Genetik und Entwicklungsbiologie

Universität Wien
In Wien (Österreich)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 43... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Wien (Österreich)
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

die Vermittlung von profunden Sachkenntnissen (je nach gewählter Alternative) in den Teilgebieten 'Genetik und Molekulare Pathologie' oder 'Zell- und Entwicklungsbiologie';. die Vermittlung moderner molekularer Methoden.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Wien
Universitätsring 1, 1010, Wien, Österreich
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Abschluss eines fachlich in Frage kommenden Bachelorstudiums oder eines fachlich in Frage kommenden Fachhochschul-Bachelorstudienganges oder eines anderen äquivalenten Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung voraus, soweit die Gleichwertigkeit grundsätzlich gegeben ist. Fachlich in Frage kommend ist jedenfalls das Bachelorstudium Biologie an der Universität Wien.

Themenkreis

Das Ziel des Masterstudiums Genetik und Entwicklungsbiologie an der Universität Wien ist je nach gewählter Alternativer Pflichtmodulgruppe und Auswahl der Module eine profunde Sachkenntnis in einem der Teilgebiete „Genetik und Molekulare Pathologie“ oder „Zell- und Entwicklungsbiologie“.
Die Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiums Genetik und
Entwicklungsbiologie an der Universität Wien sind befähigt, selbständig wissenschaftliche Arbeiten (inkl. Planung und Durchführung) auszuführen, ein Doktoratsstudium beginnen und wissenschaftliche Publikationen selbständig zu verfassen. Außerdem sind sie befähigt weitere Spezialkenntnisse in ihrem Fachgebiet eigenständig zu erwerben und sich in ein nahe stehendes Fachgebiet einzuarbeiten. Sie verfügen über umfassende praktische und theoretische Kenntnisse in ihrem Fachgebiet und sind dadurch in der Lage, alle fachlich relevanten Fragen zu behandeln und zu diskutieren.

Aufbau

120 ECTS-Punkte, davon 30 Pflichtmodulgruppen, 30 Wahlmodulgruppe, 30 Wissenschaftliche Zusatzqualifikationen für BiologInnen und 30 Masterarbeit mit kombinierter Masterprüfung;

Pflichtmodulgruppen (30 ECTS-Punkte):

Es stehen die beiden alternativen Pflichtmodulgruppen 'Genetik und Molekulare Pathologie' (Genetics and Molecular Pathology) und 'Zell- und Entwicklungsbiologie' (Cell- and Developmental Biology) zur Auswahl.

Genetik und Molekulare Pathologie - Genetics and Molecular Pathology

  • Genetik und Molekulare Pathologie für Fortgeschrittene - Advanced Genetics and Molecular Pathology (5 ECTS)
  • Übungen im Fach Genetik und Molekulare Pathologie - Advanced Genetic and Molecular Pathology Techniques (10 ECTS)
  • Vertiefungsübungen in Genetik und Molekularer Pathologie - Advanced Course in Compulsory Subject Genetic and Molecular Pathology (15 ECTS)

Zell- und Entwicklungsbiologie - Cell- and Development Biology

  • Zell- und Entwicklungsbiolgie für Fortgeschrittene - Advanced Cell- and Development Biology (5 ECTS)
  • Übungen im Fach Zell- und Entwicklungsbiolgie - Advanced Cell- and Development Biology Techniques (10 ECTS)
  • Vertiefungsübungen in Zell- und Entwicklungsbiolgie - Advanced Course in Compulsory Subject Cell- and Development Biology (15 ECTS)

Wahlmodulgruppen (30 ECTS-Punkte):

  • Genetik für Fortgeschrittene - Advanced Genetics (15 ECTS)
  • Ausgewälte Gebiete der Biologie oder Chemie - Elected Subjects in Biology or Chemistry (15 ECTS)

Wissenschaftliche Zusatzqualifikationen (30 ECTS-Punkte):

  • Wissenschaftliche Zusatzqualifikationen für BiologInnen - Additional Scientific Skills for Biologists

Berufsfelder

  • akademische Laufbahn in privaten und staatlichen Hochschul- und Forschungseinrichtungen (in biologischen und medizinischen Bereichen);
  • chemische und pharmazeutische Laboratorien und Biotechnologie (von Start-ups bis zur Großindustrie);
  • öffentliche Verwaltung im Umwelt- und Medizinbereich;
  • Produktentwicklung, Produktions- und Qualitätskontrolle in der Pharmaindustrie;
  • Produktmanagement für biomedizinische und pharmazeutische Firmen;
  • molekularbilogische Analytik, Medizin- und Umweltdiagnostik (Industrie, Kliniken, private Firmen);
  • Patentwesen (nationale/internationale Organisationen und Firmen);
Allgemeine Zulassungsfrist :- 1. Juli bis 15. Oktober 2009

Nachfrist:- 16. Oktober – 30. November 2009

Allgemeine Zulassungsfrist :- 11. Jänner bis 15. März 2010

Nachfrist :- 16. März bis 30. April 2010

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Studierende aus Österreich, einem EU- oder EWR-Staat sowie Konventionsflüchtlinge sind für die Mindeststudiendauer ihres Studiums plus zwei Toleranzsemester vom Studienbeitrag befreit. Während der beitragsfreien Zeit ist für eine gültige Fortsetzungsmeldung nur der ÖH-Beitrag in Höhe von €16,86 pro Semester zu entrichten. Wird die beitragsfreie Zeit überschritten, so sind der Studienbeitrag in Höhe von € 363,36 sowie der ÖH-Beitrag in Höhe von € 16,86, also in Summe € 380,22 zu entrichten.