Geprüfte/r Requisiteur/in (IHK)

Event-Akademie der EurAka Baden-Baden gGmbH
In Baden-Baden

2.640 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
07221... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • IHK
  • Mittelstufe
  • Baden-baden
  • 450 Lehrstunden
  • Dauer:
    12 Wochen
  • Wann:
    13.11.2017
Beschreibung

mit Grundlagenlehrgang Bühnen- und Eventpyrotechnik

Das Berufsbild des Requisiteurs / der Requisiteurin gibt es seit Theater gespielt wird und Film und Fernsehen die Medienlandschaft bereichern. In der Zwischenzeit werden sie auch bei Events aller Art eingesetzt, denn sie sind unerlässlich in der Beschaffung von allen beweglichen Ausstattungsgegenständen (Requisiten). Des Weiteren haben sie ein breites Wissen über die kleinen Details die die verschiedenen Epochen kennzeichnen.

Neben der Vermittlung der notwendigen theoretischen Kenntnisse erhalten Sie die Möglichkeit den gut sortierten SWR-Fundus zu nutzen. Die enge Anbindung an die regional vorhandenen Produktionsbereiche wie Theater, Film-und Fernsehen und Halle unterstützen eine breite Wissensvermittlung, welche Sie in die Lage versetzt in allen Produktionssparten tätig zu sein. Diverse Exkursionen runden die Fortbildung ab.
Die eingesetzten Dozenten/innen kommen aus der Praxis und kennen Ihr Umfeld.

Wichtige informationen

Dieser Kurs ist als Bildungsurlaub anerkannt

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
13.November 2017
Baden-Baden
Breisgaustraße 19, 76532, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Ziel des Lehrgangs und der Prüfung ist, dass die Teilnehmer die notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten haben, um die Aufgaben eines Requisiteurs in seinem Aufgabenbereich wahrzunehmen. Z.B. das Erstellen einer Requisitenliste nach einer Text- und Drehbuchvorlage sowie nach Angaben des Bühnen-, Szenen-, Kostümbildners oder des Regisseurs, Kostenkalkulationen, Durchführungen von Beschaffungsvorgängen und Abwicklung der Produktion sowie Übernahme der Kostenverantwortung. Auswahl, Beschaffung, Transport, Lagerung und Rücklieferung von Requisiten, Szeneneinrichtungen, Drehservice. Beachten von Qualitätsanforderungen und einschlägigen Rechtsvorschriften. Prüfen und Pflegen des Bestandes. Bei der Vermittlung aller Fächer des Lehrgangs wird auf die zu erstellende Projektarbeit hingewiesen und inhaltlich vorbereitet. In der Projektarbeit muss nachgewiesen werden, dass Sie in der Lage sind, die für die Umsetzung notwendigen Aufgaben eines Requisiteurs zu erfassen,zu planen und zu präsentieren. Die Absolvierung des staatlich anerkannten Grundlehrgangs für Bühnen- und Event-Pyrotechniker ist im Lehrgang enthalten. Bitte bringen Sie eine Unbedenklichkeitsbescheinigung (§34 Abs. 2 1. SprengV) bis spätestens zum 2. Block mit – detaillierte Informationen erhalten Sie vor Ort.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Mitarbeiter/-innen die in der Requisite tätig sind.

· Voraussetzungen

s. Dokument

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Requisiten
Requisiteure
Kunst
Kultur
Soziales
Materialkunde
Werkstatt
Pyrotechnik
Spezialeffekte
Waffen
Gesundheitsschutz und Arbeitsschutz
Umweltschutz

Dozenten

Dozenten der Event-Akademie
Dozenten der Event-Akademie
Aus- und Weiterbildungen

Themenkreis

LEHRGANGSINHALTE

Fachtheoretischer Teil

  • Arbeitsmethodik
  • Produktion
  • Kultur-, Kunst- und Sozialgeschichte
  • Material- und Werkstattkunde
  • Spezialeffekte und Waffen
  • Arbeitssicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz
Fachpraktischer Teil
  • Projektarbeit und Präsentation

Zusätzliche Informationen

Zusatzgebühr für Grundlagenlehrgang Bühnen- und Eventpyrotechnik ca. 300,00 Euro Prüfungsgebühren: zzgl. 350,00 Euro entsprechend dem derzeitigen Gebührentarif (wird von der IHK Karlsruhe anhand eines Gebührenbescheids gesondert berechnet)