in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr

Geprüfter Brandschutzbeauftragter

LVQ
In Mülheim An Der Ruhr

1.450 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0208 ... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Intensivseminar berufsbegleitend
Niveau Fortgeschritten
Ort Mülheim an der ruhr
Unterrichtsstunden 64h
Dauer 5 Tage
Beginn 12.06.2018
weitere Termine
  • Intensivseminar berufsbegleitend
  • Fortgeschritten
  • Mülheim an der ruhr
  • 64h
  • Dauer:
    5 Tage
  • Beginn:
    12.06.2018
    weitere Termine
Beschreibung

Brandschutzbeauftragte können grundsätzlich in jedem Betrieb oder jeder Einrichtung bestellt werden. In Betrieben mit erhöhtem Brandrisiko (Produktion) oder einer erhöhten Gefährdung, die durch einem Brand entstehen kann (Altenwohnheime), sind Brandschutzbeauftragte zwingend notwendig!

Wichtige informationen

Dieser Kurs ist als Bildungsurlaub anerkannt

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
12.Jun 2018
12.Nov 2018
Mülheim An Der Ruhr
Ruhrorter Straße 47, 45478, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen
Beginn 12.Jun 2018
12.Nov 2018
Lage
Mülheim An Der Ruhr
Ruhrorter Straße 47, 45478, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Zielgruppe Fachkräfte mit abgeschlossener Ausbildung, Fach-kräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragte. Sollten die notwendigen Kenntnisse nicht vorliegen, so können diese durch einen 4-tägigen Vorbereitungskurs erworben werden.

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

...melden wir uns bei Ihnen per E-mail mit einem Informationspaket, welches auch ein Anmeldeformular enthält. Gerne stehen wir Ihnen für Fragen zur Verfügung!

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Brandschutz
Brandschutzbeauftragter
Baulicher Brandschutz
Aufgaben eines Brandschutzbeauftragten
Zusammenarbeit mit Aufsichtsbehörden
Flucht- und Rettungspläne
Gefahrstoffe
Brandverhütung
Brandklassen
Arbeitssysteme

Dozenten

N.N. N.N.
N.N. N.N.
Produktrecht

Themenkreis

Die Verhütung und Bekämpfung von Bränden sind Gemeinschaftsaufgaben aller im Betrieb beschäftigten Mitarbeiter. Brandschutzbeauftragte können grundsätzlich in jedem Betrieb oder jeder Einrichtung bestellt werden und sind in jedem Betrieb und in jeder Einrichtung notwendig, insbesondere in denen ein erhöhtes Brandrisiko besteht.

Zielgruppe

Fachkräfte mit abgeschlossener Ausbildung, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragte.

Sollten die notwendigen Kenntnisse nicht vorliegen, so können diese durch einen 3-tägigen Vorbereitungskurs erworben werden.

Lehrgangsinhalte

Der Brandschutzbeauftragte hat den Brandschutz-Verantwortlichen eines Betriebes (Arbeitgeber/Unternehmer, Betriebsleiter, Behördenleiter) in allen Fragen des Brandschutzes zu unterstützen. Diese Unterstützungstätigkeit sieht beispielhaft wie folgt aus:

· Aufstellen von Brandschutzordnungen und Einhaltung rechtlicher Vorgaben (z.B. Alarm- und Feuerwehrpläne, Flucht- und Rettungspläne, Regelungen bei Heißarbeiten usw.)

· Ausbildung von Mitarbeitern

· Betreuung von Brandschutzeinrichtungen

· Überwachung der Benutzbarkeit von Flucht- und Rettungswegen

· Ermittlung von Brand- und Explosionsgefahren

· Teilnahme an bzw. Durchführung von Brandschutzbegehungen

· Gestaltung von Arbeitsverfahren und Einsatz von Arbeitsstoffen

· Zusammenarbeit mit der Aufsichtsbehörde, der Feuerwehr und den Feuerversicherern

Zertifikatskurs

Dieses Ausbildungsprogramm wurde entwickelt durch die Deutsche Gesellschaft für Wirtschaftliche Fertigung und Sicherheitstechnik e.V.

Die Dauer der Ausbildung beläuft sich auf 64 Ustd. Nach einzelnen Themenabschnitten erfolgt eine Teilprüfung, so dass Sie zum Ende über Ihr Ergebnis informiert werden können.

Durch das Bestehen der Prüfung hat der Absolvent die fachliche Qualifikation erworben, um als Fachkraft für Arbeitssicherheit im Brandschutz tätig werden zu können und erfüllt damit auch die Bedingungen nach §5 Arbeitssicherheitsgesetz und §10 Arbeitsschutzgesetzes sowie der DGUV Vorschrift 2. Zugleich wird damit die Qualifikation als Brandschutz-Beauftragter nach der vfdb-Richtlinie und in Anlehnung der CFPA-Richtlinie erlangt.

Zusätzliche Informationen

Die Verhütung und Bekämpfung von Bränden sind Gemeinschaftsaufgaben aller im Betrieb beschäftigten Mitarbeiter. Brandschutzbeauftragte können grundsätzlich in jedem Betrieb oder jeder Einrichtung bestellt werden und sind in jedem Betrieb und in jeder Einrichtung notwendig, insbesondere in denen ein erhöhtes Brandrisiko besteht.

User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen