Gebäudetechnik

Hochschule Luzern
In Luzern (Schweiz)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 41... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Luzern (Schweiz)
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Die Master Research Unit (MRU) der Abteilung Gebäudetechnik zeichnet sich durch eine hohe und vor allen Dingen vernetzte Fachkompetenz für komplexe und kombinierte Aufgabenstellungen aus, die von herausragenden Forschern/-innen und Dozierenden vermittelt werden. Eine besondere Stärke dieser MRU liegt in der Durchführung von interdisziplinären Forschungs- und Entwicklungsprojekten im Themenfeld 'Gebäude als System'.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Luzern
Postfach 2969 Frankenstrasse 9, CH-6002, Luzern, Schweiz
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Die Voraussetzung für die Zulassung zu einem Masterstudiengang ein abgeschlossenes Bachelorstudium ist. Man bewirbt sich also zunächst für den Bachelorstudiengang, um im Anschluss daran, einen Masterabschluss zu erwerben.

Themenkreis

Der Master of Science in Engineering (MSE) bietet hoch motivierten Studentinnen und Studenten mit einem sehr guten Bachelorabschluss die Möglichkeit einer weitergehenden, vertieften und stark anwendungsbezogenen Ausbildung. Der MSE an der Hochschule Luzern – Technik & Architektur wird in Kooperation mit den anderen Schweizer Fachhochschulen angeboten.

Die Master Research Unit (MRU) der Abteilung Gebäudetechnik zeichnet sich durch eine hohe und vor allen Dingen vernetzte Fachkompetenz für komplexe und kombinierte Aufgabenstellungen aus, die von herausragenden Forschern/-innen und Dozierenden vermittelt werden. Eine besondere Stärke dieser MRU liegt in der Durchführung von interdisziplinären Forschungs- und Entwicklungsprojekten im Themenfeld „Gebäude als System“.

Schwerpunkte der MRU /Gebäudetechnik:

* Tragverhalten von Stahlbetonelementen
* Erdbebensicherheit von Mauerwerk
* Entwicklungen im Fassaden- und Metallbau
* Gebäudetechnik

Kompetenzzentrum Fassaden- und Metallbau (CC FM)

Unternehmern, Planern oder Bauherren steht das Kompetenzzentrum Fassaden und Metallbau bei Fragen rund um die Gebäudehülle zur Verfügung. Das Kompetenzzentrum testet, analysiert und forscht abgestimmt auf den Rhythmus der Industrie.

Für konstruktive Glas- und Fassadenbauteile besteht ein breites Test- und Analyseangebot. Ausgezeichnete hauseigene Labors und Instrumente sowie mobile Prüfeinheiten stehen Industriepartnern zur Verfügung. Gerne werden weitere kundenspezifische Dienstleistungen entwickelt und das bestehende Angebot ausgebaut.

Einen Überblick über die im CCFM durchgeführten Arbeiten und Projekte finden Sie unter Quicklinks, Rubrik Projekte.

Die neuesten Informationen aus dem CCFM bekommen Sie in der Rubrik Aktuelles.

Standard-Dienstleistungen:

Glasbauteile

  • Pendelschlagversuche
  • Lastversuche
  • Resttragfähigkeitsversuche
  • optische Spannungsmessungen

Glas- und Fassadenbauteile

  • Stabilitätsuntersuchungen
  • Krafteinleitungsversuche
  • Festigkeitsprüfungen von Verbindungen

Fassadenelemente

  • Stossfestigkeitsversuche
  • Blowerdoorversuche

Materialeigenschaften

  • Materialprüfungen zur Kalibrierung von
    finite Element-Berechnungen
  • Natursteinprüfungen
  • Ankerauszugprüfungen

Berechnungen

  • 2D und 3D thermische Finite Element-
    Berechnungen
  • Statische und dynamische Finite Element-
    Berechnungen

Das Zentrum für Integrale Gebäudetechnik bearbeitet eine breite Palette von Forschungs- und Dienstleistungsaufträgen. Zu den Kernkompetenzen gehören die Anwendung von Simulationsmethoden sowie Wärme-, strömungstechnische und akustische Messungen. Ausserdem prüft das ZIG HLK-Komponenten auf ihre Funktionalität und Leistung.

Start Master-Studium: 22. Februar 2010 oder 20. September 2010

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Studiengebühr pro Semester CHF 1'000.- Anmeldegebühr 2009/10 CHF 150.- (2008/09 CHF 120.-) Anmeldegebühr 2009/10 bei zwei praktischen Prüfungen CHF 300.- (2008/09 CHF 240.-)