Gender Mainstreaming bei der Personaleinstellung

ZIMD Akademie
In Wien (Österreich)

145 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
04369... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Praktisches Seminar
  • Anfänger
  • Inhouse
  • Wien (Österreich)
  • 8 Lehrstunden
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Eine Personalentscheidung ist nur so gut, wie die Bewertung der Personen, auf der sie basiert! Da Männer und Frauen sich in Bewerbungssituationen sehr unterschiedlich verhalten, ist es gut, diese Unterschiede zu kennen - um richtige Personalentscheiungen für das Unternehmen zu treffen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Wien
Währinger Straße 81/12, 1180, Wien, Österreich
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Richtige Stellenanzeige
Tipps zum Bewerbungsgespräch

Dozenten

Dipl. Ing.in Dorothea Erharter
Dipl. Ing.in Dorothea Erharter
Usability, Gender Mainstreaming, Systemisches Coaching

http://www.zimd.at/dipl-ing-dorothea-erharter

Themenkreis

Die Auswahl von neu anzustellenden Personen ist eine heikle und wichtige Entscheidung. Es kommt nicht nur auf berufliche und persönliche Qualifikationen des Bewerbers oder der Bewerberin an, sondern auch darauf, wie sich "die Neuen" einfügen und welche Auswirkungen die getroffene Wahl auf die anderen Angestellten hat. Organisationen liegt daher sehr daran, die bestmögliche Auswahl zu treffen.

Männer und Frauen gehen aus vielfältigen Gründen sehr unterschiedlich mit Bewerbungssituationen um. Es hat sich beispielsweise gezeigt, dass viele Männer selbstbewusst glauben, genau der Richtige für eine Position zu sein, wenn sie bereits 40 % der Stellenausschreibung erfüllen, während viele Frauen noch von Selbstzweifeln geplagt werden, wenn 80 % des Inserats auf sie zutrifft. Frauen haben aber oft auch andere - vielfältigere - Lebensläufe als Männer. Sie denken oft interdisziplinärer, während Männer oft in einem Fachgebiet mehr Tiefe erreichen.

In dem Seminar wird der Blick für solche Unterschiede geschärft und - von der Stellenbeschreibung und -ausschreibung bis zur Gehaltsverhandlung nach getroffener Entscheidung - ein Instrumentarium zur Hand gegeben, um gute Personalentscheidungen zu treffen und bereits bei der Einstellung eine Basis für eine gute Zusammenarbeit in der Organisation zu schaffen. Insbesondere Organisationen oder Bereichen mit einem starken Überhang in die eine oder andere Richtung erfahren, wie sie den Anteil des jeweils anderen Geschlechts erhöhen können (z.B. Frauen in technische Berufen, Männer in soziale).