Geprüfte/-r Pflegedienstleiter/-in Kompaktkurs (160 Std.)

Hotel- und Wirtschaftsschule Rostock GmbH
In Rostock

1.360 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
38180... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Intensivkurs
Niveau Mittelstufe
Beginn Rostock
Unterrichtsstunden 520h
Dauer 3 Monate
Beginn 03.04.2018
  • Intensivkurs
  • Mittelstufe
  • Rostock
  • 520h
  • Dauer:
    3 Monate
  • Beginn:
    03.04.2018
Beschreibung

Die Pflegedienstleitung (PDL) zählt zu den besonders anspruchsvollen Aufgabe in der Alten- und Krankenpflege. Die gut qualifizierte PDL beinflusst in hohem Maße die Zufriedenheit der Mitarbeiter, die Pflegequalität und die Umsetzung der betrieblichen und pflegerischen Ziele. Zu ihren Aufgaben gehören Verantwortungsbereiche wie Qualitätssicherung, Entwicklung von neuen Pflegekonzepten und die Förderung der Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter.
Gerichtet an: Zur Prüfung ist zugelassen, wer eine staatlich anerkannte Berufsausbildung zum/zur Altenpfleger/-in, zur Krankenschwester, zur Kinderkrankenschwester, zum/zur Gesundheits- und Krankenpfleger/-in und danach zwei Jahre Berufspraxis in der ambulanten oder stationären Pflege nachweisen kann. Die nachgezuweisende Berufspraxis muss inhaltlich wesentliche Bezüge zu den Aufgaben einer Pflegefachkraft gemäß § 71 SGB XI haben.

Wichtige informationen

Mit Bildungsgutschein

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage Uhrzeiten
03.Apr 2018
Rostock
Am Kabutzenhof 21-22, 18057, Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland
Karte ansehen
Montag- Freitag, von 08:00-15:00 Uhr
Beginn 03.Apr 2018
Lage
Rostock
Am Kabutzenhof 21-22, 18057, Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland
Karte ansehen
Uhrzeiten Montag- Freitag, von 08:00-15:00 Uhr

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Dieser Kurs mit 160 Std. kann nur in Verbindung mit der Aufstiegsfortbildung Fachwirt(in im Gesundheitstag- und Sozialwesen absolviert werden, weil Inhalte die Weiterbildung anerkannt werden.

· Voraussetzungen

Zur Prüfung ist zugelassen, wer eine staatlich anerkannte Berufsausbildung zum/zur Altenpfleger/-in, zur Krankenschwester, zur Kinderkrankenschwester, zum/zur Gesundheits- und Krankenpfleger/-in und danach zwei Jahre Berufspraxis in der ambulanten oder stationären Pflege nachweisen kann. Die nachgezuweisende Berufspraxis muss inhaltlich wesentliche Bezüge zu den Aufgaben einer Pflegefachkraft gemäß § 71 SGB XI haben.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Mitarbeiterführung
Personalwirtschaft
Heim- und Betreuungsrecht
Qualitätssicherung
Pflegedienstleitung
Pflegeabrechnung
MDK
Altenpflege
Mitarbeiterbindung
SGB V
SGB XI
Pflegemanagement
Rechtliche Grundlagen
Controlling
Gesundheitsförderung
Gesundheitspsychologie
Case Management
Pflegewissenschaft

Dozenten

Alexander Steinhagen
Alexander Steinhagen
Erziehungswissenschaft, Soziologie

Andreas Grylla
Andreas Grylla
Kommunikation, Marketing

Friedrich Eydam
Friedrich Eydam
Pflegemanagement und Pflegewissenachaft

Janette Ströh
Janette Ströh
Diplommedizinpädagogin

Uta Koss
Uta Koss
Seniorenturismus, Pflege und Betreuung

Themenkreis

  • Mitarbeiterführung
  • Personalwirtschaft
  • Personalentwicklung
  • Pflegeorganisation und Personalplanung
  • Pflegekonzepte, Gerontologie, Gerontopsychiatrie
  • Qualitätsmanagement
  • Haftungsrecht
  • Heim- und Betreuungsrecht
  • Kommunikationstechniken, Präsentation und Moderation,
  • Konfliktmanagement
  • Projekt- und Prozessmanagement
  • Marketing und Kundenorientierung
  • Heimbetriebswirtschaftslehre
  • Pflegebuchführungsverordnung
  • Rechnungswesen
  • Controlling


Die Pflegedienstleitung (PDL) zählt zu den besonders anspruchsvollen Aufgabe in der Alten- und Krankenpflege. Die gut qualifizierte PDL beinflusst in hohem Maße die Zufriedenheit der Mitarbeiter, die Pflegequalität und die Umsetzung der betrieblichen und pflegerischen Ziele. Zu ihren Aufgaben gehören Verantwortungsbereiche wie Qualitätssicherung, Entwicklung von neuen Pflegekonzepten und die Förderung der Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter.