Gemeindebedarfsflächen

Technische Akademie Wuppertal
In Wuppertal

540 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
20274... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Wuppertal
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Zum Seminar Gemeindebedarfsflächen Die Bewertung und Entschädigung von Flächen des öffen­tlichen Bedarfs (Verkehrs-, Grün-, Gemein­be­darfs-, Ver­sor­gungsflächen, u.a.) führt zu Schwierig­keiten, ins­besondere bei der Beschaffung der­artiger Bedarfsflächen, die oft in langwierigen Verwaltungs- und Rechtsverfahren erfolgt. In diesem Seminar sollen daher die vielfältigen Pro­bleme sys­te­matisch dargestellt und diskutiert werden - unter Be­ach­tung ein­schlä­giger Bestimmungen des Bau­ge­setz­buches, der Wert­ermitt­lungs­verordnung und Immo­bilien­wert­er­mitt­lungs­ver­ord­nung so­wie sonstiger den Entzug be­grün­den­der und regeln­der Gesetze. Unter Berücksichtigung der Recht­sprechung werden Leit­linien der Wert- und Entschädigungs­ermittlung her­aus­gearbeitet und erläutert. Die Teilnehmer gewinnen einen umfassenden Überblick über die Problematik der Bewertung und Entschädigung, festigen die Kenntnisse der Rechtsgrundlagen inklusive der höchstrichterlichen Rechtsprechung, werden mit den maßgeblichen Grundsätzen und Verfahrens­weisen vertraut.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Wuppertal
Hubertusallee 18, 42117, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Seminarinhalt: Gemeindebedarfsflächen

  1. Allgemeine Grundsätze, Begriffsbestimmungen, Problemstellung
    • Eigentum – Bestandsschutz, Sozialbindung, Situations­gebundenheit
    • Entschädigungsgrundsätze – Sinn und Zweck, Umfang, Qualitäts- und Bewertungsstichtag, Vorteilsausgleich, Art und Weise der Entschädigung
    • Grundsätze, Vorschriften zur Wertermittlung, Immobilienwertermittlungsverordnung, Verkehrswertbegriff, Wertermittlungs­verfahren
    • Ausübung des Vorkaufsrechts
    • Fallgestaltung für Flächen des öffentlichen Bedarfs
  2. Wertbeurteilung bei zukünftigen Flächen des öffent­lichen Bedarfs
    • Besonderheiten bei der Wertermittlung
    • Maßgebliche Qualität - ein Hauptproblem
    • Die Entwicklung von Ackerland zu Bauland und ihre Berücksichtigung bei Wert und Entschädigung
    • Zeitpunkt der Qualitätsbemessung und „Vorwirkung”
    • Probleme des Preisvergleichs
    • Bewertung von Ausgleichs- und Ersatzflächen nach Naturschutzrecht
  3. Bewertung und Entschädigung bei Teilflächen­ent­eig­nungen
    • Verkehrswert der Teilfläche und Wertminderung des Restgrundstücks
    • Immissionen und andere Beeinträchtigungen bei dem Entzug von Teilflächen
    • Verfahren der Wertermittlung für Teilflächen
    • Der Grundsatz der Vorteilsausgleichung
    • Entschädigung für Dienstbarkeiten (Leitungsrechte usw.) und Bauverbote
  4. Umgewidmete und entwidmete Flächen des öffent­lichen Bedarfs
    • Wertansatz bei Umwidmung in einen anderen Zweck des öffentlichen Bedarfs
    • Qualität und Wert bei Entwidmung
  5. Erörterung von Einzelproblemen, Fragen


Zusätzliche Informationen

Info:

Die Anerkennung durch die Architektenkammer NRW und die Ingenieurkammer-Bau NRW als Fortbildung gemäß § 6 der Fortbildungsverordnung der Kammern ist beantragt.