Geographie (Erdkunde)

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
In Hannover

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0511 ... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Hannover
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Der hohe Praxisbezug im Studium öffnet den Weg zu vielfältigen Berufsfeldern. Mögliche Arbeitgeber sind vor allem Unternehmen aus verschiedenen Branchen des Dienstleistungssektors sowie Behörden, Forschungsinstitute, Verbände und Vereine. Befragungen der Absolventinnen und Absolventen zeigen Schwerpunkte in den Tätigkeitsbereichen Angewandte Forschung, Grundlagenforschung, Boden- und Gewässerschutz, Entwicklungshilfe, Geodaten und Geoservice, GIS-Consulting, Marketing, Regenerative Energien, Tourismusförderung, Standortplanung, Unternehmens- und Kommunalberatung sowie Wirtschaftsförderung.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Hannover
Welfengarten 1, 30167, Niedersachsen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Voraussetzung für das Bachelorstudium ist eine Hochschulzugangsberechtigung (Platzvergabe nach Abiturnote und Wartezeit).

Themenkreis

Geographinnen und Geographen sichern und verbessern nicht nur Lebensräume unter ökologischen Gesichtspunkten, sie planen auch die räumliche Nutzung und optimieren die Steuerung wirtschaftlicher Raumsysteme. Damit ist die Forschung in den Geowissenschaften sehr nah an aktuellen Problemfeldern der Erde und setzt sich mit sozialen und wirtschaftlichen Aktivitäten der Menschen auseinander.

Beschreibung des Faches

Geographie als eine der abwechslungsreichsten Disziplinen unter den Geowissenschaften erfasst und erklärt die natürlichen Grundlagen der Erde und die sozialen und wirtschaftlichen Aktivitäten der Menschen. Sie fragt nach den jeweiligen Kräften und Wechselwirkungen, die die Erdoberfläche gestalten, die Lebensweisen der Menschen beeinflussen sowie die Dynamik ökologischer und ökonomischer Systeme bestimmen. Geographen vermitteln durch ihre Arbeit anderen Menschen Einblicke in die Geographie unserer Welt und machen Raum auf Karten begreifbar.

Studienprofil

An der Leibniz Universität Hannover erwarten Studierende der Geographie eine fundierte, besonders praxisorientierte Ausbildung sowie gute Praktikumsmöglichkeiten. Hannover bietet ein besonders kreatives geowissenschaftliches Umfeld: Institutionen wie die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe oder das Niedersächsische Institut für Wirtschaftsforschung und andere Forschungseinrichtungen arbeiten eng mit der Universität zusammen.Zahlreiche Geländetage und Feldstudien lassen an der Leibniz Universität Hannover Theorie zur Praxis werden. Exkursionen und Praktika im In- und Ausland, die Einblicke in berufsbezogene Fragestellungen vermitteln, sind Schwerpunkte im Studium.

Studieninhalt

Im Zentrum der Lehre steht zu Beginn ein breit gefächertes Studium der Teilgebiete Physische Geographie und Landschaftsökologie, Kultur- und Sozialgeographie sowie Wirtschaftsgeographie. Einführende Grundlagenveranstaltungen decken die gesamte Breite des jeweiligen Fachgebiets ab. Im weiterführenden Teil des Bachelorstudiums (Ein-Fach-Bachelor) wählen die Studierenden in der Physischen Geographie und Landschaftsökologie oder in der Wirtschafts- und Kulturgeographie ihren Studienschwerpunkt. Neben dem Hauptfach ist im Bachelorstudium ein Ergänzungsbereich zu studieren, der entsprechend dem Studienschwerpunkt gewählt werden sollte.

Das Fächerübergreifende Bachelorstudium (Zwei-Fach-Bachelor) setzt sich aus Pflicht- und Wahlpflichtmodulen der geographischen Teilgebiete zusammen.
Die Bachelorprüfung bildet einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss und ist Voraussetzung für ein Masterstudium.

Praktikum

Während des Bachelorstudiums müssen insgesamt vier Monate Praktikum in berufsnahen Dienststellen oder Betrieben absolviert werden. Für das Fächerübergreifende Bachelorstudium (Zwei-Fach-Bachelor) sind zwei jeweils vierwöchige Praktika obligatorischer Bestandteil. Ein Praktikum sollte außerschulisch sein, das zweite kann ein schulisches (verpflichtend, wenn ein Masterstudiengang für das Lehramt an Gymnasien angestrebt wird) oder ein weiteres außerschulisches Praktikum sein.

Auslandsaufenthalt

Nicht verpflichtend. Im Geographiestudium bieten sich aber Möglichkeiten, internationale Erfahrungen zu sammeln. Über verschiedene Programme ist ein ein- bis zweisemestriges Auslandsstudium an Universitäten in England, Österreich, Portugal, Spanien, Frankreich oder Italien möglich. Darüber hinaus existiert ein studentisches Austauschprogramm mit der Texas State University in den USA, bei dem man vier Wochen lang in ein anderes Hochschulsystem hineinschnuppern kann.

Empfohlene Fähigkeiten

Für ein erfolgreiches Studium sollten Sie die Bereitschaft mitbringen, sich in verschiedenste Sachgebiete einzuarbeiten. Wichtig sind daher vielseitige natur- und gesellschaftswissenschaftliche Interessen, Freude an vernetztem Denken, kreative und kommunikative Fähigkeiten.

Fremdsprachenkenntnisse

Spezielle Fremdsprachenkenntnisse müssen nicht nachgewiesen werden.
Empfehlenswert, jedoch nicht zwingend erforderlich.

Der Studienbeginn ist nur zum Wintersemester möglich.

Bewerbung frist - 15.07.2009

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Studienbeitrag: Die Höhe beträgt einheitlich 500,- Euro pro Semester. Semesterbeitrag für das Wintersemester 2009 Euro 274,06.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen