wie PLT-Schutz­einrichtungen auf der Basis des Risikographs ausgewählt werden und wie eine spezifische PLT-Schutzeinrichtungen (z.B. Verschaltung aus Sensor – Elektronik und Aktuator) auf Ihre Wirksamkeit hin beurteilt wird. Anhand eines Praxisbeispiels aus dem Explosions­schutz üben Sie die Festlegung der SIL-Einstufungen und des Berechnungs­nachweises ein. An Beispielen des Explosionsschutzes können auch Teilnehmer ohne besondere Kenntnisse der PLT-Technik die relevanten sicherheitstechnischen Einstufungen erlernen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Wuppertal
Hubertusallee 18, 42117, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Teilnehmerkreis (m/w): Planungs- und Betriebsingenieure der Fachrichtungen PLT- und Automatisierungstechnik bzw. Verfahrenstechnik, Fach- und Führungskräfte der Prozessindustrie mit gefährdeten Bereichen (ArbSchutzG. und BetrSiVo; BimSchG, Störf.Vo; VDI 2180 bzw. IEC61508, IEC 61511; EX-Normen)

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Sicherheit

Themenkreis

Seminarinhalt: Funktionale Sicherheit (SIL) in verfahrenstechnischen Anlagen

  1. Leitfaden zur Sicherung verfahrenstechnischer Anlagen
    • Sicherheitstechnische Aspekte
      (Systeme der Sicherheitsbetrachtungen)
    • Klassifizierung der PLT-Bereiche
    • Beherrschung von Fehlern
    • PLT-Schutzeinrichtungen und wichtige Merkmale

  2. Nationale und internationale Normen der funktionalen Sicherheit von PLT-Geräten
    • VDI/VDE 2180 – Risikobereich/IEC 61508 - 61511 Sicherheitstechnische Systeme für die Prozessindustrie, SIL-Einstufung; Unterschiede
    • Risikoabschätzung zur Auswahl von PLT-Schutz­einrichtungen. (Risikographen)
    • Anforderungen an PLT-Schutzeinrichtungen,
      Aspekte für Anwender (PFDs; SFF-faktoren etc)
    • Beurteilung von PLT-Schutzeinrichtungen

  3. Anwendung der Prozessleittechnik im Rahmen von Explosionsschutzmaßnahmen
    • Vermeidung wirksamer Zündquellen bzw. explosions­fähiger Atmosphäre unter Einsatz von PLT-Schutz­einrichtungen. Unterschiede: EX-PLT

  4. Fallbeispiele zur Anwendung des Risikographen (SIL)
    • Festlegung der SIL-Einstufungen inkl. Berechnungs­nachweis (PFDsyt.)

  5. Übungen (in Gruppen):
    • Beispiele industrieller Anwendung

Zusätzliche Informationen

Ihr Seminarleiter: Dipl.-Ing. Klaus Voigt, Bergisch Gladbach EXAN – Ing.-büro für Weiterbildung und Beratung

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen