Gepr. Berufspädagoge/-in Saarbrücken

Berufsfortbildungswerk Gemeinnützige Bildungseinrichtung des Dgb Gmbh
In Berlin

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
02104... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Berlin
Beschreibung

Lernen für Prüfungen und zugleich Arbeiten im Betrieb – das ist eine Herausforderung für junge Menschen. Da kann schon einmal Unterstützung notwendig werden. Wir begleiten Sie mit ausbildungsbegleitenden Hilfen und bieten Nachhilfestunden mit kompetenten und freundlichen Dozenten.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Klarenbachstraße 1-4, 10553, Berlin, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Berufspädagoge

Themenkreis


Wer in der Aus- und Weiterbildung tätig ist, braucht heute neben den Kenntnissen im eigenen Fachgebiet auch fundierte Qualifikationen in Lern-, Planungs- und Managementprozessen. Als Antwort auf diese Notwendigkeiten wurde eine Aufstiegsfortbildung auf Fachhochschulniveau entwickelt: „Geprüfter Berufspädagoge bzw. Geprüfte Berufspädagogin“. In der betrieblichen Ausbildung von Jugendlichen wie auch in der beruflichen Weiterbildung von Erwachsenen steigen die Anforderungen an die Ausbilderinnen und Ausbilder: fachlich, methodisch und pädagogisch sollen die Ausbildungsprofis stets auf dem neuesten Stand sein, um hochqualifizierten Nachwuchs für den Wirtschaftsstandort Deutschland heranzubilden. „Der Abschluss Berufspädagoge wird die betriebliche Ausbildung und die berufliche Weiterbildung professionalisieren“, weist Wendula Velten auf eine langfristige Auswirkung des neuen Berufsbildes hin. Das Berufsfortbildungswerk des DGB hat gemeinsam u. a. mit Experten der Arbeitskammer des Saarlandes und des Bundesinstitutes für Berufsbildung (BIBB) die Entwicklung des neuen Berufsabschlusses vorangetrieben. Die Fortbildung umfasst 560 Unterrichtsstunden in der bfw-Bildungsstätte in Saarbrücken, zu denen noch 240 Stunden selbstgesteuertes Lernen hinzukommen. Themenschwerpunkte sind Lernprozesse und Lernbegleitung, Planungs- und Managementprozesse, berufspädagogisches Handeln in Aus- und Weiterbildung sowie Personalentwicklung und -beratung. In die Fortbildung integriert sind Projektarbeiten, Supervision und Zeiten des Selbststudiums. Der Präsenzunterricht findet über einen Zeitraum von zwei Jahren an insgesamt 29 Wochenenden statt, also etwa an einem Wochenende pro Monat. Die Unterrichtszeiten sind jeweils freitags von 14 bis 21 Uhr und samstags von 9 bis 18 Uhr. Die Abschlussprüfung wird vor der IHK des Saarlandes abgelegt. Die Teilnahme kann über Meister-BaföG gefördert werden. Für Beschäftige ist eine Förderung über das Programm WeGebAU möglich. UnternehmenSeit 1953 sind wir bewährter Bildungsdienstleister für Unternehmen und Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.

Das bfw hat sich mit einer Vielzahl von Aus-, Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen für namhafte nationale und international tätige Unternehmen – von der Automobilindustrie über die Ernährungsindustrie bis zur Luftfahrtindustrie, von der Gesundheitswirtschaft bis zu den IT – Dienstleistungen – bewährt. Unsere Spezialisten sind mit ihrer Branchenkompetenz vertraute Ansprechpartner, wenn es um Fragen der Personalentwicklung und Weiterbildung geht.

Globaler Wettbewerb und technologischer Fortschritt erfordern ein ganzheitliches Bildungsmanagement.

Das Zusammenspiel von bewährtem Wissen und aktualisierten Kenntnissen trägt entscheidend zur Stärkung der Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit des Unternehmens bei. Qualifizierung erhöht spürbar die Beschäftigungsfähigkeit der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Können motiviert. Verständnis für Zusammenhänge erhöht die Aufmerksamkeit und Bereitschaft der Beschäftigten, zur Qualitätssicherung des Unternehmens beizutragen.

Qualifizierung von Mitarbeitern ist die tragfähige Antwort auf den steigenden Fachkräftebedarf.

Aufgrund der demografischen Entwicklung wird sich der Anteil junger Menschen am Arbeitsmarkt nachhaltig reduzieren und der Anteil älterer Menschen stark erhöhen. Der Fachkräftemangel wird sich weiter verschärfen. Passgenau rekrutierte und auf die Erfordernisse des Unternehmensbereichs qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mindern die Auswirkungen des demografischen Wandels. Der Wissenstransfer entsprechend ausgebildeter älterer Fachkräfte auf die jüngeren Beschäftigten sichert die Wettbewerbsfähigkeit.

Wir unterstützen die Unternehmen bei der Rekrutierung von Fachkräften in zweierlei Hinsicht:

  • Rekrutierung, Auswahl und Qualifizierung geeigneter Arbeitsloser
  • Auswahl und Qualifizierung von un- und angelernten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern
  • sowie von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern ohne einen aktuellen Berufsabschluss
Ganzheitliche Bildungsdienstleistung aus einer Hand. Bundesweit.

Mit 18 Geschäftsstellen sowie etwa 200 Bildungseinrichtungen und Schulungsstätten sind die Beratungs- und Qualifizierungsteams von bfw auch in der Nähe Ihres Standortes und unterstützen Sie bei den notwendigen Maßnahmen – wie Personalentwicklungsstrategien und Qualifizierungsprogramme für

  • das Nachholen beruflicher Abschlüsse,
  • die Weiterbildung und Gesundheitsförderung für Ältere,
  • die Förderung der Beschäftigungsfähigkeit von Arbeitnehmer/innen mit Migrationshintergrund bis zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf,
  • die Deckung ihrer Fachkräftebedarfe:
    die passgenaue Rekrutierung und Qualifizierung geeigneter Arbeitssuchende für ihr Unternehmen.


Unsere Spezialisten beraten Sie in der Planung und Realisierung von Qualifizierungsvorhaben im Rahmen der Förderprogramme, u.a. WeGebAU, Kurzarbeit und Qualifizierung. Wir unterstützen Sie bei der Akquirierung und Verwaltung von Fördermitteln.

Die Vorteile durch Qualifizierung für Ihr Unternehmen auf einen Blick
  • Qualitäts- und Zukunftssicherung
  • Wettbewerbsvorteile durch Stärkung der Innovationsfähigkeit
  • Stärkung der Produktivität des Unternehmens durch qualifizierte Mitarbeiter/innen
  • Erhöhung der Produktqualität durch Senkung der Maschinenausfallzeiten und schnellere Behebung von Störungen
  • Weniger Reibungsverluste dank präziserer Kommunikation durch Qualifizierungen im Sprachbereich, im Kommunikationsbereich und in fachlichen Themen
  • Sicherheit (auch finanzielle) bei der Personalentwicklungsplanung
  • Bindung von betrieblichem Know-how an das Unternehmen
  • Erhöhung der Beschäftigungsfähigkeit sowie Motivation und Einsatzbereitschaft von Arbeitnehmern und Arbeitnehmerinnen
  • Erschließen neuer Märkte/Marktpotenziale

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen