Funktionale Sicherheit in verfahrenstechnischen Anlagen

Technische Akademie Wuppertal
In Wuppertal

690 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
20274... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Wuppertal
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Zum Seminar Funktionale Sicherheit in verfahrenstechnischen Anlagen Durch die Risikobeurteilungen bzw. Sicher­heits­be­trach­tungen in chemischen und verfahrenstechnischen Anlagen wird, in einem Team von Fachleuten, die Sicherheitsintegritätsstufe (SIL) von prozessleittechnischen Betriebsmitteln am Beispiel von Aufga­ben­stellungen in explosionsgefährdeten Bereichen bestimmt. Mit Hilfe des Einsatzes von prozessleit­technischen Betriebs­mitteln wird Ihnen die Möglichkeit der Risikomini­mierung in verfahrenstechnischen Anlagen sowie explosions­gefährdeten Bereichen aufgezeigt. Sie erlernen die Definition einer „Sicherheitsintegritätsstufe“
(SIL 1-4), d.h. die Ausfall­wahr­schein­lichkeit eines PLT-Betriebs­mittels zu bestimmen. Außerdem werden die grund­sätz­lichen Begriffe der „Funktionalen Sicherheit“ praxisnah erläutert. An Beispielen des Explosionsschutzes können auch Teilnehmer ohne besondere Kennt­nisse der PLT-Technik die relevanten sicherheitstechnischen Einstufungen erlernen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Wuppertal
Hubertusallee 18, 42117, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Seminarinhalt: Funktionale Sicherheit in verfahrenstechnischen Anlagen

  1. Leitfaden zur Sicherung verfahrenstechnischer Anlagen
    • Sicherheitstechnische Aspekte
      (Systeme der Sicher­heits­be­trach­tungen)
    • Klassi­fi­zierung der PLT-Bereiche
    • Beherr­schung von Fehlern
    • PLT-Schutzeinrichtungen und wichtige Merkmale

  2. Nationale und inter­na­ti­onale Normen der funktionalen Sicherheit von PLT-Geräten
    • VDI/VDE 2180 - Risikobereich/IEC 61508 - 61511 SIL-Einstufung; Unter­schiede
    • Risikoabschätzung zur Auswahl von PLT-Schutzeinrichtungen. (Risikographen)
    • Anfor­de­rungen an PLT-Schutzeinrichtungen. Aspekte für Anwender (PFDs;SFF-faktoren etc)
    • Beurteilung von PLT-Schutzeinrichtungen

  3. Anwendung der Prozessleitechnik im Rahmen von Explo­si­ons­schutz­maß­nahmen
    • Vermeidung wirksamer Zündquellen bzw. explosionsfähiger Atmos­phäre unter Einsatz von
      PLT-Schutzeinrichtungen. Unter­schiede: EX-PLT

  4. Fallbei­spiele zur Anwendung des Risikographen (SIL)
    • Festlegung der SIL-Einstufungen incl. Berechnungsnachweis (PFDsyt.)

  5. Übungen (in Gruppen):
    • Beispiele industrieller Anwendung


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen